17 Februar 2017 | Lokales

Radio: Ein mächtiges Medium

Windhoek (nic) – Der 13. Februar wird seit sechs Jahren als Weltradiotag begangen. Ins Leben gerufen wurde er im September 2011 von der UNESCO, um damit nach eigenen Angaben „auf die wichtige Bedeutung dieses Mediums aufmerksam zu machen.“ Denn ohne das Radio wären viele Menschen von Informationen ausgeschlossen, so heißt es auf der Internetseite der Organisation.

Kommunikationsminister Tjekero Tweya nannte das Radio in seiner Rede anlässlich des Welttags ein „mächtiges Medium, das Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenbringt.“ Er lobte das diesjährige Motto „Radio bist du“, das die Wichtigkeit des Zuhörer-Engagements verdeutliche und forderte die Öffentlichkeit auf, das Medium vermehrt zu nutzen.

Gleichzeitig appellierte Tweya an die Radiostationen, Inhalte bedacht zu kommunizieren. „Wenn ihr keinen Ärger wollt, seid vorsichtig mit dem, was ihr sagt“, so der Minister und fügte hinzu: „Was ihr ausspricht, kann Leben zerstören. Wenn dies passiert, müsst ihr mit den Konsequenzen rechnen.“

Laut Tweya sind derzeit 34 Rundfunksender bei der namibischen Kommunikationsbehörde (CRAN) registriert, wobei es landesweit eine Funkabdeckung von 78 Prozent gebe – angestrebt seien 100 Prozent.

Weiter sollen nach Tweya die Radiosender Verantwortung übernehmen, „Gemeinschaften zusammenzubringen und einen positiven Dialog zu initiieren.“ Auf diese Weise könne die Gesellschaft informiert, unterhalten und gebildet werden. Denn nach wie vor sei das Radio das verlässlichste Medium, um aktuelle Informationen einem Massenpublikum darzulegen.

Gleiche Nachricht

 

Lokalproduktion unterstützen

vor 23 stunden | Lokales

Windhoek/Ongwediva (Nampa/kb) – Alle Namibier sollten mehr Einsatz zeigen, um lokale Produkte zu produzieren und zu kaufen. Darauf wies der Kanzler der Universität UNAM und...

Aktualisierte Landkarten

vor 1 tag - 21 April 2017 | Lokales

Von Frank SteffenWindhoekLandreformminister Utoni Nujoma lobte gestern das Landvermessungsamt für dessen Einsatz und die Zusammenarbeit mit der beauftragten lokalen Firma Wetu-GIT (Eigentümer Uazukuani Uazukuani ist...

Letzte Reiseetappe für Fregatte beginnt

vor 1 tag - 21 April 2017 | Lokales

Die südafrikanische Marinefregatte SAS Amatola wird nun von Walvis Bay aus zur letzten Etappe ihrer Heimreise nach Südafrika aufbrechen. Sie hatte in den vergangenen Tagen...

Schwieriger Stromeinkauf

vor 1 tag - 21 April 2017 | Lokales

Windhoek (ste) - Auf Nachfrage der AZ räumte Lydia Amutenya, die Pressesprecherin der Windhoeker Stadtverwaltung, gestern ein, dass die Stadt in letzter Zeit zunehmend Verbindungsschwierigkeiten...

Letzte Etappe beginnt

vor 2 tagen - 20 April 2017 | Lokales

Windhoek/Walvis Bay (NMH/kb) – Die südafrikanische Marinefregatte SAS Amatola wird nun von Walvis Bay aus zur letzten Etappe ihrer Heimreise nach Südafrika aufbrechen. Nach mehr...

Neue Namibia-Landkarten

vor 2 tagen - 20 April 2017 | Lokales

Windhoek (ste) – Heute Morgen präsentierte der Chef des namibischen Landvermessungsbüros, Uzochukwu Okafor, die neuen Landkarten Namibias im Verhältnis 1:1 000 000 dem Landreformminister Utoni...

Winterzeit lässt Schulen kalt

vor 2 tagen - 20 April 2017 | Lokales

Von Clemens von Alten, WindhoekIm Rahmen der gestrigen Anhörung vor dem ständigen Parlamentsausschuss für Außenpolitik, Verteidigung und Sicherheit erklärte Bildungsministerin Katrina Hanse-Himarwa, ihr Ressort sei...

Fregatte zu Besuch in Walvis Bay

vor 2 tagen - 20 April 2017 | Lokales

Windhoek/Walvis Bay (NMH/kb) • Gestern empfing die Hochkommissarin von Südafrika, Yvette L.M. Myakayaka-Manzini, die südafrikanische Marinefregatte SAS Amatola im Hafen von Walvis Bay. Die Fregatte...

Krebsvereinigung bedankt sich

vor 3 tagen - 19 April 2017 | Lokales

Windhoek (kb) – Die namibische Krebsvereinigung (CAN) hat sich heute bei allen Sponsoren und Teilnehmern für die Unterstützung des diesjährigen nationalen Cancer Outreach-Programms bedankt, das...

Erster Millionär steht fest

vor 3 tagen - 19 April 2017 | Lokales

Windhoek (kb) – Der erste Gewinner der Kampagne „Buy-a-Brick Million-Mania“ von Standard Bank Namibia steht nun fest: Petrus Uushona sei kürzlich Millionär geworden, nachdem er...