10 März 2017 | Finanzen

Regierung steht hinter BoN und SME-Bank

Windhoek (fis) – Für ihre Entscheidung zur Zwangsverwaltung der SME-Bank hat die namibische Zentralbank (Bank of Namibia, BoN) nun Rückendeckung von höchster staatlicher Stelle bekommen. „Die Regierung unterstützt die Rolle und Funktion der Bank of Namibia als Regulierer und begrüßt die Schritte, die unternommen wurden, um das weitere Funktionieren der SME-Bank zu gewährleisten“, sagte Wirtschaftsminister Immanuel Ngatjizeko gestern Nachmittag in der Nationalversammlung. Man warte nun auf die Ergebnisse der Untersuchung, während die Regierung als Mehrheitseigner der SME-Bank „ihre Position entsprechend überdenkt“, führte er aus. Zugleich rief er die Kunden der genannten Bank auf, ihre Einlagen und Konten nicht aufzulösen sowie ihren Zahlungsverpflichtungen weiter nachzukommen. Die Aktivitäten und das normale Tagesgeschäft der SME-Bank seien von der Zwangsverwaltung durch BoN „nicht berührt“. Der Staat ist zu 60% an der SME-Bank beteiligt, weitere Teilhaber sind MetBank Simbabwe (35%) und eine Privatperson (5%). Die Zentralbank hatte die SME-Bank am 1. März unter Zwangsverwaltung gestellt, um ein Anlagegeschäft in dreistelliger Millionenhöhe in Südafrika zu untersuchen, das offenbar „nicht korrekt“ gelaufen war (AZ berichtete).

Gleiche Nachricht

 

Eine „solide Leistung“

vor 1 tag - 18 August 2017 | Finanzen

Windhoek (fis) - Obwohl der Bankensektor von der Wirtschaftskrise deutlich beeinflusst wurde, hat die Capricorn-Gruppe eine gute Jahresbilanz vorgelegt. Gestern machte die Capricorn Investment Group...

Börsengang angekündigt

1 woche her - 10 August 2017 | Finanzen

Windhoek (cev) – Der namibische Finanzdienstleister Letshego, der vor einem Jahr erst eine hiesige Bankenlizenz erhielt, hat seinen Börsengang angekündigt. Bei der Erstplatzierung (Initial Public...

Kreditnachfrage sinkt weiter

1 woche her - 10 August 2017 | Finanzen

Windhoek (cev) – Der Bedarf an Darlehen lässt in Namibia immer weiter nach: Das jährliche Wachstum der Kreditvergabe an den Privatsektor stand Ende Juni bei...

Geld geht an Fiskus

1 woche her - 07 August 2017 | Finanzen

Windhoek (fis) - Nach einigen Irritationen bei seinen Kunden hat das Kreditinstitut Bank Windhoek jetzt die Erhebung einer sogenannten Stempelgebühr (Stamp Duty Fee Charges) verteidigt....

Stempelgebühr verteidigt

vor 2 wochen - 04 August 2017 | Finanzen

Windhoek (fis) – Das Finanzhaus Bank Windhoek hat die Erhebung einer sogenannten Stempelgebühr (Stamp Duty Fee Charges) verteidigt. Diese werde auf Grundlage eines Gesetzes (Stamp...

Letshego legt so richtig los

vor 3 wochen - 27 Juli 2017 | Finanzen

Von Clemens von Alten, WindhoekEs ist unbestritten, dass in afrikanischen Ländern südlich der Sahara 60 Prozent der Erwachsenen vom formellen Finanzsektor ausgeschlossen sind“, sagte am...

Letshego steigt voll ein

vor 3 wochen - 26 Juli 2017 | Finanzen

Windhoek (cev) – Der regional präsente Finanzdienstleister Letshego hat von der namibischen Zentralbank eine Bankenlizenz erhalten und wird seine Präsenz in Namibia entsprechend ausbauen. Dieses...

Lust auf Kredite bleibt gering

vor 1 monat - 12 Juli 2017 | Finanzen

Windhoek (cev) - Die Schuldenaufnahme hat auch im Monat Mai ein äußerst geringes Wachstum registriert. Die Kreditvergabe an den Privatsektor sei im Vergleich zum Vormonat...

Schicksalstag für SME-Bank

vor 1 monat - 10 Juli 2017 | Finanzen

Windhoek (ms) - Das Obergericht wird morgen entscheiden, ob die marode SME-Bank liquidiert werden soll. Einen entsprechenden Antrag der Zentralbank hat deren Anwalt Andrew Corbett...

Kampf um Konkursmasse beginnt

vor 1 monat - 10 Juli 2017 | Finanzen

Von Marc Springer und Stefan Fischer Bei der Verhandlung des Liquidierungsantrags haben die Antragsgegner Metropolitan Bank of Zimbabwe und Eagle Properties, die jeweils 35 Prozent...