24 Juni 2020 | International

Putin würdigt Verdienste der Sowjetarmee bei Befreiung Europas

Mit einer riesigen Waffenschau feiert Russland den Sieg über Hitler-Deutschland vor 75 Jahren. Und das trotz der Corona-Pandemie. Vom Kremlchef Putin gab es einmal mehr mahnende Worte.

Moskau (dpa) – Mit der größten Militärparade der russischen Geschichte hat Kremlchef Wladimir Putin an die Befreiung Europas vom Hitler-Faschismus vor 75 Jahren erinnert. „Es ist nicht möglich, sich vorzustellen, was mit der Welt passiert wäre, wenn die Rote Armee sie nicht verteidigt hätte“, sagte der Präsident am Mittwoch auf dem Roten Platz in Moskau.
Er nahm bei Sonnenschein die Parade mit Panzern, Raketen, einer Flugschau und mehr als 13 000 Soldaten ab - trotz der Corona-Pandemie. Anlass war der 75. Jahrestag des Sieges der Sowjetunion über Hitler-Deutschland. Die Parade war eigentlich am 9. Mai geplant gewesen, wurde wegen der Corona-Pandemie aber verlegt.
Putin warnte zugleich vor Versuchen der Geschichtsfälschung. „Das Volk der Sowjetunion hat einen nicht wieder gutzumachenden Preis für die Freiheit Europas gezahlt.“ Die Menschen der Sowjetunion hätten die Hauptlast getragen. 27 Millionen Todesopfer zählte das Anfang der 1990er Jahre zerfallene Land im Zweiten Weltkrieg. Das sei die „Wahrheit über den Krieg“, die nie vergessen werden dürfe.
In Parade-Uniform marschierten Soldaten von insgesamt 13 Staaten ohne Schutzmasken dicht an dicht vor internationalem Publikum über den Roten Platz. Angereist waren Vertreter etwa aus China, Indien, der Mongolei und Serbien. Von den einst 15 früheren Sowjetrepubliken waren 10 vertreten, darunter die Staatschefs von Belarus (Weißrussland), Alexander Lukaschenko, von Kasachstan, Kassym-Schomart Tokajew, und sein Kollege aus Tadschikistan, Emomali Rachmon.
Die Waffenschau war wegen der Corona-Pandemie umstritten. Am Mittwoch überschritt Russland die Marke von landesweit 600 000 Infizierten. Auch die Weltgesundheitsorganisation WHO hatte vor der Gefahr von Massenveranstaltungen gewarnt. Viele Gäste auf der Tribüne trugen keinen Mund-Nasen-Schutz. Der deutsche Botschafter Géza Andreas von Geyr war einer der wenigen mit einer Maske - in Schwarz.
Der kirgisische Präsident Sooronbaj Scheenbekow verzichtete dagegen nach seiner Landung in Moskau auf eine Teilnahme, weil es seinem Präsidialbüros zufolge zwei Corona-Fälle in der Delegation gab. Der Staatschef selbst sei aber nicht erkrankt. Alle Teilnehmer der Parade mussten sich Corona-Tests unterziehen, um dabei sein zu dürfen.
Unter den Zehntausenden Schaulustigen in der russischen Hauptstadt, die entlang der Absperrungen die Parade aus der Ferne verfolgten, waren ebenfalls nur wenige mit Schutzmasken unterwegs. Die Polizei hatte den Roten Platz weiträumig mit Metallgittern abgesperrt. Die Menschen hofften, das Kriegsgerät aus der Nähe sehen zu können.
Mehr als 200 Panzer und Fahrzeuge mit Atomwaffen und Interkontinentalraketen rollten über dem Roten Platz. Die Parade war zugleich eine Machtdemonstration Russlands. Gezeigt wurden etwa das modernisierte Flugabwehrsystem Panzir-SM, das Luftabwehrsystem S-350 und der Schützenpanzer BMP Armata. Aber auch historische Panzer wie der berühmte T-34 aus der Kriegszeit fuhren durch Moskau.
Der Kremlchef saß während der Waffenschau neben Veteranen auf der Ehrentribüne, von denen einige bereits die erste Parade nach Kriegsende - am 24. Juni 1945 - erlebt hatten. Die Waffenschau war wegen der Corona-Pandemie auf dieses Datum verlegt worden. (Fotos: dpa)

Gleiche Nachricht

 

Neue Ära für Putin

vor 3 stunden | International

Der russische Präsident Wladimir Putin kann nach der Annahme der neuen Verfassung die Atom- und Rohstoffmacht mit mehr Machtbefugnissen noch auf Jahre weiter führen. Bei...

Proteste in Hongkong

vor 1 tag - 01 Juli 2020 | International

Hongkong/Peking - dpaBei Protesten von Tausenden gegen das strenge neue Gesetz für nationale Sicherheit in Hongkong sind mehr als 180 Demonstranten festgenommen worden. Am 23....

Erste Festnahme in Hongkong nach neuem Sicherheitsgesetz

vor 1 tag - 01 Juli 2020 | International

Hongkong (dpa) - Die Hongkonger Polizei hat die erste Festnahme nach dem neuen Gesetz zum Schutz der nationalen Sicherheit in der chinesischen Sonderverwaltungsregion gemacht. Ein...

Tödliche Staatsmacht

vor 2 tagen - 30 Juni 2020 | International

Denis Düttmann und Martina Farmbauer, dpaJoão Pedro Mattos war gerade 14 Jahre alt, als ihn eine Polizeikugel in den Rücken traf. Mit ein paar Freunden...

Wie Hannibal Lecter: 74-jähriger „Golden State Killer“ gesteht Morde

vor 2 tagen - 30 Juni 2020 | International

Von Barbara Munker, dpaSacramento (dpa) - Im Rollstuhl wird der „Golden State Killer“ in den Raum gefahren, ein gebrechlicher 74-Jähriger in orangeroter Gefängniskluft. „Schuldig“ sagt...

Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach: Spuren von 30 000 Verdächtigen

vor 3 tagen - 29 Juni 2020 | International

Von Frank Christiansen, dpaDüsseldorf (dpa) - Im Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach sind die Ermittler auf Spuren von mehr als 30 000 Verdächtigen gestoßen. Das hat NRW-Justizminister...

Erschöpfter Boden: Goldabbau befördert Zerstörung des Regenwaldes

vor 3 tagen - 29 Juni 2020 | International

Von Martina Farmbauer, dpaItaituba/Brasilien (dpa) - Bis zu den Knien stehen die Männer in einer tiefen Grube im Schlamm. Sie spritzen mit Wasser aus Schläuchen...

Polizeipräsenz erstickt in Stuttgart erneute Krawalle im Keim

vor 4 tagen - 28 Juni 2020 | International

Von Uwe Roth, dpaStuttgart (dpa) - Der Auftritt der Stuttgarter Polizei war bühnenreif: Kurz vor 21 Uhr marschierte am Samstag eine Zwölferformation die kurze Distanz...

Delfine lernen Beutefang-Techniken auch von Artgenossen

vor 4 tagen - 28 Juni 2020 | International

Konstanz (dpa) - Beutefang mithilfe von großen Schneckengehäusen: Delfine erlernen ihre Jagdtechniken nicht nur von ihren Müttern, sondern auch von anderen Artgenossen. „Diese Ergebnisse sind...

Ringen in USA um Polizeireform - Wieder Todesfall bei...

vor 6 tagen - 26 Juni 2020 | International

Washington (dpa) - Einen Monat nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz hat das US-Repräsentantenhaus einen Gesetzesentwurf gegen Polizeigewalt verabschiedet. Die...