26 März 2020 | Lokales

Rückholflüge in Planung

Deutsche müssen sich bei Windhoek aufhalten

Swakopmund/Windhoek (er) - Die deutsche Botschaft in Namibia bemüht sich weiter, deutsche Staatsbürger bei der Rückreise zu unterstützen. Doch „angesichts der ab 26. März um Mitternacht in Südafrika geltenden Ausgangssperre tendieren Optionen zur regulären Rückreise für deutsche Staatsangehörige von Namibia in Richtung Deutschland zunehmend gegen Null“, teilte die deutsche Botschaft jetzt in einem Schreiben mit.

Allerdings sei inzwischen die konkrete Planung zur Durchführung von Rückholungsflügen aus Namibia angelaufen. Deutsche sind daher weiterhin aufgerufen, sich im Internet unter https://www.rueckholprogramm.de zu registrieren. Dies gelte für deutsche Staatsangehörige, die sich „kurzzeitig in Namibia aufhalten“.

Ferner empfehlt die Botschaft, dass Deutsche, die noch immer in Namibia unterwegs seien, eine „Unterkunft in oder in der Umgebung von Windhoek“ suchen, um „eine kurzfristige Anreise zum Flughafen zu ermöglichen, sobald es Flüge gibt“. Sowie konkret feststehe, dass es eine Verbindung gibt, werde die Botschaft per E-Mail und/oder telefonisch informieren. Allerdings könnten pro Flug „nur die Personen berücksichtigt werden, die von uns kontaktiert wurden“. Er werde voraussichtlich nicht mehr als einen Flug pro Tag geben.

Laut dem Brief seien bereits gestern Passagiere aus Windhoek auf einem Flug abgeholt worden, der von einem Reisveranstalter gechartert worden sei. „Wir bitten um Verständnis, dass dort zusätzlich nur Personen mitgenommen werden können, die aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen (z.B. als Ärzte) dringend nach Deutschland reisen müssen“, heißt es in dem Brief, der am Tag zuvor veröffentlicht wurde. „Es sind keine weiteren Plätze verfügbar.“ Die Botschaft ruft ferner Deutsche auf, sich nicht zum Flughafen zu begeben, wenn die Botschaft keinen Kontakt mit der Person aufgenommen habe.

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland hat bereits vor wenigen Tagen eine „konzentrierte Rückholaktion für Deutsche“ angekündigt, die angesichts der COVID-19-Pandemie im Ausland gestrandet sind. Dafür hat die Bundesregierung bis zu 50 Millionen Euro bereitgestellt (AZ berichtete).

Gleiche Nachricht

 

Pandemie: Coronakrise trifft Autowächter schwer

vor 22 stunden | Lokales

Zahlreiche Swakopmunder Autowächter haben einen deutlichen Einbruch bei den täglichen Einnahmen erfahren. Thomas, auch bekannt als „Langman“, schaut nach den Fahrzeugen in der Swakopmunder Sam-Nujomas-Avenue....

Grenzverkehr nicht zu verhindern

vor 1 tag - 08 April 2020 | Lokales

Windhoek/Katima Mulilo (NMH/cev) – Seit die Grenzen im Zuge der Covid-19-Pandemie so gut wie geschlossen wurden, hat der illegale Grenzverkehr in der Sambesi-Region zugenommen. Es...

Geingob ruft zum Beten auf

vor 1 tag - 08 April 2020 | Lokales

Windhoek (sb) • Im Zuge der zurzeit herrschenden COVID-19-Pandemie hat der namibische Präsident, Hage Geingob, den 8. April zum nationalen Gebetstag erklärt. Alle Christen in...

Feuerbestattung lokal ausgeführt

vor 1 tag - 08 April 2020 | Lokales

Von Jana-Mari-Smith & Frank SteffenWindhoek Als Teil der Verkündung der Notmaßnahmen im Kampf gegen den COVID-19-Virus, hatte der Staat angekündigt, dass vorerst zu allen Beerdigungen...

Keine Regendaten für März

vor 2 tagen - 07 April 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund„Es ist unmöglich, Niederschlagsdaten von Regierungsinstitutionen einzusammeln“, teilte das Wetteramt jetzt schriftlich mit und begründet dies mit der COVID-19-Pandemie und der in...

„Dein Ball für Namibia“ unterstützt nicht nur Sport

vor 2 tagen - 07 April 2020 | Lokales

Mit dem Projekt „Dein Ball für Namibia“ soll eigentlich der namibische Jugendfussball unterstützt werden. Doch angesichts der COVID-19-Pandemie wollen die Organisatoren auch Bedürftigen mit Sachspenden...

Avis begrenzt Zahl der Besucher

vor 3 tagen - 06 April 2020 | Lokales

Windhoek (cev) • Angesichts der Maßnahmen zum Kampf gegen die COVID-19-Pandemie sind auf dem Parkplatz des Windhoeker Avis-Damms nur noch zehn Fahrzeuge erlaubt. Das teilte...

Rückholaktion in Namibia abgeschlossen

vor 3 tagen - 06 April 2020 | Lokales

Windhoek (cev) • Während in Südafrika die Rückholaktion gerade anläuft, ist am Samstag der letzte Flieger mit vor allem deutschen, aber auch anderen europäischen Staatsbürgern...

Langsamer Dienst empört Rentner

vor 6 tagen - 03 April 2020 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (NMH/er) • Hunderte Pensionäre aus Walvis Bay haben sich gestern Morgen vor dem örtlichen Büro der Nampost vergesammelt und dort verzweifelt auf ihre...

Strandbesuche sind nicht erlaubt

vor 6 tagen - 03 April 2020 | Lokales

Swakopmund (er) • In Swakopmund wurden einige Personen daran gehindert, während der Ausgangsbeschränkung körperlich in Bewegung zu bleiben: Surfer wurden aus dem Wasser geordert und...