12 Februar 2019 | Sport

Rosberg sieht Vettel bei Ferrari unter Zugzwang

Berlin (dpa) - Gut einen Monat vor dem Saisonstart in der Formel 1 sieht Ex-Weltmeister Nico Rosberg seinen ehemaligen Rivalen Sebastian Vettel bei Ferrari unter Zugzwang. „Sie haben jetzt zwei Chancen gehabt und diese vor allem im letzten Jahr überhaupt nicht genutzt, im Gegenteil. Deswegen ist schon Druck drauf, dass es jetzt mal was wird“, sagte Rosberg der Deutschen Presse-Agentur.
Vettel hatte im Vorjahr gute Chancen, Lewis Hamilton und Mercedes im Kampf um den Titel zu schlagen, doch auch aufgrund eigener Fehler misslang dem Heppenheimer und der Scuderia der Angriff. Vettel wurde hinter Hamilton Zweiter. Seine vier WM-Titel holte der 31-Jährige bis 2013 allesamt mit Red Bull, der nächste Anlauf startet am 17. März beim ersten Saisonrennen im australischen Melbourne.
Bei Ferrari kommt es nach dem Wechsel des Finnen Kimi Räikkönen zu Sauber zu einer neuen Konstellation, denn im Monegassen Charles Leclerc (21) bekommt Vettel einen neuen Teamkollegen. „Der Junge gibt richtig Gas. Er ist auf einem anderen Level als Kimi, der klar die Nummer zwei war“, sagte Rosberg: „Leclerc wird voll auf Nummer eins gehen und es wird spannend zu sehen, wie der Sebastian damit umgeht und wie die Rangordnung bei Ferrari künftig sein wird.“ Vettel sei „natürlich einer der besten Fahrer überhaupt, aber der junge Leclerc ist auch sehr stark“, so der gebürtige Wiesbadener. (Foto: dpa)

Gleiche Nachricht

 

Emre Can: Soziale Medien sind „Fake-Welt“

vor 8 stunden | Sport

München (dpa) - Fußballprofi Emre Can steht den Sozialen Medien kritisch gegenüber. „Für mich ist das eine Fake-Welt, in der sich jeder so gut wie...

„Neuer Impuls“ für Hertha BSC

vor 9 stunden | Sport

Von Thomas Wolfer und Florian Lütticke, dpa Berlin Seine längste Niederlagenserie kostet Pal Dardai zwar im Sommer den Job als Cheftrainer, dem Fußball-Bundesligisten Hertha BSC...

Joker Wintzheimer rettet HSV

vor 10 stunden | Sport

Von Holger Schmidt, dpa Köln Auch das späte Erfolgs-Erlebnis hatte bei Hannes Wolf keine Lust auf eine große Geburtstags-Party geweckt. „Das ist mir ehrlich gesagt...

Die Sensation knapp verpasst

vor 23 stunden | Sport

Windhoek (omu) - Die Baustelle am Suburbs Park war am Samstagnachmittag Schauplatz eines spannenden Comebacks der Rugby-Mannschaft der Namibischen Universität (UNAM). Dabei sah es bis...

Cohen dominiert 2. Ligarunde

vor 23 stunden | Sport

Von Stefan Noechel Windhoek Am vergangenen Samstag fand die 2. Bank Windhoek Ligarunde beim Cohen-Faustball-Club in Windhoek statt. Die erste Mannschaft Cohens (CFC) konnte mit...

Verband festigt Partnerschaften

vor 23 stunden | Sport

Windhoek (omu) - Mit einem internationalen Trainersymposium möchte der Namibische Basketball Verband (NBF) weitere Partnerschaften kreieren. Eingeladen waren Übungsleiter aus den englischsprachigen afrikanischen Staaten, sowie...

Tiger Woods ist wieder da

vor 1 tag - 15 April 2019 | Sport

Augusta (dpa) - Der Jubel am 18. Grün des Augusta National Golf Clubs war ohrenbetäubend, als Tiger Woods den entscheidenden Putt zu seinem fünften Master-Triumph...

Perfektes Debüt für Schmidt

vor 1 tag - 15 April 2019 | Sport

Düsseldorf/Sinsheim/ Frankfurt/Main (dpa) - Im Training flogen die Fäuste, im Titelrennen präsentiert sich der FC Bayern München aber meisterlich. Einen Tag nach der kurzzeitig abgegebenen...

Hillsborough-Katastrophe vor 30 Jahren – „Hoffen auf Gerechtigkeit“

vor 1 tag - 15 April 2019 | Sport

Von Philip Dethlefs und Lars Reinefeld, dpa Liverpool Am berühmten Stadion Anfield, wo der FC Liverpool in dieser Saison nach dem ersten Meistertitel seit 29...

Eine kleine Sensation für Miller

vor 1 tag - 15 April 2019 | Sport

Windhoek (pl) - Die Afrika-Meisterschaft im Mountainbike 2019 am Samstag in Windhoek hat eine kleine Sensation hervorgebracht. Alex Miller konnte bei seiner Premiere bei den...