09 August 2019 | Lokales

Protest gegen Stromtarife

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Etwa ein Dutzend Personen aus Walvis Bay haben am Mittwoch dieser Woche eine friedliche Demonstration organisiert und dabei ihren Unmut über die „jährlich steigenden Strompreise“ zum Ausdruck gebracht. Sie haben dazu eine Petition an den regionalen Stromversorger Erongo RED überreicht.

Die Demonstration bzw. der Marsch durch die Hafenstadt erfolgte nur wenige Tage nachdem Erongo RED die Stromtarife für das Jahr 2019/2020 bekanntgegeben hatte. Dabei hat der amtierende Geschäftsführer von Erongo RED, Nico Niemand, angekündigt, dass der Elektrizitätskontrollrat (ECB) eine für die Region gültige Strompreisverringerung von 0,1 Prozent genehmigt hatte. Der staatliche Stromversorger NamPower hatte aber vor wenigen Monaten eine Reduzierung von 2,5 Prozent bekanntgegeben (AZ berichtete). Aber: Wegen der Dürre hat Erongo RED die Netzwerk-Servicegebühr für Farmer um zehn Prozent gesenkt.

„Es ist mit Schock und Entsetzen, dass wir, die Einwohner von Walvis Bay, seit mehreren Jahren eine maßlose Steigerung unserer Strompreise feststellen“, heißt es in der Erklärung, die von dem Einwohner Paulus Nicodemus unterzeichnet wurde. Und: „Genug ist genug. Wir fordern sofortige Maßnahmen gegen das Phänomen.“ Obwohl Nicodemus eine Massendemonstration organisieren wollte, waren lediglich eine Hand voll Personen erschienen.

Der Erongo-RED-Pressesprecher Benjamin Nangombe war gestern für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Gleiche Nachricht

 

Stadtplanung vereinfacht

vor 4 stunden | Lokales

Von Erwin Leuschner Swakopmund Mit dem neuen Stadtplanungskonzept (Town Planning Amendment Scheme Number 71) feiert Swakopmund eine Premiere: Nicht nur wird sich in der Stadt...

Stadtplanung vereinfacht

vor 4 stunden | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Mit dem neuen Stadtplanungskonzept (Town Planning Amendment Scheme Number 71) feiert Swakopmund eine Premiere: Nicht nur wird sich in der Stadt...

Öffentliches Treffen zum Genozid-Thema

vor 1 tag - 23 Januar 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundZu einem der diesjährigen Höhepunkte des Gesprächskreises deutschsprachiger Namibier, der im April 2019 in Swakopmund gegründet wurde, gehört eine öffentliche Veranstaltung mit...

Bürgermeisterin näher am Bürger

vor 2 tagen - 22 Januar 2020 | Lokales

Windhoek (cev) – Um näher an den Menschen zu sein, ist das Büro der Windhoeker Bürgermeisterin umgezogen: Statt im Hauptgebäude in der Innenstadt wird Fransina...

August 26: Textilarbeiter fürchten um ihren Job

vor 2 tagen - 22 Januar 2020 | Lokales

Unter den Angestellten der Textil- und Bekleidungsfabrik des Staatsunternehmens August 26 macht sich große Sorge breit: Die Arbeiter haben zu Beginn dieses Jahres erfahren, dass...

Durchfahranlage für Wiederverwertbares

vor 3 tagen - 21 Januar 2020 | Lokales

Die Dagbreek-Schule für physisch- und psychisch-benachteiligte Kinder ist eine der leistungsstärksten Schulen beim jährlichen Recyclingwettbewerb des Recycle Namibia Forums (RNF). Nun hat die Schule eine...

Mieten niedriger als im Vorjahr

vor 3 tagen - 21 Januar 2020 | Lokales

Windhoek (cev) – Die durchschnittlichen Mietpreise waren zum Ende des dritten Quartals vergangenen Jahres weiterhin am Fallen, wenn auch langsamer als im Jahr davor. Das...

Filiale in Frauenhand

1 woche her - 17 Januar 2020 | Lokales

Windhoek/Oshakati (cr) • Seit dem 1. Januar ist Frieda Beukes die neue Filialleiterin der Bank-Windhoek-Außenstelle in Oshakati. Das erklärte der Finanzdienstleister gestern schriftlich. In ihrer...

Wasserpegel in Oshonas steigt

1 woche her - 16 Januar 2020 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekWährend in vielen Landesteilen nach den guten Niederschlägen aufgeatmet wird, hat es in einigen Teilen im zentralen Landesnorden teils Überschwemmungen gegeben. „Wir...

Landbesetzer widersetzen sich Räumungsbefehl

1 woche her - 16 Januar 2020 | Lokales

Otjiwarongo/Windhoek (Nampa/cr) – Dutzende Personen, die sich angeblich illegal nahe der Siedlung Ombili niedergelassen haben, wiedersetzten sich weiterhin einer Anordnung der Otjiwarongoer Stadtverwaltung, die unbebauten...