04 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Radiobeitrag löst Klage aus

Hausbesitzer will NBC wegen angeblicher Verleumdung belangen

Ein Mann, dessen Haus nach einer angeblich diffamierenden Live-Übertragung im Radio von wütenden Anwohnern angegriffen und beschädigt wurde, hat die Namibische Rundfunkgesellschaft (NBC) wegen Verleumdung verklagt und fordert von ihr 100000 N$ Entschädigung.

Von Marc Springer, Windhoek

Zur Begründung führt der Antragsteller Josia Junias Ihuhwa an, die NBC habe am 17. November 2017 auf ihrem auch als Omurari FM bekannten Sender Radio Otjiherero einen direktübertragenen Beitrag ausgestrahlt und darin den Eindruck erweckt, dass er Kinder (speziell Jungen) entführen würde. Die von ihm beanstandete Live-Sendung sei direkt vor seinem Haus in Katutura ausgestrahlt worden, wo sich eine Gruppe aufgebrachter Einwohner versammelt habe, um den gegen ihn erhobenen Vorwürfen nachzugehen.

Ihuhwa zufolge hätten die empörten Anwohner die Sendung selbst im Radio verfolgt und seien durch die Berichterstattung „zusätzlich angestachelt“ worden. Aus diesem Grunde hätten einige von ihnen begonnen, sein Haus mit Steinen zu bewerfen und dadurch „erheblichen Schaden“ an seiner Unterkunft verursacht.

Dafür macht der Kläger die Antragsgegner verantwortlich, deren Reporter in ihrer Berichterstattung nahegelegt hätten, es ereigneten sich „merkwürdige Dinge“ in seinem Haus, das von einer langen Grenzmauer umgeben und von außen kaum sichtbar sei.

Abgesehen von dem Schaden an seiner Immobilie habe deshalb auch sein Ansehen schwer gelitten. Schließlich hätten die Journalisten vor Ort suggeriert, dass er ein „teuflischer Mensch ohne Moral“ sei, der Kinder entführe, für das Verschwinden von Minderjährigen verantwortlich sei und eine Gefahr für die Allgemeinheit darstelle.

Da die Radiostation frei empfangbar sei und eine große Hörerschaft habe, hätten die vermeintlich verleumderischen Aussagen ein breites Publikum erreicht, das weit über die vor seinem Haus versammelten Anwohner hinausgehe. Dementsprechend verlangt der Kläger von der NBC Schmerzensgeld in Höhe von 100000 N$ sowie eine öffentliche Entschuldigung und Gegendarstellung, die auf dem Otjiherero-Sprachdienst ausgestrahlt werden müsse.

In einer Klageerwiderung hält die NBC entgegen, dass sich die Menge bereits vor dem Haus des Klägers versammelt habe und „gewalttätig geworden“ sei, als die Reporter am Ort des Geschehens eingetroffen seien, wo Polizisten versucht hätten, wieder Ordnung herzustellen. Ferner führen die Beklagten an, der Beitrag sei im öffentlichen Interesse gewesen und der Zeitpunkt seiner Ausstrahlung ebenso legitim wie der Inhalt. Dementsprechend sei die Berichterstattung nicht verleumderisch gewesen und die NBC nicht für eine eventuelle Rufschädigung haftbar, die Ihuhwa dadurch entstanden sein könnte.

Der Fall, der vor Richter Orben Sibeya verhandelt wird, wurde am Dienstag auf den 15. Juni vertagt. Anwalt Bruno Isaacks vertritt den Kläger, während Janike McLeod die NBC repräsentiert.

Justice, court, libel, deffamation, Verleumdung, Entschädigung, Diffamierung, Gericht

Gleiche Nachricht

 

Rechtsstreit um Land dauert an

vor 1 tag - 23 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Die AR beruft sich auf eine Abmachung, die sie vor sechs Jahren mit der Regierung geschlossen hat. Gemäß dieser Vereinbarung haben...

ACC verbucht kleine Erfolge

vor 1 tag - 23 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) • Eine Angestellte des Otjiwarongo-Stadtrats wurde der Korruption schuldig befunden, da sie eine verfälschte Grundstückeigentumsurkunde vorlegte, um sich für den Kauf eines weiteren...

Bis zur Unkenntlichkeit verbrannt

vor 2 tagen - 22 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Ein 96-jähriger Mann starb, als er angeblich bis zur Unkenntlichkeit verbrannte, nachdem die Hütte, in der er schlief, am Freitag im Dorf...

Polizei verzeichnet Selbstmorde

vor 2 tagen - 22 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sb) - Die namibische Polizei hat in ihrem Wochenendbericht zwei Selbstmordfälle bekannt gegeben. So soll sich ein 38-jähriger Mann in dem Dorf Ouholondema in...

Fischrot-Verfahren lahmt

vor 6 tagen - 18 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Bei einer weiteren Vorverhandlung am Obergericht konnten sich Anklage und Verteidigung gestern zumindest auf Termine für die Verhandlung eines Antrags der...

MTC gewinnt Rechtsstreit mit CRAN

1 woche her - 17 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Obwohl das Oberste Gericht die von CRAN erhobenen Gebühren vor drei Jahren für verfassungswidrig erklärt hat, dauert der Rechtsstreit über die...

Betrug abgestritten

1 woche her - 15 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Der Angeklagten Manga Nawa-Mukena (38) wird vorgeworfen, zwischen April 2013 und März 2017 in ihrer Eigenschaft als ehemalige Marketingbeauftragte von MultiChoice...

Polizei meldet erneuten Einbruch beim Gericht

1 woche her - 15 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Mehrere unbekannte Täter sind am Wochenende in ein Büro eines Staatsanklägers beim Swakopmunder Magistratsgericht eingebrochen und haben jenes durchwühlt. Ob etwas gestohlen wurde, konnte die...

Wochenendbericht: Vergewaltigung und Selbstmord

1 woche her - 15 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sb) - Die Polizei hat in ihrem Wochenendbericht erneut die Vergewaltigung einer Minderjährigen bekanntgegeben. So soll ein 12-jähriges Mädchen Samstagnacht in der informellen Siedlung...

Kreditgeber kämpfen gegen Gesetz

1 woche her - 14 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek In einer Klageerwiderung führen die Antragsgegner, zu denen der Präsident, die Premierministerin, der Finanzminister und die Finanzdienstaufsichtsbehörde (NAMFISA) gehören, an, dass...