17 April 2020 | Landwirtschaft

Produktionsimpuls oder Gefahr für Wettbewerb?

Windhoek (cev) – Gemeinsam wollen das Handelsforum (Namibia Trade Forum, NTF), zwei Produzenten, ein Vertriebspartner und drei Händler ein lokales Beschaffungsprogramm auf freiwilliger Basis ins Leben rufen, das die hiesige Milchproduktion steigern soll. Zunächst muss aber die Wettbewerbskommission (Namibian Competition Commission, NaCC) zustimmen, die daher die Öffentlichkeit zu Rate ziehen will und bis Ende des Monats schriftlich um Meinung bittet.

Bei den Antragsstellern handelt es sich neben NTF um die Produzenten Namibia Dairies und FLM Fruits & Vegetables, die Vertriebsfirma CIC Namibia, sowie die Einzelhändler Spar, Pick n Pay und Choppies Supermarkets. Die Unternehmen wollen, dass ihr geplantes sogenanntes Voluntary Local Dairy Sourcing Scheme für fünf Jahre von dem Wettbewerbsgesetz befreit wird. Das Vorhaben beinhalte unter anderem Absprachen, regelmäßige Treffen und Informationsaustausch, vor allem was Produktionsvolumen und Verkaufszahlen betrifft. „Dieser Antrag betrifft ausdrücklich den formellen Markt beziehungsweise die kommerzielle Landwirtschaft und nicht das informelle Gewerbe“, heißt es in der am Dienstag veröffentlichten Erklärung.

Dem Handelsforum zufolge werden in Namibia jährlich insgesamt 38 Millionen Liter der folgenden Milchprodukte konsumiert: H-Milch (60%), Frischmilch (24%) und Joghurt (16%). „Von den 38 Mio. Litern stammen lediglich 42 Prozent aus Namibia“, erklärt die Aufsichtsbehörde. „Rund 65 Prozent des hiesigen Bedarfs an H-Milch stammt aus dem Ausland, während von der Frischmilch lediglich ein Drittel importiert wird.“ NTF gehe davon aus, dass der namibisch H-Milchkonsum bei einem jährlichen Bevölkerungswachstum von 1,8 Prozent in den kommenden sieben Jahren 4,3 Millionen Liter zunehmen könnte. „Dieses Schema soll gewährleisten, dass hiesige Milchproduzenten dieses zusätzliche Volumen liefern, was sich Schätzungen zufolge in einem Umsatz von 800 Millionen Namibia-Dollar äußern wird“, heißt es.

Wer Bedenken, Anmerkungen oder Anregungen hat, soll sich schriftlich an die Wettbewerbshüter ([email protected] oder [email protected]; Rufnummer: 061-224 622/081 166 2543) wenden. „Auf Nachfrage können kann auch eine detailliertere Version des Antrages zur Verfügung gestellt werden“, so die NaCC. Einsendeschluss ist am 30. April.

Gleiche Nachricht

 

Aufsichtsrat bleibt länger im Amt

vor 6 tagen - 30 Juni 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) - Die Mitglieder des Aufsichtsrates des Namibischen Ackerbaurats (NAB) bleiben drei weitere Monate im Amt. Der Minister für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform, Calle...

Mit der Landwirtschaft aus der Krise

1 woche her - 26 Juni 2020 | Landwirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekVon den insgesamt 2,26 Milliarden Namibia-Dollar, die im aktuellen Haushalt (2020/21) dem Ministerium zugeteilt werden, sind 1,34 Mrd. N$ für das Ressort...

Staat unterstützt kleinangelegten Ackerbau

1 woche her - 24 Juni 2020 | Landwirtschaft

Das Landwirtschaftsministerium will etwa 1300 Ackerbauern aus dem gesamten Norden des Landes helfen, die sich selbst ermächtigt haben indem sie eigene Kleinbetriebe gründeten. Insgesamt 10...

Ohrmarken-Quote ist anpassbar

1 woche her - 24 Juni 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • Ab dem 8. Juni hatte das Veterinäramt ein Quotensystem für den Kauf von Ohrmarken für Rinder eingeführt (AZ berichtete). Das System wird...

Heuschrecken fallen bei Mururani und Grootfontein ein

vor 2 wochen - 18 Juni 2020 | Landwirtschaft

Nachdem sich Heuschrecken (Red Locusts) im Februar in der Sambesi-Region ausgebreitet hatten und die Regierung versucht hatte, die Plage einzudämmen, sind die Insekten nun zurückgekehrt....

Vorerst keine Lockerung

vor 4 wochen - 08 Juni 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) - Der namibische Fleischexporteur Meatco hat in einer schriftlichen Erklärung mitgeteilt, dass auch während der Stufe 3 des COVID-19-bedingten Notstands keine Mitglieder der...

Ohrmarkenquote für Vieh

vor 1 monat - 04 Juni 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Das namibische Veterinäramt des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform (MAWLR) zielt darauf ab, den bereits im Jahre 2017 gefassten Entschluss umzusetzen...

Farmer nicht aus dem Schneider

vor 1 monat - 02 Juni 2020 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Der Namibische Landwirtschaftsverband NAU berichtet in seinem ersten Quartalsbericht-2020, dass die für die Landwirtschaft zutreffende Inflationsrate für die Zeit seit dem...

MKS-Gefahr beseitigt

vor 1 monat - 29 Mai 2020 | Landwirtschaft

Windhoek/Katima Mulilo (ste/Nampa) - Das Ministerium für Landwirtschaft, Wasserbau, und Landreform (MAWLR) hebt die Beschränkungen auf, die bisher infolge des Maul- und Klauenseuchenausbruchs in der...

Bohnen für Namibia entwickelt

vor 1 monat - 14 Mai 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • Fünf Bohnensorten haben die Prüfung auf Unterscheidbarkeit, Homogenität und Beständigkeit bestanden, die vom simbabwischen Saatgutinstitut an ihnen vorgenommen wurden. Diese Augenbohnen-Subspezies sollen...