31 Mai 2019 | Meinung & Kommentare

Problem mit kaum Beachtung

Beim Supermarkt um die Ecke stehen sie im Regal und jeder kann sie kaufen: Binden und Tampons sind für die meisten unserer Leser(innen) eine Selbstverständlichkeit. Doch gerade in Entwicklungsländern mangelt es bei der Menstruationshygiene sowohl an Aufklärung als auch am Zugang zu Sanitärprodukten – und Namibia ist da keine Ausnahme.

Vor allem in ländlichen Regionen sind viele Mädchen und junge Frauen auf sich allein gestellt. Der nächste Laden ist zu Fuß meist nicht zu erreichen. Es fehlt an Aufklärung und Bewusstsein, in der patriarchischen Familienstruktur wird über ein solches Tabuthema nicht gesprochen und meist ist Privatsphäre ein Fremdwort. Zudem fehlt vielen Menschen einfach das Geld für solche Produkte.

Mädchen, die unter diesen Umständen ihre Periode haben, aber der Blutung nicht entgegen wirken können, ziehen sich dann oft zurück, bleiben der Schule fern, bis sie den Unterricht nicht mehr aufholen können und in manchen Fällen deshalb die Schule sogar abbrechen. Davon ist in Namibia offiziellen Angaben zufolge jede zehnte Schülerin betroffen. Andere junge Frauen improvisieren und behelfen sich mit mehreren Lagen Unterwäsche, Stofffetzen oder sogar Zeitungspapier, was mit zusätzlichen Risiken und Unannehmlichkeiten verbunden ist.

Glücklicherweise gibt es immer mehr Interessenvertreter, die der Stigmatisierung entgegen treten und jungen Namibierinnen den Rücken stärken. Und es ist wichtig, dass Frauen offen darüber sprechen können und sich auch Männer beteiligen. Denn die Aufklärung rund um Themen wie Monatshygiene sowie gynäkologische Gesundheit, und die Enttabuisierung des Themas Menstruation spielen eine überaus wichtige Rolle, die weibliche Bevölkerung in Ländern wie Namibia kulturell, politisch, sozial und wirtschaftlich zu befähigen.

Ohne eine echte und wahre Emanzipation der namibischen Frau wird der Traum einer entwickelten, funktionierenden und wohlhabenden Gesellschaft immer nur eine Vision bleiben.



Clemens von Alten

Gleiche Nachricht

 

Staat zeigt kein Rückgrat

vor 1 tag - 23 September 2021 | Meinung & Kommentare

Die OvaHerero und Nama sowie die mitlaufenden Oppositionsparteien haben in dem Streit um das Genozid-Grundsatzabkommen nichts zu verlieren. Erstgenannte versuchen verständlicherweise eine hohe Wiedergutmachung durchzusetzen...

EU macht Namibia & Afrika was vor

vor 2 tagen - 22 September 2021 | Meinung & Kommentare

Im Juli hatte die AZ auf den Umstand gewiesen, dass die EU den afrikanischen Ländern erklärt hatte, welche Vakzine von ihr akzeptiert worden waren, diese...

Ungeniertes Anspruchsdenken

vor 2 wochen - 09 September 2021 | Meinung & Kommentare

Am vergangenen Montag zitierte eine namibische Tageszeitung die Pressesprecherin der SWAPO-Partei, Hilma Nicanor: „Wir haben nicht die Apartheid bekämpft nur um arm zu bleiben.“ Dadurch...

Wüstenlöwen brauchen Hilfe

vor 3 wochen - 31 August 2021 | Meinung & Kommentare

Am 29. November 2019 brachte die AZ einen Artikel mit dem Titel „Freiwilligenarbeit für Namibias Wildpferde“. Darin stand: „Die Population der namibischen Wildpferde ist wieder...

Heldentag verliert an Relevanz

vor 3 wochen - 30 August 2021 | Meinung & Kommentare

Ein Held entspricht normalerweise den Vorgaben der jeweiligen Kultur und somit verwundert es heute gar keinen mehr, dass die heroischen Fähigkeiten nicht unbedingt nur körperlicher...

Schleichende Hoffnungslosigkeit

vor 1 monat - 25 August 2021 | Meinung & Kommentare

Es besteht kein Zweifel daran, dass die psychischen Auswirkungen der Pandemie weitaus gravierender sind als bisher angenommen. Viele Menschen versuchen noch mit der sogenannten „neuen...

Aller Sport gehört gefördert

vor 1 monat - 18 August 2021 | Meinung & Kommentare

Bisher galt Frankie Fredericks mit seinen Leistungen in der Leichtathletik - allein acht Medaillen auf den Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften - in Namibia mit Abstand...

Mein Körper - meine Wahl

vor 1 monat - 16 August 2021 | Meinung & Kommentare

Impfen, Impfstoff, Impfkampagne - ein Thema, das inzwischen weltweit für öffentliche Auseinandersetzungen und hitzige Debatten sorgt. Sobald sich der Großteil der Bevölkerung geimpft hat, wird...

Es wurde viel zu wenig geredet

vor 1 monat - 12 August 2021 | Meinung & Kommentare

Am 3. Mai 2021 wurde der Internationale Tag der Pressefreiheit in Windhoek gefeiert, 30 Jahre nachdem die international anerkannte „Deklaration von Windhoek“, in der alle...

Armutszeugnis der Armee

vor 1 monat - 10 August 2021 | Meinung & Kommentare

Die weltweiten, verheerenden Brände nehmen kein Ende - auch nicht auf dem südlichen Halbrund. Namibia wird wahrscheinlich in den kommenden Monaten mit weiteren, schlimmen Veldbränden...