20 Dezember 2002 | Lokales

Präsident jagt in Etoscha

In nächster Zeit wird Präsident Sam Nujoma im Etoscha National Park auf die Jagd gehen. Das Fleisch soll im Rahmen der Dürrehilfe verteilt werden, sagte der amtierende Staatssekretär.

Wann genau und wo Namibias Präsident in dem bekanntesten Naturschutzgebiet Namibias auf die Jagd gehen wird, konnte der amtierende Staatssekretär Ignasius Muhimba nicht sagen. "Die Jagd ist auf jeden Fall im Rahmen der Dürrehilfe und das Fleisch geht an die notleidende Bevölkerung im Norden des Landes", sagte er. Fleisch aus dem Etoscha National Park darf nicht nach Süden über die so genannte Rote Linie, einem Veterenärzaun gegen Maul- und Klauen Seuche, transportiert werden. Anscheinend darf Namibias Staatsoberhaupt einige Springböcke und Oryxantilopen sowie jeweils zwei Elenantilopen, Streifengnus und Kuhantilopen erlegen. An welche Gemeinschaften das Fleisch der Wildtiere geliefert wird, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden.


Von dem Direktor der Naturschutzbehörde erfuhr die AZ, dass am Anfang des Jahres vom Ministerium für Umwelt und Tourismus beschlossen wurde, dass mindestens 730 Tiere aus dem abgegrenzten Teil Kaross im Südwesten des Parks geholt werden müssen. Die Wildfangmannschaft des Ministeriums konnte eine Anzahl Tiere fangen, die entweder nach Okwalulu nördlich des Parks umgesiedelt oder im Etoscha National Park freigelassen wurden. In Kaross sollen nur seltene und/oder bedrohte Tierarten vorkommen, wie Pferdeantilopen, Rappenantilopen, Schwarznasenimpala oder Schwarze Nashörner. Da jedoch andere Arten dort vorkamen oder in das Gebiet eindringen konnten, wurde die Weide in diesem Gebiet sehr knapp. 400 Oryxantilopen, 30 Giraffen und 300 Hartmanns und Burchells Zebras mussten herausgenommen werden. Nicht alle Tiere konnten gefangen werden.


Ob nun Präsident Nujoma, der Mitglied des Namibia Berufsjagdverbandes ist, dort jagen wird, konnte nicht bestätigt werden. Der Präsident des Namibia Berufsjagdverbandes (Napha), Frank Heger, sagte gegenüber der AZ, dass er gegen die Jagd nichts einzuwenden hätte, wenn "diese im Rahmen der Gesetze stattfinden würde". In den Jahren zuvor war Präsident Nujoma bereits im Skelettküstenpark auf die Jagd gegangen und hatte das Fleisch an die dortigen Naturschutzangestellten verteilt.


Gleiche Nachricht

 

Deutschsprachige Gemeinschaft gründet namibisches Forum

vor 13 stunden | Lokales

Gestern Abend trafen sich Interessenträger der deutschsprachigen Gemeinschaft Namibias um 18 Uhr im DELK-Gemeindezentrum in Windhoek sowie im Swakopmunder Museum. Der Versammlung konnte ferner elektronisch...

NBC kann keine Löhne zahlen

vor 13 stunden | Lokales

Die Mitarbeiter des Nachrichtensenders Namibia Broadcasting Corporation (NBC) streiken landesweit aus Protest und fordern eine Gehaltserhöhung. Sie behaupten, dass sie Hunger litten, weil das Management...

UNAIDS trifft DREAMS-Mädchen

vor 1 tag - 22 April 2021 | Lokales

Die Direktorin des Programms der Vereinten Nationen für HIV und AIDS (UNAIDS), Winnie Byanyima, besuchte kürzlich Begünstigte des von den USA finanzierten DREAMS-Projekts in Namibia....

Deutsche Sprachdiplom verliehen

vor 1 tag - 22 April 2021 | Lokales

Die Deutsche Höhere Privatschule (DHPS) verlieh am Dienstag zahlreichen Schülern, die Deutsch als eine Fremdsprache lernen, das Deutsche Sprachdiplom (DSD). Der deutsche Botschafter Herbert Beck...

Forum-Gründung mit vollem Programm

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Windhoek/Swakopmund (hf) – Interessenten des anvisierten Forums Deutschsprachiger Namibier (FDN) treffen am Gründungsabend der Körperschaft ein volles Programm an. Sie sind bei der ersten Vorstandswahl,...

Wasserversorgung unterbrochen

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Windhoek/Rundu (NMH/sb) • Rundu wird laut Aussagen zahlreicher Einwohner derzeit mit einer Wasserknappheit konfrontiert. Mehrere Stadtteile seien in den vergangenen Tagen nicht mit Wasser versorgt...

Abschied über der Namib-Wüste

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Swakopmund (AZ) – Als Zeichen des Respekts und im Einklang mit den Wünschen des zu Jahresbeginn verstorbenen Hans Burkhardt haben mehrere hiesige Fallschirmspringer kürzlich seine...

Debmarine spendet PCR-Testgerät

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Debmarine Namibia hat eine Maschine für PCR-Diagnosen gespendet, um das Land im Kampf gegen Corona zu unterstützen. Somit gibt es nun an der Universität von...

Hundefutter durch Schulprojekt gesponsert

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Lokales

Vier Neuntklässler der „Windhoek Afrikaanse Privaatskool“ sammelten im Rahmen ihres Schulprojekts Geld und Hundefutter für die Nyime- Anti-Wilderei-Einheit. Nyime ist ein privates Strafverfolgungsunternehmen, das 2003...

Allrad-Truck für Pensionsfonds

vor 4 tagen - 19 April 2021 | Lokales

Windhoek (cr) • Der namibische Pensionsfonds für Staatsangestellte (GIPF) freut sich, den Start seines Allrad-LKWs „Pension on Wheels“ bekannt zu geben. Der Truck ist ein...