31 Januar 2017 | Lokales

Ramatex-Erbe weckt Interesse

Fünf Bewerber beantragen Nachnutzung von früherer Textilfabrik

Der Windhoeker Stadtrat hat fünf Bewerbungen für die Nachnutzung von Teilen der ehemaligen Ramatex-Fabrik erhalten, deren Mutterkonzern Rhino Garments sich im Jahre 2005 aus Namibia zurückgezogen und die frühere Produktionsstätte zurückgelassen hat.

Von Marc Springer

Windhoek

Bei seiner monatlichen Sitzung hat der Stadtrat am Mittwoch beschlossen, den Antrag auf Mietverlängerung der Firma Afrikuumba anzunehmen, die bereits seit zwei Jahren den ehemaligen Speisesaal von Ramatex als Lagerhalle nutzt und dafür monatlich rund 24000 N$ an Miete zahlt. Das Gelände der ehemaligen Textilfabrik umfasst rund 16000 Quadratmeter und schließt neben den früheren Produktionshallen auch Unterkünfte für einen Teil des ehemaligen Personals, Büros und Parkplätze ein.

Der Stadtrat hat sich nicht aktiv um Mieter für die Fazilitäten bemüht, weil diese stark renovierungsbedürftig sind und weder Baupläne, noch Informationen über die Lage zuvor verlegter Stromkabel und Wasserleitungen vorliegen. Weil die Stadt folglich weder die Renovierung der Gebäude noch eine Haftung im Falle möglicher Unfallschäden von Pächtern übernehmen kann, ist eine Vermietung der Einrichtungen mit der Auflage verbunden, dass der jeweilige Pächter die Kosten für eventuell erforderliche Instandsetzungsarbeiten übernimmt. Im Gegenzug will der Stadtrat längeren Mietdauern zustimmen, damit sich für Pächter erforderliche Investitionen in die vorhandene Infrastruktur mittelfristig rentieren.

Laut Beschlussvorlage des Stadtrats haben abgesehen von Afrikuumba fünf weitere Firmen Interesse an einer Nutzung der ehemaligen Ramatex-Fazilitäten gezeigt. Dazu gehört das Unternehmen Khomas Academic Centre, das den früheren Speisesaal und die ehemalige Unterkünfte des Ramatex-Personals als Lernzentrum für Schüler der 10. und 12. Klasse nutzen will. Darüber hinaus beabsichtigt das Unternehmen in den Räumlichkeiten Ausbildungskurse aller Art anzubieten, dort etwa 28 Angestellte zu beschäftigen und rund 1,3 Millionen N$ in die Renovierung der Gebäude zu investieren.

Das Dalarize Entwicklungsprojekt beantragt die Nutzung der Ramatex-Unterkünfte für einen Zeitraum von fünf Jahren und will dort in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Jugendrat eine preiswerte Herberge für etwa 400 Studenten einrichten und ihnen dort Transport zu ihrer jeweiligen Universität bereitstellen.

Ein weiterer Interessent ist das Unternehmen Workzone Investment, das einige Gebäude auf dem Ramatex-Gelände für zehn Jahre mieten und dort eine Fabrik zur Plastik-Produktion etablieren will, die rund 150 Arbeitsplätze schaffen soll. Der Bewerber Hoperise College and Training Consultant plant in den früheren Personalquartieren eine „preiswerte Privatschule“ mit angegliedertem Examenszentrum zu gründen und hat dafür eine Miete in Höhe von monatlich 70000 N$ angeboten.

Als fünfter Bewerber steht das R.K. Katjire Technical College bereit, dass auf dem Ramatex-Gelände eine Berufsschule gründen, dort 30 Angestellte beschäftigen und rund 2,5 Millionen in die Renovierung der dafür benötigten Räumlichkeiten investieren will.

Der Stadtrat hat die Eingaben der fünf Bewerber bereits geprüft und Workzone Investments, sowie das Katjire Technical College zu den bevorzugten Antragstellern erklärt. Dennoch wurde am Mittwoch beschlossen, weitere Bewerbungen anzunehmen, sollte Afrikuumba die mit einer Verlängerung ihres Mietvertrags verbundenen Auflagen nicht akzeptieren.

Gleiche Nachricht

 

Forum-Gründung mit vollem Programm

vor 10 stunden | Lokales

Windhoek/Swakopmund (hf) – Interessenten des anvisierten Forums Deutschsprachiger Namibier (FDN) treffen am Gründungsabend der Körperschaft ein volles Programm an. Sie sind bei der ersten Vorstandswahl,...

Wasserversorgung unterbrochen

vor 10 stunden | Lokales

Windhoek/Rundu (NMH/sb) • Rundu wird laut Aussagen zahlreicher Einwohner derzeit mit einer Wasserknappheit konfrontiert. Mehrere Stadtteile seien in den vergangenen Tagen nicht mit Wasser versorgt...

Abschied über der Namib-Wüste

vor 10 stunden | Lokales

Swakopmund (AZ) – Als Zeichen des Respekts und im Einklang mit den Wünschen des zu Jahresbeginn verstorbenen Hans Burkhardt haben mehrere hiesige Fallschirmspringer kürzlich seine...

Debmarine spendet PCR-Testgerät

vor 10 stunden | Lokales

Debmarine Namibia hat eine Maschine für PCR-Diagnosen gespendet, um das Land im Kampf gegen Corona zu unterstützen. Somit gibt es nun an der Universität von...

Hundefutter durch Schulprojekt gesponsert

vor 10 stunden | Lokales

Vier Neuntklässler der „Windhoek Afrikaanse Privaatskool“ sammelten im Rahmen ihres Schulprojekts Geld und Hundefutter für die Nyime- Anti-Wilderei-Einheit. Nyime ist ein privates Strafverfolgungsunternehmen, das 2003...

Allrad-Truck für Pensionsfonds

vor 2 tagen - 19 April 2021 | Lokales

Windhoek (cr) • Der namibische Pensionsfonds für Staatsangestellte (GIPF) freut sich, den Start seines Allrad-LKWs „Pension on Wheels“ bekannt zu geben. Der Truck ist ein...

Unterstützung für ganz besondere Kinder

vor 2 tagen - 19 April 2021 | Lokales

Von Katharina MoserWindhoekAls ein Mädchen anfängt zu weinen, nimmt Michelle Zeelie sie liebevoll an der Hand. „Manchmal hat sie starke Schmerzen“, sagt sie entschuldigend. Zeelie...

Hoffnung für Paula & Maya – LGBTQ+-Verbände vereinen sich

vor 5 tagen - 16 April 2021 | Lokales

Die LGBTQ+-Gemeinschaft (Lesbian Gay Bisexual Transgender Queer+) in Namibia hat sich am gestrigen Donnerstag in einer Presseerklärung der „Namibian Equal Rights Movement“ (NERM) solidarisch hinter...

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 15 April 2021 | Lokales

EIN LECK IN DER SWAKOPTALSPERREWindhoek - An der Swakoptalsperre hat sich eine Leckstelle gebildet. Das wurde heute Vormittag von C. T. Truebody, dem stellvertetenden Direktor...

Nahrungsmittelhilfe für Swakop

vor 6 tagen - 15 April 2021 | Lokales

Swakopmund (er) • Swakopmund hat als eine von wenigen Städten in Namibia eine eigene Initiative zur Nahrungsmittelhilfe eingeleitet. Besonders Einwohner, die von der Coronakrise stark...