28 September 2018 | Wirtschaft

Rössing-Verkauf: kein Kommentar

Swakopmund/Arandis (er) – Hat das chinesische Unternehmen China National Nuclear Corp. (CNNC) tatsächlich Interesse, die Uranmine Rössing zu kaufen? Derweil sich Rössing selbst dazu nicht äußern will, gab es nun eine indirekte Bestätigung vom Ministerium für Bergbau und Energie.

„Rössing Uranium liefert keinen Kommentar zu Gerüchten oder Marktspekulationen“, teilte Rössing-Geschäftsführer Werner Duvenhage jetzt auf Nachfrage der AZ mit. Er wollte sich weiter nicht zu der jüngsten Spekulation äußern, dass die Mine vor einem Verkauf stehe.

Indes hat sich Simeon Negumbo, Staatssekretär im Bergbauministerium, im Gespräch mit der Tageszeitung The Namibian zu diesem Thema geäußert. Er sei sich über „laufende Diskussionen“ bewusst, könne aber keine weiteren Details nennen, soll er gesagt haben. Die Gespräche über den Verkauf der Mine sollen aber in einem „fortgeschrittenen Stadium“ sein. Negumbo war gestern nicht erreichbar.

Die jüngsten Gerüchte über den möglichen Eigentümerwechsel eines der ältesten Uranbergwerke der Welt wurden vor kurzem vom Nachrichtenportal Energy Intelligence ans Tageslicht gebracht (AZ berichtete). Neben Rössing ist zurzeit nur noch die Husab-Uranmine in Produktion. Die Hauptanteile der Husab-Mine unweit der Rössing-Mine gehören China General Nuclear Power Corporation (CGNPC).

Gleiche Nachricht

 

Explosion bei Uis: Bei der Zinn-Mine wird wieder gesprengt

vor 4 tagen - 07 Dezember 2018 | Wirtschaft

Das Unternehmen AfriTin Mining Limited ist einen Schritt näher an das Ziel gerückt, die im Jahr 1989 stillgelegte Uis-Zinn-Mine wiederzubeleben. Am Mittwochnachmittag wurde die erste...

Keetmanshoop erhält Masterplan für Wassersystem

1 woche her - 04 Dezember 2018 | Landwirtschaft

Windhoek/Keetmanshoop (nic) – Das französische Wassertechnik-Unternehmen Altereo und der hiesige Wasserversorger NamWater haben eine Absichtserklärung für die Umsetzung eines gemeinschaftlichen Trinkwasserprojekts in Keetmanshoop unterzeichnet. Wie...

Betrieb bleibt unverändert

1 woche her - 03 Dezember 2018 | Wirtschaft

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek„Rössing Uranium Limited (RUL), sei es die Mine oder der Betrieb, wurde nicht insgesamt an China National Uranium Corporation Limited verkauft, wie...

Goldmine unter neuer Führung

vor 2 wochen - 22 November 2018 | Wirtschaft

Windhoek/Karibib (cev) - Die Navachab-Goldmine nahe Karibib hat einen neuen Geschäftsführer: Rückwirkend zum 1. November wurde der seit Februar dieses Jahres amtierende Chef, George Botshiwe,...

Scheck-Zahlungen bald eingestellt

vor 2 wochen - 22 November 2018 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Ein Geldtransfer per Scheck wird in Namibia ab Juni 2019 nicht mehr möglich sein. Dies gab der Hauptgeschäftsführer der Bankenvereinigung von Namibia...

Namaqua will Schlachtbetrieb ausbauen

vor 3 wochen - 20 November 2018 | Landwirtschaft

Windhoek/Otjiwarongo (nic) – Das Fleischereiunternehmen Namaqua North will seinen Schlachtbetrieb auf einer Farm in der Nähe von Otjiwarongo mit der Verarbeitungsanlage in der Stadt zusammenlegen....

Spargel, der König des Gemüses

vor 3 wochen - 16 November 2018 | Landwirtschaft

Von Antonia Hilpert, Windhoek/Swakopmund„Weißer Spargel ist einfach eine Delikatesse, eben Kost für Königinnen und Könige“, schwärmt John Meinert. Schon als Kind lernte er das Gemüse...

Transport-Inflation sorgt weiter für Preisdruck

vor 3 wochen - 16 November 2018 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Auch im Oktober hat der Anstieg der Spritpreise für inflationären Auftrieb in Namibia gesorgt. Die jährliche Inflationsrate ist von 4,8 Prozent im...

Mieterschutz in Startlöchern

vor 3 wochen - 15 November 2018 | Wirtschaft

Von C. Sasman und C. von AltenWindhoekDie Regierung will der „Ausbeutung von Mietern“ einen Riegel vorschieben. Wie Informationsminister Tjekero Tweya gestern in Windhoek mitteilte, hat...

Wettbewerbsfähigkeit hinkt hinterher

vor 4 wochen - 12 November 2018 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekWenn Namibia mit anderen Wirtschaftsmärkten dieser Welt und vor allem innerhalb der Region mithalten will, muss das Land mehr tun, um...