06 Dezember 2018 | Politik

Regierung erteilt Apartheidskämpfern deutliche Abfuhr

Trotz Petition kein Veteranenstatus für ehemalige SWATF- und Koevoet-Mitglieder, so die Regierung

Windhoek (Nampa/cev) • Die Regierung hat ihre Position bekräftigt, wonach sich Ex-Kämpfer der Südwestafrikanischen Territorialstreitkräfte (SWATF) und der Koevoet-Spezialeinheit nicht für den Veteranenstatus qualifizieren. Damit reagierte Sebastian Karupu, Vorsitzender des ständigen Parlamentsausschusses für verfassungsbezogene und rechtliche Fragen, auf eine Petition, mit der die Stiftung Namvet versucht hatte, das Veteranengesetz anzufechten.

In der Eingabe hatte der führende Namvet-Vertreter Ndeunyema Frans Jabulani den entsprechenden Gesetzesrahmen als „verfassungswidrig“ bezeichnet. Der Verband, der rund 3900 ehemalige Ex-SWATF- und -Koevoet-Kämpfer vertritt, verlangt, dass die Gesetzgebung für Veteranen durch ein neues Regelwerk ersetzt wird, das für ehemalige Soldaten beider Seiten gilt. Ferner fordert Namvet von der namibischen Staatsmacht, dass sie den Altgedienten des früheren Regimes die gesamten Mittel auszahlt, die ihnen einst von der Apartheid-Regierung als Demobilisierungszulage zugesichert worden seien.

Karupu wies die Forderungen zurück und erklärte, dass ehemalige Koevoet- und SWATF-Kämpfer lediglich den Status eines jeden namibischen Staatsbürgers genießen. „Diese Personen sollten sich für Sozialdienstleistungen bewerben, wenn sie von der Regierung unterstützt werden wollen“, so Karupu. „Wer in städtischen Gebieten lebt, kann sich bei der Nahrungsmittelausgabe anmelden und wer sich für Sozialleistungen qualifiziert, kann einen Antrag stellen.“ Ferner sagte Karupu, dass Ex-Soldaten der Gegenseite sich an das Gesundheitsministerium wenden können, wenn sie aufgrund von Kriegsverletzungen Hilfe benötigen.

Gleiche Nachricht

 

Geingob kritisiert Servicekultur

vor 1 tag - 12 Dezember 2018 | Politik

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Während der Eröffnung des neuen Endmontagewerk von PSA in Walvis Bay unlängst, wich der namibische Präsident, Hage Geingob, kurz von seiner...

Schlettwein wird ausgezeichnet

vor 2 tagen - 11 Dezember 2018 | Politik

Windhoek/Washington (ste/Nampa) - In der vergangenen Woche wurde der namibische Finanzminister, Calle Schlettwein, vom „African Leadership Magazine UK“ mit der Transparenz-Excellence-Auszeichnung für seinen Beitrag zum...

Mbumba fordert Jugend heraus

vor 2 tagen - 11 Dezember 2018 | Politik

Von Eberhard Hofmann - Windhoek„Der Befreiungskrieg hat ständig nachwirkende physische, emotionale und geistige Narben unter der heutigen Generation Namibier hinterlassen.“ Mit diesen Worten stellte...

Regierung erteilt Apartheidskämpfern deutliche Abfuhr

1 woche her - 06 Dezember 2018 | Politik

Windhoek (Nampa/cev) • Die Regierung hat ihre Position bekräftigt, wonach sich Ex-Kämpfer der Südwestafrikanischen Territorialstreitkräfte (SWATF) und der Koevoet-Spezialeinheit nicht für den Veteranenstatus qualifizieren. Damit...

Shaningwa: SWAPO ist „wohlauf“

1 woche her - 05 Dezember 2018 | Politik

Windhoek (ms) - Die Generalsekretärin der SWAPO, Sophia Shaningwa, hat Kritikern eine Sehschwäche attestiert, das das angeblich kurz bevorstehende Ende ihrer Partei prognostiziert hätten.Wie sie...

Geingob lobt sein Kabinett für Leistungen

1 woche her - 05 Dezember 2018 | Politik

Windhoek (ste) - Gestern leitete der namibische Staatspräsident, Hage Geingob, die letzte Kabinettssitzung des Jahres 2018. Zu dieser Gelegenheit beglückwünschte er seine Kabinettskollegen zu ihrer...

SWAPO verliert Selbstverständnis

1 woche her - 03 Dezember 2018 | Politik

Von Marc Springer, WindhoekDie Änderungen, die bei einem Sonderparteitag am Wochenende hätten besprochen und angenommen werden sollen, sehen angeblich vor, dass für Führungspositionen innerhalb der...

Finanzaufsicht lädt NSFAF vor

1 woche her - 30 November 2018 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Durch scharf formulierte Fragen gingen gestern die Mitglieder der parlamentarischen Finanzaufsicht hart mit den Führungskräften des Namibischen Studentenfonds (NSFAF) ins Gericht....

Zivilgesellschaft soll hiesige Demokratie stärken

vor 2 wochen - 26 November 2018 | Politik

Windhoek/Okahandja (nic) • Glaubwürdige zivilgesellschaftliche Organisationen (CCSO) sind „zentrale Partner“ einer Regierung. Das sagte Parlamentspräsident Peter Katjavivi bei der Vorstellung eines Projekts der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS),...

Namibia vermittelt Euphorie und Entsetzen

vor 2 wochen - 23 November 2018 | Politik

Ich bin gern in Namibia. Ich liebe das Land mit all seinen Gegensätzen zur europäischen Natur. Karg und dünn besiedelt und doch so farbenfroh und...