25 März 2021 | Leserpost

Reparationszahlungen der Namas und Hereros

Betr.: Signal aus Berlin (18.03)

Heute diskutieren wir nur noch über Geld - und das auch nach vergangenen 112 Jahren – welches die Begierde der derzeitigen Bevölkerung oder eben deren Politiker deutlich macht. Diese vergangene Misere und immer noch aktuelle Situation mit den Nama und Hereros wird langsam schon etwas langweilig. Hilft alles jammern nichts. Die derzeitige wirtschaftliche Lage, egal, wo auf dieser Welt, ist ungemütlich, denn die Welt muss sich von der derzeitigen Pandemie wirtschaftlich als auch sozial erholen. Alle geforderten Reparationszahlungen müssen gemeinsam, in Zusammenarbeit und durch Verhandlungen, sichergestellt werden, damit tatsächlich gefährdete Gemeinschaften die notwendige finanzielle Unterstützung erhalten. Die geforderten Gelder müssen in einer gut organisierten Verteilung auch die richtigen Menschen erreichen, damit die Ernährungssicherheit und das Gesundheitswesen der Bevölkerung garantieret werden kann. Durch Korruption innerhalb die Regierung bereichern sich Politiker immer wieder gerne und werden auch sicher gehen, dass ihre eigenen Taschen mit Geld gefüllt werden. Das Streben nach Selbstbereicherung muss sich ändern, ansonsten werden die geforderten Gelder nie dort ankommen, wo am meisten benötigt. Die Reparationszahlungen müssen mit einem Verteilerschlüssel gut organisiert werden, ansonsten werden sich die Nachkommen der heutigen einheimischen Bevölkerung von der Kolonialzeit nie erholen und nur ein Nachsehen erleben.

Ernst Koller

Full-Reuenthal

Gleiche Nachricht

 

Raum für das Wild

vor 2 wochen - 29 April 2021 | Leserpost

Ich kommentiere oft auf Facebook und vielleicht haben Sie schon genug von meinen Kommentaren. Ich kämpfe einen einsamen Kampf, ich kann nicht anders, als zu...

Gründung des „Forums Deutschsprachiger Namibier“

vor 2 wochen - 29 April 2021 | Leserpost

Der Vorstand des Forums Deutschsprachiger Namibier (FDN) gibt seiner Freude über die erfolgreiche Gründungsversammlung am 22. April 2021 Ausdruck.Sie fand zeitgleich und digital vernetzt sowohl...

Biomasse-Partnerschaft zwischen Namibia und Hamburg

vor 2 wochen - 29 April 2021 | Leserpost

Frau Bertchen Kohrs von Earthlife hat in ihrem Leserbrief vom 22. April aus ihrer Sicht den Stand der Diskussion zum Thema einer möglichen Partnerschaft zwischen...

Wüstenlöwen

vor 2 wochen - 29 April 2021 | Leserpost

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mit großem Bedauern den Bericht über die Wüstenlöwen gelesen. Wie kann es sein, dass die Löwen verhungern? Es...

Was wissen wir wirklich über die Corona Krise?

vor 3 wochen - 22 April 2021 | Leserpost

Wer letztes Jahr dachte, die Corona-Krise wird im September 2019 abflauten, hegte neue Hoffnungen auf März, April 2021. Aber Pustekuchen! Auf Stimmen, die schon im...

Ersatz von Steinkohle in Deutschland durch Buschholz aus Namibia?...

vor 3 wochen - 22 April 2021 | Leserpost

Auf Initiative der GIZ prüft die Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Landwirtschaft in Hamburg den Ersatz von Steinkohle durch Buschholz aus Namibia. Der Widerstand...

Rettungsschirm für Tourismus

vor 3 wochen - 22 April 2021 | Leserpost

Vielleicht darf man einmal darauf hinweisen, dass ein gewisser Schutz für kleine und mittlere Betriebe privatwirtschaftlich organisiert werden kann. Mit etwas Unterstützung durch Investment- und...

Rassismuskeule

vor 1 monat - 15 April 2021 | Leserpost

Im Zweifelsfalle Rassismus! Vor einiger Zeit, als die Corona-Impfstoffe entwickelt wurden, hat man wie üblich weltweit Freiwillige gesucht, um Wirkstoffe zu testen. Dabei wurden Junge...

Impfstoff Sinopharm aus China

vor 1 monat - 15 April 2021 | Leserpost

Gestern erreichte uns hier die Meldung, dass jetzt auch die Chinesen einräumen, dass die eigenen Impfstoffe nur eine geringe Wirksamkeit haben. Man denkt jetzt daran,...

Die Gefahr besteht

vor 1 monat - 15 April 2021 | Leserpost

Ja, als Verteidigungsminister besteht die Gefahr der Korruption.... Bitter....Rolf SiemonBremen