06 August 2019 | Sport

Radsport-Familie trauert um Lambrecht

Die Radsport-Familie steht nach dem tragischen Tod des belgischen Profis Bjorg Lambrecht unter Schock. Der 22-Jährige war nach einem schweren Sturz auf der dritten Etappe der Polen-Rundfahrt von Chorzów nach Zabrze zunächst reanimiert worden und erlag später seinen schweren Verletzungen.

Zabrze (dpa) - Die Radsport-Familie steht nach dem tragischen Tod des belgischen Profis Bjorg Lambrecht unter Schock. Der 22-Jährige war nach einem schweren Sturz auf der dritten Etappe der Polen-Rundfahrt von Chorzów nach Zabrze zunächst reanimiert worden und erlag später seinen schweren Verletzungen. Wegen der schwierigen Witterung war es auf dem Teilstück zu mehreren Stürzen gekommen. Nach der schockierenden Todesmeldung von Lambrecht geriet der zweite Tagessieg von Deutschlands Top-Sprinter Pascal Ackermann vollkommen zur Nebensache.

„Jeder bei Bora-hansgrohe ist zutiefst bestürzt und traurig über die Nachricht von Bjorg Lambrechts Tod, ein Mitglied der Radsport-Familie. Unsere Gedanken sind bei Bjorgs Familie, Freunden und seinem Team Lotto-Soudal. Die Radsport-Familie hat ein wichtiges Mitglied verloren“, schrieb der deutsche Rennstall Bora-hansgrohe am Montagabend. Ackermann zeigte sich „schockiert“ und sagte: „Heute zählt das Ergebnis nicht.“

Wie es mit der Polen-Rundfahrt an diesem Dienstag weitergeht, teilten die Veranstalter bis zum späten Montagabend nicht mit. Auf dem Programm der siebentägigen WorldTour-Rundfahrt stehen 150,5 Kilometer von Jaworzno nach Kocierz. Das polnische Portal Onet berichtete, Lambrecht sei im Regen gegen eine Betonkonstruktion gefahren. Genaue Details zu Unfall und Todesursache machten zunächst weder die Organisatoren noch sein Team Lotto-Soudal.

Gleiche Nachricht

 

Rugby-WM: Gastgeber Japan setzt sich im Eröffnungsspiel durch

vor 4 stunden | Sport

Tokio (dpa) - Nach anfänglicher Nervosität hat Japan in Tokio das Auftaktspiel der Rugby-Weltmeisterschaft souverän gewonnen. Die Gastgeber setzten sich am Freitag mit 30:10 (12:7)...

Verstappen vor Vettel beim Formel-1-Auftakttraining

vor 7 stunden | Sport

Singapur (dpa) - Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat beim ersten Training der Formel 1 in Singapur die schnellste Runde gedreht. Der 21 Jahre alte Niederländer verwies...

Air Namibia in der Schwebe

vor 20 stunden | Verkehr & Transport

Windhoek (NMH/ste) - Laut dem Minister für Transport und öffentliche Arbeiten, John Mutorwa, befasst sich der Kabinettsausschuss für Finanzen unvermindert seit 2018 mit der finanziellen...

Azzurri als Wegweiser

vor 20 stunden | Sport

Von Olaf Mueller Windhoek Am Sonntag geht es für die namibische Rugby-Nationalmannschaft ans Eingemachte. Um 14.15 Uhr (7.15 Uhr Ortszeit) werden die Welwitschias im Hanazono...

Tuchel und eine „teuflische Nudel“ bringen Zidane in Bedrängnis

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

Paris (dpa) - Die verletzten Megastars Kylian Mbappé und Neymar freuten sich auf der Tribüne 90 Minuten lang wie kleine Kinder, Trainer Thomas Tuchel umarmte...

Bayern siegt souverän - Hoeneß in Rage

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

München (dpa) - Rundum glücklich verließ Uli Hoeneß nach dem geglückten Start des FC Bayern München in der Champions League die Münchner Fußball-Arena keineswegs. Der...

Imperfekte Strategie angesagt

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

Windhoek (omu) - In der Hand - das ist das Motto, das ab Freitag im Old Wheelers Club gilt. Die Vereins-Gaststätte im Ortsteil Olympia der...

Samarias schwerste Prüfung

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

Windhoek (jcf) - In der dritten und letzten Runde der Qualifikation für die Afrikanische Nationenmeisterschaft (Chan) zieht es die namibische Fußballnationalmannschaft am Sonntag nach Madagaskar....

Radsportler brechen zur Tour de Windhoek auf

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

Windhoek (sno) - Am Freitag startet, zum dritte Mal in Folge, die dreitägige Tour de Windhoek. Die Tour startet am Morgen mit einem individuellen Zeitrennen...

Japan hofft auf „Kirschblüten“

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

Von Lars Nicolaysen, dpaSeit dem sensationellen 34:32-Sieg der „Brave Blossoms“ gegen das Rugby-Powerhouse Südafrika bei der WM 2015 erfährt der Rugby in Japan größere Aufmerksamkeit...