03 September 2021 | Wetter

Regensaison: Guter Ausblick

Überdurchschnittliche Regenfälle für SADC prognostiziert

Die bevorstehende Regensaison sieht für große Teile Namibias vielversprechend aus: Ab November wird im gesamten Land mit normalen bis überdurchschnittlichen Regenfällen gerechnet. Lediglich im Landeswesten können ab Anfang 2022 unterdurchschnittliche Regenfälle auftreten.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek

Der Großteil der SADC-Region kann während der bevorstehenden Regensaison mit normalen bis überdurchschnittlichen Niederschlagsmengen rechnen. Das hat das regionale Klimaausblickforum des südlichen Afrikas (SARCOF) prognostiziert. Die Zusammenkunft des Forums wurde zum 25. Mal Ende August virtuell gehalten.

Wie das Klimaforum jetzt schriftlich mitteilte, haben Klimawissenschaftler des nationalen meteorologischen und hydrologischen Dienstes der SADC und des SADC Klimadienstes (CSC) eine Prognose abgegeben. Die Wissenschaftler haben für die Prognose unzählige internationale Wettermodelle und Vorhersagen internationaler Forschungszentren ausgewertet. „Diese Prognose umfasst die Hauptniederschlagssaison von Oktober 2021 bis März 2022“, heißt es. Zurzeit ist das namibische Wetteramt dabei, die Daten auszuwerten, um eine lokale Prognose zu machen, teilte die Instanz mit. Die lokale Prognose soll in absehbarer Zukunft veröffentlicht werden.

Laut dem SADC-Forum werden in dem Zeitraum von Oktober bis Dezember in großen Teilen des südlichen Afrikas durchschnittliche bis überdurchschnittliche Regenfälle vorhergesagt. Das gilt auch für große Teile Namibias mit Ausnahme „des westlichen Randgebietes“, wo normale bis unterdurchschnittliche Regenfälle prognostiziert werden. Ähnlich ist die Prognose für den Zeitraum Januar bis März 2022: „Wir erwarten für den größten Teil der SADC-Region normale bis überdurchschnittliche Niederschläge, mit Ausnahme der südwestlichen Randgebiete von Angola, der westlichen Randgebiete von Namibia und Südafrika“, heißt es.

Laut der SADC-Erklärung haben die Klimawissenschaftler für den Ausblick ozeanische und atmosphärische Faktoren berücksichtigt, die das Klima in der Region beeinflussen, darunter auch die sogenannte El Niño-Southern Oscillation (ENSO), „die sich derzeit in ihrer neutralen Phase befindet“. „ENSO wird sich im Prognosezeitraum voraussichtlich in eine schwache La Niña-Phase entwickeln“, heißt es. Außerdem besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit eines negativen Dipols im Indischen Ozean (IOD) - dies führt gewöhnlich zu erhöhten Niederschlägen im südlichen Afrika.

Laut den veröffentlichten Wetterkarten rechnet das Klimaforum mit den höchsten Niederschlagsmengen in den drei Monaten November, Dezember (2021) sowie Januar 2022. Dann kann sogar im gesamten Namibia mit normalen bis überdurchschnittlichen Regenfällen gerechnet werden. Gute Chancen auf überdurchschnittliche Regenfälle gelten für die Sambesi-Region.

Gleiche Nachricht

 

Erste Regenfälle in Teilen des Landes verzeichnet

vor 3 tagen - 22 Oktober 2021 | Wetter

In Windhoek kam es gestern kurzfristig zu heftigen Regenfällen, und in einigen Gebieten brachten diese auch Hagel mit sich. Der Niederschlag führte bei Maerua-Super Spar...

Wetteramt: Gute Aussichten auf Regen

vor 3 wochen - 28 September 2021 | Wetter

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekDer namibische Wetterdienst blickt positiv auf die bevorstehende Regensaison - allerdings mit einer Ausnahme. Im Nordwesten von Namibia wird die Dürre wohl...

Regensaison 2021/22 sieht „gut“ aus

vor 1 monat - 23 September 2021 | Wetter

Swakopmund/Windhoek (er) - Während der bevorstehenden Regensaison 2021/22 werden in den meisten Teilen von Namibia normale bis überdurchschnittliche Regenfälle erwartet, lediglich im Nordwesten kann es...

Regensaison: Guter Ausblick

vor 1 monat - 03 September 2021 | Wetter

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekDer Großteil der SADC-Region kann während der bevorstehenden Regensaison mit normalen bis überdurchschnittlichen Niederschlagsmengen rechnen. Das hat das regionale Klimaausblickforum des südlichen...

Anpassung an den Klimawandel

vor 2 monaten - 13 August 2021 | Wetter

Windhoek (es/cr) - Die Temperaturen in Namibia würden viel schneller steigen als der globale Durchschnitt. Der Dekan für Landwirtschaft und natürliche Ressourcen an der Universität...

Wetteramt warnt vor Hitzewelle

vor 2 monaten - 29 Juli 2021 | Wetter

Swakopmund/Windhoek (er) • Mit den diesjährigen Wetterextremen, die das gesamte Namibia seit Monaten heimsuchen, ist kein Ende in Sicht: Ab kommenden Freitag kann in weiten...

Sandstürme reduzieren Sicht auf wenige Meter

vor 2 monaten - 27 Juli 2021 | Wetter

Swakopmund (er) - Starke Ostwinde und heftige Sandstürme haben am Wochenende die namibische Küste heimgesucht. Gestern wurde der Höhepunkt erreicht. Einwohner an der zentralen Küste...

Erneute Warnung vor Frost und Kälte

vor 3 monaten - 20 Juli 2021 | Wetter

Swakopmund/Windhoek (er) - Das Wetteramt hat zum wiederholten Male vor eisiger Kälte gewarnt. Besonders Ackerbauer und Farmer von Kleinvieh müssten die nötigen Vorkehrungen treffen. ...

Frost im Inland, Ostwind an der Küste

vor 3 monaten - 14 Juli 2021 | Wetter

Swakopmund/Windhoek (er) - Temperaturen im zweistelligen Minuswert wurden gestern morgen aus einigen Landesteilen gemeldet. Das Wetteramt warnt weiterhin, da Kälte noch andauert. „Farmer von Kleinvieh...

Warnung vor Frost im Inland

vor 3 monaten - 12 Juli 2021 | Wetter

Swakopmund/Windhoek (er) • Zum zweiten Mal binnen weniger Tage hat das Wetteramt vor eisiger Kälte und Frost gewarnt. „Kalte Wetterbedingungen werden morgen (heute) im Westen...