24 November 2016 | Politik

Protestler fordern den Abbruch des Genozid-Dialogs

Windhoek/Swakopmund (fis) • Beim Besuch der Sondervermittler der namibischen und deutschen Regierungen in Swakopmund hat eine Protestlergruppe den Abbruch der Genozid-Verhandlungen gefordert. Begründet wurde dies mit der mangelnden Einbeziehung in die Gespräche zwischen Repräsentanten beider Regierungen.

Ruprecht Polenz, Beauftragter der Bundesrepublik Deutschland, und sein Amtskollege Zed Ngavirue von der namibischen Seite waren gestern in Swakopmund und trafen dort auf eine Protestgruppe, bestehend aus Herero- und Nama-Vertretern. Das Stadtratsmitglied Uahimisa Kaapehi verlas dabei eine Erklärung, in der die mangelnde Einbeziehung der Opfergruppen in die bilateralen Verhandlungen zum Umgang mit dem Kolonialkrieg 1904-08 stark kritisiert wird. Weder die namibische, noch die deutsche Regierung könnten den „Schmerz der betroffenen Gemeinschaften“ definieren, noch deren Interesse bestimmen, wie dieser Schmerz eventuell geheilt werden könne, heißt es.

An Polenz richtete sich die Forderung, sich „zu beweisen“ und dabei von der „Einstellung der deutschen Regierung“ abzuweichen, der man vorwirft, „niemals das menschliche Mitgefühl gehabt zu haben, mit unseren Menschen zu sprechen“. „Weil sie (die Regierung) nicht mit Stämmen (Wilden) spricht“, heißt es weiter.

Kaapehi fordert in seiner Erklärung beide Sondervermittler auf, ihre Regierungen zum Stopp der Verhandungen aufzurufen. „Die zwei Regierungen müssen aus ihren Träumen aufwachen, die Sache ernst nehmen und mit unseren Menschen reden. Erst dann beginnt das wahre Geschäft“, sagte er.

Die zwei Sondervermittler verhandeln seit einem Jahr über einen gemeinsamen Wortlaut für die damaligen Ereignisse, eine Entschuldigung Deutschlands sowie materielle Folgen (Entschädigungsleistungen).

Gleiche Nachricht

 

Neusiedler brauchen Hilfe

vor 2 tagen - 21 September 2018 | Politik

Windhoek (ste/NMH) - Der Chef der Oppositionspartei PDM, McHenry Venaani, verlangt eine Revision des Finanzierungsmodels, dass auf Neufarmer zutrifft. Er reagiert dabei auf Behauptungen einer...

Konjunkturschub oder Reinfall

vor 3 tagen - 20 September 2018 | Politik

Von Clemens von Alten, WindhoekDer verbale Schlagabtausch mit dem Finanzminister Calle Schlettwein begann, als Oppositionsführer McHenry Venaani (PDM) das staatliche Arbeitsbeschaffungs- und Entwicklungsprogramm TIPEEG als...

Statistikamt erklärt Landbesitz

vor 6 tagen - 17 September 2018 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Seit dem Jahre 2016 hatte der Landreformminister Utoni Nujoma im Anlauf zur zweiten Landreformkonferenz, die nun endlich im Oktober 2018 stattfinden...

Lubango: Die Wahrheit macht Dich frei

1 woche her - 14 September 2018 | Politik

Wenige Tage vor dem diesjährigen Heldengedenken, das am 26. August in Nkurenkuru in der Region Kavango-West abgehalten wurde, ist das Buch des ehemaligen SWAPO-Strafgefangenen Oiva...

Parlament sagt TB den Kampf an

1 woche her - 13 September 2018 | Politik

Windhoek (ste) - Zeitgleich mit der Wiederaufnahme der Parlamentsgeschäfte, die vorgestern formell vom Parlamentsvorsitzenden Peter Katjavivi eingeleitet wurden hat das Abgeordnetenhaus einen Fraktionsausschuss gebildet, der...

Geingob zum Annan-Begräbnis

1 woche her - 12 September 2018 | Politik

Windhoek (ste) – Das Büro des namibischen Präsidenten, Hage Geingob, gab heute bekannt, dass dieser an dem Staatsbegräbnis des verstorbenen ehemaligen UN-Generalsekretärs Kofi Annan in...

Stammesführer in der Pflicht

1 woche her - 12 September 2018 | Politik

Windhoek (ms) – Präsident Hage Geingob hat an traditionelle Stammesführer und ihre Gemeinden appelliert, interne Streitigkeiten beizulegen und sich gemeinsam bestehenden Herausforderungen zu stellen.„In unserer...

Namibia beantragt NEPAD-Hilfe

1 woche her - 12 September 2018 | Politik

Windhoek (ste) - Namibia will sich mithilfe der Neuen Partnerschaft für Afrikas Entwicklung (NEPAD), einer Entwicklungsinitiative der Afrikanischen Union (AU), Geld von der BRICS New...

PDM nennt Polizei „unfähig“

1 woche her - 12 September 2018 | Politik

Windhoek (nic) – Die Oppositionspartei (Popular Democratic Movement, PDM) hat ihr Entsetzen darüber geäußert, dass die Polizei den Mörder von Cheryl Avihe Ujaha noch nicht...

Darlehen sind Teil des Budgets

1 woche her - 12 September 2018 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Der namibische Finanzminister Calle Schlettwein kritisierte am Montagnachmittag während der Medienkonferenz, zu der Präsident Hage Geingob eingeladen hatte (AZ berichtete), die...