03 November 2021 | Verkehr & Transport

Privater Linienflug im Aufwind

Im Rückgang der Pandemie schmieden Wirtschaft und Tourismus an neuen Impulsen

Mit FlyNamibia hat Namibia seit Montag, 1. November, eine funkelnagelneue Fluglinie, hervorgegangen aus der über 50 Jahre langen Firmengeschichte der Westair-Gruppe. Wolfgang Grellmann, Vorsitzender der Gruppe, und das Management haben die Vorstellung der Fluglinie im festlichen Rahmen im Westair-Hangar mit Knalleffekten verbunden, die das Luftfahrtunternehmen neu positionieren.

Von Eberhard Hofmann

Windhoek

Keiner der vier Hauptredner, darunter Vizepräsident Nangolo Mbumba, hat den Untergang der staatlichen Luftfahrtgesellschaft Air Namibia mit einem Wörtchen erwähnt. Es liegt auf der Hand, dass die privat geführte Westair-Gruppe Räume besetzt, die von der bankrotten und vom Steuerzahler Jahrzente lang übersunbventionierten Luftlinie hinterlassen wurden. Der Geschäftsführer von Westair Aviation, Henri van Schalkwyk, hat den betrieblichen Wandel mit neuen Angeboten an Passagiere umrissen: Die bisherige Fluglinie von Westair hat am 2. November unter neuem Namen, neuem Logo sowie einem neuen 50-Sitzer-Embraer-Jet gestartet. Sie verbindet Windhoek mit Ondangwa, Rundu und Katima Mulilo sowie Windhoek und Kapstadt.

Ab 2022 bietet Westair laut van Schalkwyk Stipendien für jeweils zehn namibische Anwärter for den Beruf des Flugzeugingenieurs sowie weitere zehn Stipendien für angehende Piloten und Bordpersonal, die in der Firmengruppe zugleich Praktika absolvieren können.

Als dritte Neuerung kündigte van Schalkwyk für April 2022 regelmäßige Touristenflüge auf der beliebten Fremdenverkehrsroute zwischen Windhoek, Sossus Vlei, Swakopmund, Etoscha und Windhoek an. Die Verbindung mit dem Okavango-Delta, den Victoria-Fällen und Kapstadt ist ebenfalls gegeben.

Bei der Begrüßung der Geschäftspartner, Gäste sowie des Westair-Personals ging Grellmann kurz auf die Firmengeschichte der Gruppe ein, die vor der Corona-Pandemie 150 Kräfte beschäftigt hat, aber wie andere Betriebe das Personal auf 85 Stellen „umstrukturieren“ musste. Westair Aviation wurde vor 54 Jahren zur Instandhaltung von Flugzeugen zusammen mit einer kleinen Flugschule gegründet. Westair hat sich später bemüht, in die Branche der Linien- und Charterflüge einzusteigen. 1980 hat sich die Firma erfolglos an die damals zuständige Südafrikanische Transport-Kommission gewandt und nach Namibias Unabhängigkeit an die Nachfolge-Instanz, die Namibische Transportkommission, die 1994 die Flugtransport-Lizenz genehmigte. Grellmann sprach von „14 frustrierenden Jahren“ bis zur Genehmigung.

Nach zehn Jahren auf dem Chartermarkt, nächtlicher Expressfracht nach Südafrika, nach medizinischen Not- und Vermessungsflügen kam der Linienflug unter dem Namen FlyWestair dazu, der nun unter FlyNamibia und dem Sonnenlogo firmiert. Vizepräsident Mbumba und Vizeministerin Heather Sibungo vom Ressort Umwelt, Forsten und Tourismus haben beide die betriebliche Erweiterung von Westair begrüßt. Mbumba erhofft sich dadurch mehr Arbeitsstellen für die Jugend.

Grellmann hat am gleichen Abend die Aktionäre der Westair-Gruppe vorgestellt, die allesamt im physischen Bertriebsablauf engagiert sind: GustavHolz, Henry van Schalkwyk, Wynand Botes, Christo Roets samt dem Vorsitzenden Grellmann.

----------------------------------------

Gleiche Nachricht

 

Nicht alle halten Verbot ein

vor 6 tagen - 25 November 2021 | Verkehr & Transport

Seit knapp einer Woche sind Lastkraftwagen und Busse mit einem Gewicht von mehr als fünf Tonnen auf der Fernstraße B2 zwischen Swakopmund und Walvis Bay...

Building Namibia our own way

1 woche her - 24 November 2021 | Verkehr & Transport

Yochanaan Coetzee Namibia’s housing backlog is estimated to be at 300 000 units, with 84 000 of that occurring just in Windhoek. The...

NHE überreicht Häuser in Keetmanshoop

1 woche her - 22 November 2021 | Verkehr & Transport

Das staatliche Behausungsunternehmen National Housing Enterprise (NHE) hat Mitte November 27 Häuser an Bewohner von Keetmanshoop überreicht. Sie sind Teil von insgesamt 77 fertiggestellten Häusern...

„Willkommen in China“ bei Arandis

vor 2 wochen - 12 November 2021 | Verkehr & Transport

Willkommen in China - eine merkwürdige Botschaft, zumal sie in Namibia zu sehen ist. Auf einem Bildschirm des neuen Straßensicherheitsprojekts neben der Fernstraße B2 bei...

Paratus vernetzt den Norden

vor 3 wochen - 09 November 2021 | Verkehr & Transport

Windhoek/Ongwediva (ks) • Telekommunikationsanbieter Paratus eröffnete vergangenen Montag eine neue Filiale im Oshana Einkaufszentrum. Dies ging einher mit dem Ausbau des LTE, Sky-Fi und Glasfasernetzes...

Rauch vom Zug blockiert Sicht auf der Straße

vor 3 wochen - 09 November 2021 | Verkehr & Transport

Wenn ein Zug zum Verkehrsrisiko wird... so hat die West Coast Safety Initiative (WCSI) dieses Foto beschrieben. Die Aufnahme wurde am Samstagvormittag auf der Fernstraße...

Privater Linienflug im Aufwind

vor 4 wochen - 03 November 2021 | Verkehr & Transport

Von Eberhard Hofmann Windhoek Keiner der vier Hauptredner, darunter Vizepräsident Nangolo Mbumba, hat den Untergang der staatlichen Luftfahrtgesellschaft Air Namibia mit einem Wörtchen...

Millionenprojekt am HKIA geglückt

vor 1 monat - 29 Oktober 2021 | Verkehr & Transport

Nina Victoria EbnerWindhoekZum Ist-Zustand: Für regen Passagiertransport am Flughafen nahe der Hauptstadt sorgen momentan fünf Fluglinien: Airlink, FlyWestair, Ethiopian Airlines, TAAG Angola Airlines und Eurowings...

„Kundenservice, Qualität und Übersicht“ - Holm’s Construction wird 70...

vor 1 monat - 28 Oktober 2021 | Verkehr & Transport

Von Katharina Moser, WindhoekWenn man morgens die Firma Holm’s Construction betritt, laufen die Geschäfte bereits auf Hochtouren. Da werden Aufträge geplant, Rechnungen geschrieben und Baustellen...

TAAG nimmt Windhoek-Luanda-Flüge auf

vor 1 monat - 25 Oktober 2021 | Verkehr & Transport

Windhoek (ste) - Die nationale Fluggesellschaft Angolas, TAAG, hat am Donnerstag infolge der Aufhebung der COVID-19-bedingten Reisebeschränkungen ihre Route Windhoek-Luanda wieder aufgenommen. Die zuständige Leiterin...