29 August 2008 | Sport

Rückspiel mit Hindernissen

Windhoek/Swakopmund - Das Hinspiel, das während des alljährlichen Turniers der Swakopmunder Mannschaft Coastel Pirates ausgetragen wurde, zog zahlreiche Zuschauer in die neu modernisierte Halle der des Swakopmunder Sportklubs (SFC). Schon kurz nach Anpfiff musste die namibische Mannschaft unter Leitung von Quinten Kotze den ersten Rückschlag einstecken, als Südafrika das erste Tor der Partie markieren konnte. Nur wenig später gelang den Spielern vom Kap der nächste Treffer.

Nach Beginn des zweiten Viertels fing das namibische Team an, sich langsam aber sicher in die Partie einzufinden: Die Pässe fanden mehr und mehr ihre Anspielstationen und die "Puckjäger" platzierten sich besser auf dem Feld. Es dauerte nicht lange, bis Namibia endlich für seine Mühe belohnt wurde, als Vincent von Biljion den Puck eiskalt im gegnerischen Gehäuse versenken konnte. Doch die neu gewonnene Dynamik der Gastgeber wurde zum Ende des zweiten Drittels abrupt zerstört: Südafrika landete den nächsten Treffer und erhöhte den Torestand auf 3:1.

In den nächsten zwei Vierteln beherrschte Namibia weitgehend die Partie, scheiterte aber immer wieder am südafrikanischen Keeper Ashley Bock, der sein Gehäuse mit allen Mitteln verteidigte und die namibischen Spieler an den Rand der Verzweiflung brachte. "Der Torhüter ist einfach riesig. Er stand nur da und hat alle Lücken bedeckt. Da das Feld auch sehr klein ist, konnten wir den Keeper nicht umspielen", so Riyaan Ely, Kapitän der namibischen Mannschaft. Erst kurz nach Abpfiff schafften es die Namibier, erneut durch von Biljion ein Tor zu schießen. Zu spät: Namibia musste sich am Ende der Partie geschlagen geben. "Wir haben am Anfang mit drei Spielerketten (eine Kette besteht aus vier Feldspielern) gespielt, eine davon bestand ganz aus jungen und unerfahrenen Spielern. Als wir sahen, dass das nicht richtig funktionierte, machten wir aus drei dann zwei Linien. Es hat geholfen, doch am Ende hat es dann doch nicht ganz gereicht", so Ely zur AZ.

Für das Rückspiel am Samstag muss Namibia nun eine Gang höher schalten, um sich noch für die WM im kommenden Jahr in Ingolstadt/Deutschland zu qualifizieren. Für die Partie sieht Ely seine Jungs gut gerüstet: "In Südafrika spielen wir auf einem größeren Feld. Da können wir unsere Schnelligkeit und Fitness besser ausspielen", sagte Ely abschließend.

Gleiche Nachricht

 

Nicht alle halten Verbot ein

vor 3 tagen - 25 November 2021 | Verkehr & Transport

Seit knapp einer Woche sind Lastkraftwagen und Busse mit einem Gewicht von mehr als fünf Tonnen auf der Fernstraße B2 zwischen Swakopmund und Walvis Bay...

Building Namibia our own way

vor 4 tagen - 24 November 2021 | Verkehr & Transport

Yochanaan Coetzee Namibia’s housing backlog is estimated to be at 300 000 units, with 84 000 of that occurring just in Windhoek. The...

Namibias erster Ultimate Frisbee Verein sucht neues Trainingsfeld in...

vor 4 tagen - 24 November 2021 | Sport

Ihnen steht der vorerst letzte Trainingstag bevor. Die Spieler von „Windhuckers Ultimate“, Namibias erstem Ultimate Frisbee Verein, blicken der Sommerpause entgegen. Zugleich bangen sie um...

Turbulente Tage in der Bundesliga: Zoff in Mainz und...

vor 5 tagen - 23 November 2021 | Sport

Nach einem aufregenden Sonntagsspiel zwischen dem FSV Mainz und dem 1. FC Köln, geht es in München und Bremen in den nächsten Tagen turbulent weiter....

NHE überreicht Häuser in Keetmanshoop

vor 6 tagen - 22 November 2021 | Verkehr & Transport

Das staatliche Behausungsunternehmen National Housing Enterprise (NHE) hat Mitte November 27 Häuser an Bewohner von Keetmanshoop überreicht. Sie sind Teil von insgesamt 77 fertiggestellten Häusern...

Manchester trennt sich vom Trainer

vor 6 tagen - 22 November 2021 | Sport

Berlin (dpa) - Die Vereinsbosse von Manchester United ziehen die Reißleine und trennen sich von Clublegende Ole Gunnar Solskjaer. Wird Zinedine Zidane sein Nachfolger? Derweil...

#aznamnews – „Ein Wahnsinns-Jahr“

1 woche her - 21 November 2021 | Sport

Von Kristina Puck, dpaTurinMit geschlossenen Augen küsste Alexander Zverev lange den mächtigen Silberpokal. Mit dem zweiten Titel beim Saisonfinale hat der Tennis-Olympiasieger sein glänzendes Jahr...

#aznamnews – Finaltag der Rugbyligen –UNAM und Kudus Meister

1 woche her - 21 November 2021 | Sport

Seit Samstag stehen sie fest: Die Meisterschaften in der ersten und zweiten Rugbyliga (Premier und Reserve League) haben ihre Meister gekürt. Im Hage-Geingob-Stadion standen sich...

#aznamnews – Zverev erreicht Endspiel bei ATP Finals

1 woche her - 21 November 2021 | Sport

Turin (dpa) - Olympiasieger Alexander Zverev ist mit einem Erfolg gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic ins Endspiel des Tennis-Saisonfinals eingezogen. Der 24-jährige Hamburger setzte sich...

#aznamnews – Deutscher Fußball-Bund erneut unter Beschuss

1 woche her - 19 November 2021 | Sport

Von Ulrike John und Irena Güttel, dpaFrankfurt/MainDie Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt erneut gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB) wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung und hat dazu Unterlagen...