10 September 2019 |

Raubüberfall bei Harmony

Windhoek (ste) - Die namibische Polizei NamPol hat laut einem Nachbarn bereits den Kriminalort untersucht und zeitgleich Spuren gesichert, zu welcher Gelegenheit eine Anzeige erstattet wurde. Doch gestern Nachmittag war der NamPol-Pressesprecherin, Kommissarin Kauna Shikwambi, noch nichts über einen Rauüberfall im Harmony Centre, einem Siedler-Wohnkomplex südlich von Windhoek, bekannt. Am Abend vom Sontag auf den Montag hatten dort fünf bisher unbekannte Männer den Katzenausgang aufgebrochen und danach die AZ-Mitarbeiterin Wiebke Schmidt sowie ihren Ehemann Rudi um etwa 22.40 Uhr in ihrem Haus überfallen.

„Ich wurde wach, als ein Mann mit einer Taschenlampe an meinem Bett stand. Als ich um Hilfe schrie, versuchte der Mann mich zum Schweigen zu bringen, indem er mir mit einem Gegenstand an den Kopf schlug. Da machte ich einfach einen auf toter Käfer“, erzählte Wiebke Schmidt gestern. Sie wurde mit Fetzen vom Bettlaken gefesselt und ins Wohnzimmer gebracht, wo man ihren Ehemann überrascht und geschlagen hatte - er trug u.a. Verletzungen am Kopf davon. Sie habe fünf Verbrecher ausmachen können, die mit Schlagstöcken und einem sogenannten Sjambok (Peitsche) bewaffnet gewesen seien: „Der eine hatte ein Messer oder Schraubenzieher an sich.“

Die Verbrecher hätten auf das Ehepaar eingeschlagen, bei dem Versuch die Schlüssel vom Tresor in die Hände zu bekommen. Als sie endlich das Geräusch von Schlüsseln am Tresor vernommen habe, war sie davon ausgegangen, dass es bald vorüber sein würde. Diese Hoffnung wurde erfüllt und wurde das Ehepaar letztendlich gefesselt zurückgelassen, so das Opfer. Wiebke Schmidt habe sich kurz darauf befreien und Alarm schlagen können, welches anfangs wegen der stillgelegten Funklinie scheiterte. Ihr Mann sei nach dem Vorfall zur Beobachtung im Krankenhaus aufgenommen worden, sollte aber noch gestern entlassen werden. Sie kam mit einigen Prellungen davon, die teilweise auf Schläge auf die Knöchel zurückzuführen sind.

Die benachbarte Special Police Reserve war zur Hilfe geeilt und in der Tat wurde am frühen Morgen um 4 Uhr ein Verdächtigter verhaftet, der sich in Besitz von Rudi Schmidts Handy und anderem Diebesgut befand. Handys, Laptops, ein 38-kalibriger Revolver und Bargeld konnten bis Redaktionsschluss nicht sichergestellt werden.

Gleiche Nachricht

 

Menschenrechtler: Südsudans Konfliktparteien lassen Menschen hungern

vor 1 tag - 21 Februar 2020 | Afrika

Genf (dpa) - Die Regierung von Südsudan plündert die Staatskassen und stürzt die Bevölkerung ins Elend - zu diesem Schluss kommen Experten, die sich im...

Gedicht über Ugandas Präsident – Aktivistin freigelassen

vor 1 tag - 21 Februar 2020 | Afrika

Kampala (dpa) - Eine Aktivistin in Uganda, die wegen eines Gedichts über Langzeitpräsident Yoweri Museveni zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden war, ist freigelassen worden. Stella...

Parzinger: Schädel hätten nie hierhergebracht werden dürfen

vor 1 tag - 21 Februar 2020 | Afrika

Berlin (dpa) - Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz hat die Herkunft von knapp 1200 menschlichen Schädeln aus der ehemaligen Kolonie Deutsch-Ostafrika erforscht. Die Schädel gehören zu...

Korruptionsaffäre infiziert Fishcor

vor 2 tagen - 21 Februar 2020 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekDie Angeklagten, zu denen neben den früheren Ministern für Fischerei und Justiz, Esau und Shangala auch der suspendierte Geschäftsführer von Investec Asset...

Halbes Jahrhundert: Delta Schule Windhoek feiert Jubiläum

vor 2 tagen - 21 Februar 2020 | Bildung

Eine namibische Institution: Die staatliche Delta Schule Windhoek (DSW) feiert 50-jähriges Jubiläum. Mehr dazu in unseren heutigen Sonderseiten zum Wochenende sowie demnächst in der AZ....

Ein Leben für die Delta-Schule

vor 2 tagen - 21 Februar 2020 | Gesellschaft

Von Evelyn Rosar, Windhoek Es ist nicht nur das Jubiläum der Delta Schule Windhoek, sondern auch das von Sabine Koepp. Die einzige Staatsschule, die Deutsch...

EU-Druck wirkt sich auf EPZ aus

vor 2 tagen - 21 Februar 2020 | Politik

Windhoek (bw) • Finanzminister Calle Schlettwein legte dem Parlament diese Woche Abänderungen für das Steuergesetz vor, wodurch die Steuerfreiheit in Namibias Export-Freizone abgeschafft werden soll....

Alternativen beim Wassersparen

vor 2 tagen - 21 Februar 2020 | Wetter

Von Frank Steffen, Windhoek Diese Tage hatte der Minister für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft, Alpheus !Naruseb, davor gewarnt, voreilige und unüberlegte Schritte bei der Errichtung...

Siedlungen erhalten brandneue Feuerwehrfahrzeuge

vor 2 tagen - 21 Februar 2020 | Lokales

Das Ministerium für städtische und ländliche Entwicklung hat den Lokalbehörden der Orte Bukalo, Divindu, Okongo und Tsandi jeweils ein Feuerwehrfahrzeug überreicht. Die Übergabe fand gestern...

Betrüger folgt Ex-Frau ins Gefängnis

vor 2 tagen - 21 Februar 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Der Ex-Mann einer Betrügerin, wird ihr ins Gefängnis folgen, nachdem er gestern für seine Rolle in der von ihr organisierten Unterschlagung von...