18 November 2020 | Wetter

Regenaussichten bleiben gut

Swakopmund/Windhoek (er) - Der Namibische Wetterdienst (NMS) hat jetzt seine Aussichten auf die bevorstehende Regensaison aktualisiert und kommt weiterhin zum Schluss, dass der Großteil des Landes mit durchschnittlichen bis überdurchschnittlichen Regenfällen rechnen kann.

Demnach soll sich das etablierte La-Niña-Phänomen ab Februar abschwächen und sich zum Ende der Regensaison in eine neutrale Phase bewegen. Derweil das La-Niña-Phänomen gewöhnlich mit erhöhten Niederschlägen verbunden ist, sorgt ein El-Niño-Phänomen in der Regel für unterdurchschnittliche Regenfälle. Zugleich erwartet der Wetterdienst, dass der Indische-Ozean-Dipol (IOD) ab November in den negativen Bereich sinkt. Jener wird sich allerdings Anfang 2021 im positiven Bereich etablieren. Der IDO hat drei Phasen: neutral, positiv und negativ. Eine warme Phase ist mit den damit verbundenen Ostwinden ist günstig für erhöhte Niederschläge in Namibia.

Beim Berücksichtigen dieser Faktoren kommt der Wetterdienst somit zum Schluss, dass in dem Zeitraum Dezember, Januar und Februar (DJF) weite Teile des Landes mit überdurchschnittlichen bis normalen Regenfällen rechnen können. Lediglich einige Teile im Westen Namibias müssten von normalen bis unterdurchschnittlichen Niederschlägen ausgehen.

Im Monat Oktober wurden allerdings im Großteil von Namibia unterdurchschnittliche Regenfälle verzeichnet, teilte der Wetterdienst weiter mit. „Gewöhnlich beginnt dann die Regenzeit in Namibia, aber die Niederschläge waren nicht weit verteilt“, heißt es. Der höchste gemessene Niederschlagswert in dem Monat sei bei der Station Hüttenhof in der Otjozondjupa-Region verzeichnet worden: 16,3 mm.

Gleiche Nachricht

 

Die Wüste lebt: Tsauchab füllt das Sossusvlei

vor 13 stunden | Wetter

Die Regensaison 2020/2021 wird in der Tat in die Geschichtsbücher eingehen. Das Sossusvlei ist erstmals seit vielen Jahren gefüllt, nachdem das Tsauchab-Rivier am Mittwochabend in...

Schleusen bleiben geöffnet

vor 13 stunden | Wetter

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Viele Teile Namibias sind wegen der anhalten Regenfälle unter Wasser, derweil nahezu alle Dämme bisher gewaltigen Zufluss bekommen haben. Lediglich im...

Noch mehr Regen am Horizont

vor 1 tag - 14 Januar 2021 | Wetter

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Die aktuelle Regensaison wird wohl in die Geschichtsbücher eingehen - und es ist noch kein Ende in Sicht. Das Wetteramt hat...

Hardap-Schleusen erstmals seit Jahren geöffnet

vor 2 tagen - 13 Januar 2021 | Wetter

Eine Ansicht, die es seit Jahren nicht mehr gegeben hat: Alle vier Schleusen des Hardap-Dammes bei Mariental wurden gestern Morgen um 10.20 Uhr geöffnet. Allerdings...

Neckartal beinhaltet gleiche Wassermenge wie die nächsten sieben Dämme

vor 2 tagen - 13 Januar 2021 | Wetter

Für das erste Quartal der namibischen Regensaison 2020/21 hatten nationale wie internationale Wetterpropheten überdurchschnittliche Niederschläge vorausgesagt. Diese scheinen sich nun auf den Januar (also einem...

Regenschäden schnell repariert

vor 3 tagen - 12 Januar 2021 | Wetter

Die Wetterpropheten lagen mit ihren Vorhersagen über starken Regen genau richtig, als sie die Bewohner von Windhoek warnten, sich auf Sturzfluten vorzubereiten. Mehrere kleinere Riviere...

Zahlreiche Überschwemmungen

vor 4 tagen - 11 Januar 2021 | Wetter

Von Steffi Balzar, Windhoek Die Stadt Windhoek (CoW) warnte am Wochenende vor starken Regenfällen und möglichen flutartigen Überschwemmungen, die für den gestrigen Abend und...

Avis-Damm verwandelt sich nach kräftigen Regenfällen in Spaziergängerparadies

1 woche her - 07 Januar 2021 | Wetter

Der Avis-Damm hat am Dienstagnachmittag Zufluss durch das Klein-Windhoek-Rivier erhalten. Hundefreunde und Spaziergänger erfreuten sich bereits an den seltenen Anblick und dem atemberaubenden Rebenbogen, der...

Starke Wassermassen bringen Verwüstung mit sich

1 woche her - 07 Januar 2021 | Wetter

Die starken Regenfälle der vergangenen Tage brachten neben viel Freude auch Schaden und Verwüstung mit sich. So wurde beispielsweise der Vioolsdrif-Grenzübergang nach Südafrika sowie die...

Hochwasser erreicht Naute-Damm

1 woche her - 06 Januar 2021 | Wetter

Riesige Wassermassen haben das Löwen- und Guruchab-Rivier in reißende Ströme verwandelt. Als die Schleusentore des Naute-Damms am Montag geöffnet wurden, war dieser zu 98% gefüllt....