01 August 2019 | Landwirtschaft

Registration beim Fleischrat

Windhoek (ste) - Der namibische Fleischrat hat die verpflichtete, jährliche Registrierung der Viehproduzenten auf alle fünf Jahre geändert. Diese Änderung sei auf die außergewöhnlich hohen Kosten zurückzuführen, die der Versand von Registrationsformularen an die Produzenten zur Folge habe. Außerdem hätten nicht alle Viehproduzenten Zugang zum Internet. Somit brauchen sich die namibischen Produzenten künftig nur noch alle fünf Jahre registrieren lassen, gab der Fleischrat in einer Mitteilung bekannt.

Die Registration kostet nichts und der Vorteil einer Registrierung beim Meat Board of Namibia und der daraus folgende Besitz einer Erzeugernummer liegt darin, dass ein Produzent problemlos Tiere an Exportschlachthöfe vermarkten kann sowie Tiere nach Namibia importieren und aus dem Lande exportieren kann. Solche Farmer qualifizieren sich obendrein für die Dürrehilfe.

Viehproduzenten können sich neu oder erneut mit dem „Formular Cs“ über Firmen wie Agra, NLA, Karoo Ochse, Kaap Agri oder der WLA registrieren.

Gleiche Nachricht

 

Bohnen für Namibia entwickelt

1 woche her - 14 Mai 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • Fünf Bohnensorten haben die Prüfung auf Unterscheidbarkeit, Homogenität und Beständigkeit bestanden, die vom simbabwischen Saatgutinstitut an ihnen vorgenommen wurden. Diese Augenbohnen-Subspezies sollen...

Insektenplage: Omusati erwartet Ernteausfälle

vor 2 wochen - 08 Mai 2020 | Landwirtschaft

Windhoek/Oshihau (Nampa/cev) – Kommunalfarmer rechnen in der Omusati-Region mit Ernteausfällen, weil sich seit mehreren Wochen gepanzerte Laubheuschrecken über ihre Felder hermachen. „Wir haben unsere gesamte...

Druck auf Agrarsektor wächst

vor 1 monat - 24 April 2020 | Landwirtschaft

Von Steffi Balzar, Windhoek „Als die Coronavirus-Pandemie ausgebrochen ist, war die Hälfte der Anbausaison bereits verstrichen“, sagte der Staatssekretär des Landwirtschaftsministeriums, Percy Misika, gestern bei...

Vogelgrippe führt zu Importverbot

vor 1 monat - 20 April 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • Namibia weitet das Importverbot von Geflügel aus. Nun sind auch der US-Bundesstaat South Carolina sowie die Ukraine betroffen, nachdem Staatsveterinärin Dr. Albertina...

Produktionsimpuls oder Gefahr für Wettbewerb?

vor 1 monat - 17 April 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (cev) – Gemeinsam wollen das Handelsforum (Namibia Trade Forum, NTF), zwei Produzenten, ein Vertriebspartner und drei Händler ein lokales Beschaffungsprogramm auf freiwilliger Basis ins...

Büffel löst HuftierQuarantäne aus

vor 1 monat - 17 April 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ms) • Das Ministerium für Landwirtschaft, Wasser und Landreform hat eine Quarantäne für Huftiere in einigen Bezirken der Regionen Kavango-West, Ohangwena und Oshikoto verhängt,...

Importstopp infolge der Vogelgrippe

vor 1 monat - 15 April 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • Die Staatsveterinärin, Dr. Albertina Shilongo, hat öffentlich angekündigt, dass aller Import sowie Durchgangsverkehr von Geflügel und Geflügelprodukten aus Polen und Ungarn vorerst...

Meatco doch geöffnet

vor 1 monat - 06 April 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (NMH/ste) • Obwohl die Landwirtschaft und alle Nahrungsmittelherstellungsbetriebe im Rahmen der Ausgangssperre, die infolge des COVID-19-Ausbruchs verkündet worden war, von der Regierung als „unentbehrliche...

Auch auf Farmen Abstand halten

vor 1 monat - 02 April 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (cev) - Zwar gelten Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion als systemrelevant, doch auch Farmer, deren Angestellte und andere Vertreter dieser Sektoren müssen sich an die Regeln...

Ackerbaurat: AMTA hat Aufgabe vernachlässigt

vor 2 monaten - 23 März 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (cs/cev) – Der Ackerbaurat (Namibian Agronomic Board, NAB) hat sich von der handelsbezogenen Marketingagentur AMTA (Agro-Marketing and Trade Agency) getrennt. Der dem Landwirtschaftsministerium unterstehende...