04 November 2013 | Polizei & Gericht

Richterin weist Notwehrplädoyer zurück

Windhoek (ms) – Der 29-jährige Elias Lukas, der vor rund drei Jahren den Lebensgefährten seiner Ex-Freundin angeblich aus Notwehr erstochen hat, ist wegen vorsätzlichen Mordes verurteilt worden. Wie Richterin Naomi Shivute bei ihrer Urteilsbegründung am Freitag unter Berufung auf Zeugenaussagen, Tatortspuren und den Obduktionsbericht hervorhob, gebe es keine Anzeichen dafür, dass Lukas sich selbst gegen einen lebensgefährlichen Angriff verteidigt habe, als er am 17. Dezember 2010 den 26-jährigen Malakia Matias in Otjiwarongo erstochen habe. Schließlich würden sich nicht nur forensische Untersuchungen und Zeugenaussagen, sondern auch Angaben des Angeklagten selbst zur Gewissheit verdichten, dass jener dem flüchtigen Matias gefolgt sei und diesen mehrmals in den Rücken gestochen habe. Das Opfer habe folglich keine Bedrohung für den Beschuldigten dargestellt, weshalb sich dieser auch nicht auf eine Notwehrsituation berufen könne. Dabei wies die Richterin auch die Version des Angeklagten zurück, wonach Matias ihn zuerst angegriffen und einige Messerstiche versetzt habe, bevor er geflohen sei. Diese Darstellung sei nach Auffassung der Richterin eine eindeutig erfundene Schutzbehauptung, weil sich an dem Standort des angeblichen Angriffs auf Lukas keine Blutspuren gefunden hätten. Unabhängig davon könne sich Lukas selbst dann nicht auf Notwehr berufen, wenn ihn Matias tatsächlich zuerst mit einem Messer angegriffen haben sollte. Schließlich sei jener von Lukas erwiesener Maßen in den Rücken gestochen worden und habe zum Zeitpunkt dieser Messerattacke keine Bedrohung für den Angeklagten dargestellt. Darüber hinaus verwies die Richterin darauf, dass Lukas seinem Opfer insgesamt elf Messerstiche zugefügt und dabei schwere Verletzungen an lebenswichtigen Organen wie Leber und Lunge beigebracht habe. Demnach habe der Angeklagte eindeutig in Tötungsabsicht gehandelt und sich damit des vorsätzlichen Mordes schuldig gemacht habe. Lukas hatte ausgesagt, er sei bei der Wohnung der Mutter seiner Ex-Freundin von deren neuem Lebensgefährten Matias zunächst beschimpft und beleidigt und dann mit einem Messer angegriffen worden.

Gleiche Nachricht

 

Kreditgeber kämpfen gegen Gesetz

vor 13 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek In einer Klageerwiderung führen die Antragsgegner, zu denen der Präsident, die Premierministerin, der Finanzminister und die Finanzdienstaufsichtsbehörde (NAMFISA) gehören, an, dass...

Mordprozess macht Fortschritte

vor 3 tagen - 11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Die juristische Aufarbeitung des vor knapp vier Jahren in Swakopmund verübten Mordes an dem Rentnerehepaar Strzelecki, der Demonstrationen in der Küstenstadt ausgelöst hatte (Foto) macht...

Corona bremst Kautionsprozess

vor 3 tagen - 11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Sichtlich frustriert zeigte sich gestern der Anwalt Albert Titus, der Jafet Simon (48) verteidigt. Simon, der den Rang Detective Warrant Officer...

Wende in Mordfall

vor 3 tagen - 11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekIn der schriftlichen Stellungnahme, die er nach seiner Festnahme am 3. August 2017 gegenüber Polizei-Inspektor Rafael Litota abgegeben hatte, gibt der Angeklagte...

Kongolese bleibt in ­Untersuchungshaft

vor 3 tagen - 11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) • Der Kongolese Gilbert Kalenga (31) bleibt weiter in U-Haft, nachdem er am Dienstag im Besitz von 27 Kilogramm Marihuana im Wert von...

Mit der Harke verprügelt

vor 4 tagen - 10 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Henties Bay (er) - Erneut wurde ein Pensionär an der zentralen Küste in seiner Wohnung überfallen, geschlagen und schwer verletzt. Der 83 Jahre alte Carel...

Polizistin belastet Noa - Kaution abgelehnt

vor 4 tagen - 10 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Bei ihrer gestrigen Vernehmung am Regionalgericht in Katutura gab die Polizistin Ester Kawiwa zu Protokoll, dass die Vorwürfe gegen den Angeklagten...

Marihuana sichergestellt

vor 4 tagen - 10 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) - Ein 31 Jahre alter Kongolese wurde am Dienstagvormittag in Swakopmund im Besitz von 27 Kilogramm Marihuana erwischt. Der Straßenverkaufswert der Drogen wird...

Fälle der häuslichen Gewalt

vor 5 tagen - 09 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sb) - Die namibische Polizei verzeichnete am Wochenende zwei Fälle der häuslichen Gewalt. So soll eine 26-jährige Frau am Freitag in Aminuis in der...

Mordverdächtiger wieder auf freiem Fuß

1 woche her - 07 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/km) - Ein wegen Mordes an seiner Freundin angeklagter Mann wurde aus dem Gefängnis entlassen, da der Staat den Fall vor dem Gericht nicht...