27 September 2011 | Politik

Reparationsforderung geht im Gepäck mit nach Berlin

Windhoek/Berlin - Zwei leitende Ovaherero-Chefs, Alfons Maharero und Kuaima Riruako, haben vor ihrer Abreise am Sonntagabend erklärt, dass sie mit deutschen Stellen das Reparationsthema zum Kolonialkrieg 1904 - 1907 anschneiden wollen. Die namibische Delegation zur Entgegennahme von 20 Schädeln aus dem Kolonialkrieg vor rund 105 Jahren aus der Universitätsklinik Charité in Berlin ist indes auf 73 Mitglieder angewachsen. Neben traditionellen Ovaherero- und Namachefs sowie ausgesuchten Ratsherren sind Kräfte inbegriffen, die als "technisches Team" und als Medien/Gruppenfotograf definiert sind. Jugend-, Sport- und Kulturminister Kazenambo Kazenambo, sein Staatssekretär Dr. Peingeondjabi Shipoh sowie Bischof Dr. Zephania Kameeta waren der Delegation schon vorausgereist. Etliche Delegierte beherrschen Deutsch gut.

Maharero erklärte vor der Abreise: "Wir erwarten von der deutschen Regierung, dass sie den Ovaherero, Ovambanderu und den Nama widerfahren lässt, was sie nach dem 2. Weltkrieg an den Juden geleistet hat." Riruako ließ verlauten, dass er den deutschen Außenminister sprechen werde, um das Thema Wiedergutmachung aufzugreifen. Laut Auskunft der deutschen Botschaft in Windhoek befindet sich der deutsche Außenminister jedoch amtlich in New York. Bei bilateralen Fragen auf der Ebene des Außenministers sei es allerdings üblich, dass der namibische Gegenpart (Uutoni Nujoma) involviert werde. Maharero erwartet, mit der deutschen Regierung in den Dialog zu treten, "damit sie das schmerzliche Kapitel durch Reparationszahlung aus der Welt schaffen kann". Maharero bemüht einen Vergleich mit dem Marshall-Plan nach dem 2. Weltkrieg für den Wiederaufbau von (West-)Deutschland. "Es ist Zeit, dass Deutschland die Nachfahren der Völkermordüberlebenden in ähnlicher Weise fördert."

Bei der Übergabe der Schädel tritt die Bundesregierung höchstens als Zeuge in Erscheinung, weil die Gebeine, die ursprünglich vermutlich zu Forschungszwecken nach Deutschland gesandt wurden, aus dem Besitz und der Betreuung eines privaten Instituts stammen. Für die Podiumsdiskussion morgen Abend im Berliner Haus der Kulturen mit Mitgliedern der Delegation sind allerdings Vertreter der Bundesregierung sowie Vertreter der Opposition angesagt.

Gleiche Nachricht

 

Geingob gibt sich kämpferisch

vor 5 tagen - 29 Juli 2020 | Politik

Von Marc Springer, Windhoek„In den vergangenen drei Tagen haben wir bewiesen, dass die SWAPO eine dynamische und innovative Partei ist“, erklärte Geingob am Montag zum...

Trumps Kandidat

vor 5 tagen - 28 Juli 2020 | Politik

Deutsche Presse-Agentur - dpaWashington US-Präsident Donald Trump will einen ehemaligen Heeresoffizier, Oberst a.D. Douglas Macgregor, als Nachfolger von Richard Grenell als US-Botschafter nach Berlin schicken....

SWAPO auf Selbstfindungskurs

1 woche her - 27 Juli 2020 | Politik

Von Marc SpringerWindhoekViele unserer Kritiker werden behaupten, dass diese Selbstanalyse ein Zeichen dafür sei, dass die SWAPO ihre politische Vorherrschaft verloren hat“, sagte Staats- und...

Festnahmen und Gewalt bei Demonstration gegen Netanjahu

1 woche her - 26 Juli 2020 | Politik

Jerusalem (dpa) - Die israelische Polizei ist in der Nacht zum Sonntag in Jerusalem gewaltsam gegen Teilnehmer einer Demonstration gegen den rechtskonservativen Regierungschef Benjamin Netanjahu...

China lässt ebenfalls Konsulat schließen

1 woche her - 24 Juli 2020 | Politik

Peking (dpa) - Als Reaktion auf die Schließung eines chinesischen Konsulats in Houston hat China seinerseits die USA aufgefordert, ihre diplomatische Vertretung in der südwestchinesischen...

Premierministerin stellt Innovationsrichtlinie vor

1 woche her - 23 Juli 2020 | Politik

Windhoek (Nampa/sb) - Die namibische Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila hat gestern in Windhoek eine Innovationsrichtlinie für den öffentlichen Sektor vorgestellt. Die „Public Sector Innovation Policy“ zielt...

Wilderei weiterhin ein Problem

1 woche her - 23 Juli 2020 | Politik

Windhoek (Nampa/sb) - Bewohner aus den informellen Siedlungen in Windhoek wildern häufig im Daan-Viljoen-Park und stellen somit eine ständige Bedrohung für das betroffene Wildreservat...

Umstrittenste Punkte gelöst

1 woche her - 21 Juli 2020 | Politik

Brüssel Deutsche Presse-Agentur - dpaMit einem Haushalts- und Finanzpaket von historischem Umfang nimmt die Europäische Union den Kampf gegen die coronabedingte Wirtschaftskrise auf. Nach einem...

„Die SWAPO ist nicht bestechlich"

vor 3 wochen - 13 Juli 2020 | Politik

Von Marc Springer, Windhoek„Wie aus unseren von Buchprüfern bestätigten Bilanzen deutlich ersichtlich ist, hat die SWAPO kein Geld von Fishcor erhalten und keine offiziellen Spenden...

Kanye West: Präsidentschaftspläne kamen mir unter der Dusche

vor 3 wochen - 09 Juli 2020 | Politik

New York (dpa) - Rapper Kanye West (43) hat in einem Interview zum ersten Mal über seine - per Tweet - angekündigte Kandidatur für das...