10 September 2019 |

Raubüberfall bei Harmony

Windhoek (ste) - Die namibische Polizei NamPol hat laut einem Nachbarn bereits den Kriminalort untersucht und zeitgleich Spuren gesichert, zu welcher Gelegenheit eine Anzeige erstattet wurde. Doch gestern Nachmittag war der NamPol-Pressesprecherin, Kommissarin Kauna Shikwambi, noch nichts über einen Rauüberfall im Harmony Centre, einem Siedler-Wohnkomplex südlich von Windhoek, bekannt. Am Abend vom Sontag auf den Montag hatten dort fünf bisher unbekannte Männer den Katzenausgang aufgebrochen und danach die AZ-Mitarbeiterin Wiebke Schmidt sowie ihren Ehemann Rudi um etwa 22.40 Uhr in ihrem Haus überfallen.

„Ich wurde wach, als ein Mann mit einer Taschenlampe an meinem Bett stand. Als ich um Hilfe schrie, versuchte der Mann mich zum Schweigen zu bringen, indem er mir mit einem Gegenstand an den Kopf schlug. Da machte ich einfach einen auf toter Käfer“, erzählte Wiebke Schmidt gestern. Sie wurde mit Fetzen vom Bettlaken gefesselt und ins Wohnzimmer gebracht, wo man ihren Ehemann überrascht und geschlagen hatte - er trug u.a. Verletzungen am Kopf davon. Sie habe fünf Verbrecher ausmachen können, die mit Schlagstöcken und einem sogenannten Sjambok (Peitsche) bewaffnet gewesen seien: „Der eine hatte ein Messer oder Schraubenzieher an sich.“

Die Verbrecher hätten auf das Ehepaar eingeschlagen, bei dem Versuch die Schlüssel vom Tresor in die Hände zu bekommen. Als sie endlich das Geräusch von Schlüsseln am Tresor vernommen habe, war sie davon ausgegangen, dass es bald vorüber sein würde. Diese Hoffnung wurde erfüllt und wurde das Ehepaar letztendlich gefesselt zurückgelassen, so das Opfer. Wiebke Schmidt habe sich kurz darauf befreien und Alarm schlagen können, welches anfangs wegen der stillgelegten Funklinie scheiterte. Ihr Mann sei nach dem Vorfall zur Beobachtung im Krankenhaus aufgenommen worden, sollte aber noch gestern entlassen werden. Sie kam mit einigen Prellungen davon, die teilweise auf Schläge auf die Knöchel zurückzuführen sind.

Die benachbarte Special Police Reserve war zur Hilfe geeilt und in der Tat wurde am frühen Morgen um 4 Uhr ein Verdächtigter verhaftet, der sich in Besitz von Rudi Schmidts Handy und anderem Diebesgut befand. Handys, Laptops, ein 38-kalibriger Revolver und Bargeld konnten bis Redaktionsschluss nicht sichergestellt werden.

Gleiche Nachricht

 

Massendemo gegen Phosphatabbau

vor 30 minuten | Natur & Umwelt

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay/Windhoek„Der Abbau von Phosphat vom Meeresboden, wird das Meer verunreinigen und das Leben im Wasser zerstören“, sagte Paulus Hango, Präsident des...

Raubüberfall bei Harmony

vor 30 minuten |

Windhoek (ste) - Die namibische Polizei NamPol hat laut einem Nachbarn bereits den Kriminalort untersucht und zeitgleich Spuren gesichert, zu welcher Gelegenheit eine Anzeige erstattet...

Internetpläne nicht ausgereift

vor 30 minuten | Kommunikation

Von Frank Steffen und Ogone Tlhage, Windhoek Laut dem Telekommunikationsunternehmen Paratus Telecom ist es verfrüht an die Mobilfunktechnologie der fünften Generation - dem sogenannten 5G...

LEFA und PayToday jetzt Partner

vor 30 minuten | Verkehr & Transport

Die namibische Uber-Variante LEFA hat sich mit dem innovativen Finanzdienstleister PayToday zusammengetan, um Fahrgästen einfaches und vor allem bargeldloses Bezahlen zu ermöglichen. Somit ist es...

Menschen demonstrieren in Oshakati für Cannabis

vor 30 minuten | Lokales

Windhoek/Oshakati (Nampa/cev) – Auch in Oshakati ist eine Handvoll Menschen für die Legalisierung von Cannabis (Dagga) auf die Straße gegangen. Die friedliche Demonstration am vergangenen...

Schusswechsel mit Wilderer

vor 30 minuten | Polizei & Gericht

Windhoek/Otjiwarongo (Nampa/cev) – Ein mutmaßlicher Nashorn-Wilderer hat sich mit 15 Polizisten einen fast zweistündigen Schusswechsel geliefert. Wie durch ein Wunder sei bei dem Vorfall am...

Vor 50 Jahren

vor 30 minuten | Geschichte

9. September 1969 REGIONAKONFERENZ BERUFSTÄTIGER FRAUEN Windhoek - Von einer sehr Iehrreichen und instruktiven Konferenz afrikanischer Frauen in Malawi sind die drei Delegierten des...

Papst beendet Afrika-Reise mit Warnung vor Selbstgefälligkeit

vor 8 stunden | International

Antananarivo (dpa) - Zum Abschluss seiner Afrika-Reise hat Papst Franziskus bei einem eintägigen Kurzbesuch auf Mauritius erneut vor sozialer Ausgrenzung und einer Selbstgefälligkeit der Kirche...

AZ-Kollegin überfallen

vor 14 stunden |

Windhoek (ste) – Gestern Abend um etwa 22.40 Uhr wurden die AZ-Kollegin Wiebke Schmidt und ihr Ehemann Rudi von fünf Männer in ihrem Haus im...

Geingob würdigt Mugabe posthum

vor 1 tag - 09 September 2019 | Politik

Windhoek (ms) • Präsident Hage Geingob hat den am Freitag verstorbenen Ex-Präsidenten von Simbabwe, Robert Mugabe, als „herausragenden Revolutionär und willensstarken Freiheitskämpfer“ bezeichnet, der „erhebliche...