27 Februar 2019 | Politik

Repatriierung der Kolonialgüter: Bibel und Peitsche angekommen

Windhoek (nic) – Nach Monaten der Vorbereitung traf gestern eine deutsche Delegation mit Bibel und Peitsche des namibischen Nationalhelden Hendrik Witbooi in Windhoek ein. Die Kulturgüter sollen Ende der Woche offiziell an Namibia repatriiert werden, nachdem in den vergangenen Monaten bereits einige weitere Kolonialobjekte in ihr Ursprungsland zurückgeführt worden waren (AZ berichtete).

Bildungsministerien Katrina Hanse-Himarwa sprach von „gemischten Gefühlen“, die sich bei Ankunft der verheißungsvollen Holzkiste am internationalen Flughafen Hosea-Kutako auf namibischer Seite breit gemacht hätten. So habe man sich einerseits „in die Zeit des blutigen Kolonialkriegs zurückgesetzt“ gefühlt, während gleichzeitig auch Dankbarkeit für die Aufrichtigkeit und Kooperation Deutschlands herrsche. „Und genau deshalb empfangen wir die deutschen Besucher mit offenen Armen“, versicherte die Politikerin.

Nach ihrer Ankunft wurde die Delegation von Vizepräsident Dr. Nangolo Mbumba im alten Staatshaus in Windhoek begrüßt. Mbumba sprach von einem „historischen Tag“, der sich auf die guten bilateralen Beziehungen der Länder stütze und dazu geführt habe, dass „Erbstücke“ zurückführt werden, die „vor 126 Jahren bei dem brutalen Militärangriff bei Hornkranz vom Befehlshaber Witbooi beschlagnahmt wurden.

Petra Olschowski, Delegationsleiterin und baden-württembergische Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, sprach ihren Respekt hinsichtlich des „bedeutenden historischen Ereignisses“ aus und versicherte ihr Bedauern und ihre Reue hinsichtlich des damaligen Diebstahls.

Laut offiziellen Angaben wird die Delegation am Donnerstag nach Gibeon? reisen und dort die Kolonialobjekte an Präsident Hage Geingob übergeben. Am Freitag werde schließlich der Ort Hornkranz besucht.

Gleiche Nachricht

 

Dürre und Geldmittel knebeln SADC-Entwicklungen

vor 1 tag - 18 März 2019 | Politik

Windhoek (ste) - Entgegen wiederholter Versicherungen seitens verschiedener Teilnehmer und Gastsprecher bei den Komitee-Versammlungen sowie der Ministerkonferenz der Südafrikanischen Staatengemeinschaft (SADC) in Windhoek, das die...

PDM-Chef Venaani strebt verschlanktes Kabinett an

vor 4 tagen - 15 März 2019 | Politik

Der Präsident der Popular Democratic Movement (PDM), McHenry Venaani (Mitte), will das Kabinett verkleinern, falls er bei der Wahl im Jahre 2020 zum Staatsoberhaupt gewählt...

Steytler gibt Berateramt auf

1 woche her - 12 März 2019 | Politik

Windhoek (nic) – Dr. John Steytler ist nicht länger als Präsidentenberater tätig. Dies gab die Präsidentschaft gestern in einer schriftlichen Mitteilung bekannt. Demnach hat der...

Genozid-Klage wird abgewiesen

1 woche her - 08 März 2019 | Politik

Von F. Steffen & C. Sasman, Windhoek / New York US-Distriktrichterin Laura Taylor Swain hat den Antrag auf Strafverfolgung Deutschlands seitens der Herero- und Nama-Bevölkerung...

Revolution: Nudo unter weiblicher Führung

1 woche her - 08 März 2019 | Politik

Esther Utjiua Muinjangue ist die erste Frau in Namibia, die an die Spitze einer politischen Partei gewählt wurde. Beim dritten Wahlkongress der Partei Nudo (National...

Veränderte SOE-Gesetzesvorlage

1 woche her - 07 März 2019 | Politik

Windhoek (NMH/ste) - Nachdem der Gesetzentwurf für Namibias staatliche- und halbstaatliche Unternehmen (sogenannte SOEs) im Vorjahr vom Nationalrat abgewiesen und mit Änderungsvorschlägen zurück an das...

Artefakte lösen Streit aus

1 woche her - 06 März 2019 | Politik

Windoek (NMH/ms) – Die Rückführung einer Peitsche und Familienbibel des ehemaligen Nama-Führers Hendrik Witbooi hat eine weitere Auseinandersetzung zwischen der SWAPO und dem Chef der...

Geingob fordert Entschuldigung

vor 2 wochen - 01 März 2019 | Politik

Von Frank Steffen, GibeonNach Monaten der Vorbereitung wurden gestern die Peitsche und Familienbibel des ehemaligen Nama-Häuptlings Hendrik Witbooi von deutschen Regierungsvertretern an die namibische Regierung...

Kongolesischer Präsident Tshisekedi erstmals in Namibia

vor 2 wochen - 28 Februar 2019 | Politik

Windhoek (nic) - Felix Tshisekedi, Präsident der Demokratischen Republik Kongo, will sich für Frieden und ein Ende der Korruption in seinem Land stark machen. Dies...

Swartbooi beschuldigt SWAPO der Täuschung

vor 2 wochen - 28 Februar 2019 | Politik

Von C, Sasman, M. Springer, WindhoekWie LPM-Chef Bernardus Swartbooi am Montag bei einer Pressekonferenz mutmaßte, sei das plötzliche Interesse der SWAPO am Thema Ahnenland nur...