21 Juni 2021 | Gesellschaft

Rukoro - vielseitige Laufbahn beendet

Herero-Chef Vekuii Reinhard Rukoro (Paramount Chief, Ombara Otjitambi) ist am Freitag, 18. Juni, im Alter von 66 Jahren verstorben, nachdem er am Mittwoch ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Die traditionelle Behörde der Ovaherero teilte mit, dass das Covid-Virus bei ihm festgestellt wurde. Er hinterlässt seine Frau und Kinder.

Rukoro wurde am 11. November 1954 in Otjiwarongo geboren, hat Grundschulen in Swakopmund und Karibib besucht. In Döbra/Windhoek hat er sein Matrik geschrieben. 1980 hat er das damalige Südwestafrika verlassen und 1983 in Warwick, England, den Juragrad LLB erlangt. In Washington DC, am College of Law, kam 1987 der LLM-Grad in Völkerrecht dazu.

Rukoro hatte nach einer vielseitigen, aktiven Laufbahn in der Parteipolitk, in führenden Staatsposten sowie auf korporativer Managerebene zuletzt 2914 sein jüngstes und nicht minder prominentes Profil erhalten, als er die Führung eines Teils der Ovaherero in der Rolle des Ombara und an der Spitze der traditionellen Behörde der Ovaherero übernahm. Während der letzten fünf Jahre ist er in der Häuptlingsrolle stark als Litigant hervorgetreten, als er über US-amerikanische Gerichte in dreimaligem, aufwändigem Anlauf, jedes Mal ohne Erfolg - versucht hat, die Bundesrepublik Deutschland auf der Grundlage des Genozid-Dogmas mit Reparationsforderungen zu verklagen. Seine Anstrengung auf der Gerichtsebene lief parallel zu den politzischen Genozidverhandlungen zwischen Windhoek und Berlin, die auf staatspolitischer Ebene geführt wurden. Chef Rukoro hat dem Ergebnis dieser Verhandlungen, dem deutsch-namibischen Versöhnungspaket, zuletzt seine vehemente Ablehnung bekundet, unter Anderem weil die verhandelnden Parteien seine Fraktion nicht direkt an den Unterhandlungstisch geholt haben.

Rukoro hat seine politische Laufbahn 1975 in der SouthWest Africa National Union (SWANU) begonnen. Zusammen mit Daniel Tjongarero von der Swapo war er damals ein führender Aktivist im Inland.

Mit SWANU als Mitgliedspartei führte Rukoro 1989 ein Wahlbündnis, die Namibia National Front (NNF), in die Wahlen für die Verfassgunggebende Versammlung, bzw. Nationalversammlung, wo er einen Sitz eroberte und einnahm. Er zählt zu den Vätern des Gundgesetzes. Nach der Unabhängigkeit wurde er Vizejustizminister, darauf Regierungsanwalt (attorney general) und trat der Swapo bei. Im Jahre 2000 verließ er den Staatsdienst, um als geschäftsführender Direktor von Sanlam Namibia anzutreten. Im gleichen Rang wechselte er danach zur First National Bank. Seinen letzten Führungsposten besetzte er als Chef der Meatco-Exportfabrik für Rindfleisch.

Präsident Geingob hat für Ombara Vekuii Reinhard Rukoro ein Staatsbegräbnis angeordnet. In seiner politischen, juristischen und ethnischen Laufbahn war er ein prominenter Verfechter.

Eberhard Hofmann

Gleiche Nachricht

 

Taskforce zur Suizidprävention eingerichtet

vor 4 tagen - 13 September 2021 | Gesellschaft

Windhoek (Nampa/km) - Die stellvertretende Gesundheitsministerin Esther Muinjangue hat am Freitag, dem Weltselbstmordtag, eine Taskforce zur Suizidprävention in der Khomas-Region ins Leben gerufen. Ihre Aufgabe...

Ursprung des Heldengedenktages führt nach Omugulugwombashe

vor 3 wochen - 27 August 2021 | Gesellschaft

Gestern, am 26. August, feierte Namibia den Heldengedenktag. Am 26. August 1966 griff das südafrikanische Militär das im Busch unweit der Ortschaft Tsandi (Omusati-Region) gelegene...

Jede Pizza ein Stück Familiengeschichte

vor 3 wochen - 27 August 2021 | Gesellschaft

Nina Victoria Ebner Windhoek „Wir wollten etwas Original-Italienisches nach Namibia bringen”, verrät Inhaberin Karen gleich zu Beginn im Gespräch mit der AZ. Um den eigenen...

#aznamnews - Rolling-Stones-Schlagzeuger Charlie Watts mit 80 gestorben

vor 3 wochen - 24 August 2021 | Gesellschaft

London (dpa) - Der Schlagzeuger der legendären Rockband Rolling Stones, Charlie Watts, ist tot. Der britische Musiker starb im Alter von 80 Jahren, wie sein...

Land-Rover-Klub unterstützt Dagbreek-Schule

vor 1 monat - 16 August 2021 | Gesellschaft

Am vergangenen Freitag übergab der Vorsitzende des Autoclubs „Land Rover Owners Namibia“ (LRON), JC Kruger, offiziell zwanzig große Klapptische im Wert von 15900 Namibia-Dollar an...

Geliebt und kritisiert: Reizfigur Herzogin Meghan wird 40

vor 1 monat - 03 August 2021 | Gesellschaft

Santa Barbara/London (dpa) - Nur wenig mehr als zwei Jahre war Meghan Markle aktives Mitglied des britischen Königshauses - dennoch war es der wohl folgenreichste...

Allgemeine Zeitung informiert deutschsprachige Leserschaft seit 105 Jahren

vor 1 monat - 22 Juli 2021 | Gesellschaft

Vor fünf Jahren schrieb AZ-Chefredakteur Stefan Fischer in der Einleitung der 100-jährigen Jubiläumsausgabe: „Die Allgemeine Zeitung ist national und international ein Exot: Die älteste Tageszeitung...

Altpastor Peter Pauly verstorben

vor 1 monat - 19 Juli 2021 | Gesellschaft

Windhoek/Otjiwarongo (hf) - Peter Pauly ist am Freitag, 16. Juli 2021, im Alter von 103 Jahren in Otjiwarongo verstorben, wenige Monate vor seinem 104. Geburtstag....

Gedenktafel für COVID-19-Opfer

vor 2 monaten - 02 Juli 2021 | Gesellschaft

In Anbetracht der Tatsache, dass die deutschsprachige Gemeinschaft in Namibia momentan eine kaum zu begreifende Menge an Verstorbenen zu beklagen hat, wird die Allgemeine Zeitung...

Ngavirue - aktiver Einsatz bis ans Ende

vor 2 monaten - 29 Juni 2021 | Gesellschaft

Dr. Zedekia Ngavirue, während der vergangenen sechs Jahre der ernannte Unterhändler und Vertreter der namibischen Regierung in den Versöhnungsverhandlungen zwischen Namibia und Deutschland, ist am...