10 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Privat, politisch und persönlich – ein Buchdebüt mit Herz und Hirn

Windhoek (nve) - Wer schon mit 25 Jahren seine eigene Lebensgeschichte in Buchform publiziert, der hat was zu sagen: Ndiilokelwa Nthengwe, die sich in Namibia als Aktivistin für LGBTQIA+-Belange und Frauenrechte hervorgetan hat und sich mitunter mit dem Hashtag #SaveTheOkavango positioniert, beschreibt auf knappen 91 Seiten ihre persönliche Geschichte, die gleichermaßen eine politische Stellungnahme ist.

Das Werk „The Chronicles of a Non-Binary Black Lesbian Namibian ... In Love” (zu Deutsch: Die Chroniken einer nicht-binären schwarzen Lesbe aus Namibia ... die verliebt ist) erzählt von familiären Verhältnissen, vom Fußballspielen als Mädchen, vom ersten Verliebtsein, von emotionalem Missbrauch, Straßendemonstrationen, Rassismus- und Diskriminierungserfahrungen und Treffen mit Präsident Hage G. Geingob im Zuge des politischen Aktivismus. Ein Themenmix, der junge Mädchen, Frauen, queere (alle nicht heterosexuellen) Personen und marginalisierte Randgruppen in ihrer Selbstbestimmtheit bestärken soll. Nthengewe erweitert die Zielgruppe noch um „Regierungsbeamte, Führungskräfte der Zivilgesellschaft, alle Leser und Aktivisten“, es gehe darum, Verständnis für diverse Lebensweisen zu schaffen, Geschlechterrollen als einengende soziale Grenzen vorzustellen und geschlechtsspezifische Gewalt als strukturelles Problem zu thematisieren.

Als Universitätsabsolventin nähert sich die Autorin kritisch und mit wissenschaftlicher Genauigkeit der eigenen Lebensrealität und macht daraus ein politisches Manifest, das von Unterstützern als erstes seiner Art in Namibia gefeiert wird. Die AZ hat im Interview mit Ndiilokelwa Nthengwe, die sich im Positive Vibes Trust für soziale Gleichberechtigung engagiert, mehr über die Hintergründe erfahren.

AZ: Was hat Sie auf den Gedanken gebracht, alles genau jetzt aufschreiben?

Angesichts des aktuellen politischen Klimas, das die Handlungsfähigkeit und die Würde von intersektionalen Randgruppen einschränkt bzw. angreift, war es an der Zeit, ein Werk zu schreiben, das sich mit dieser Tortur befasst und dabei meine eigenen persönlichen Chroniken miteinbezieht.

AZ: Inwiefern trägt Ihre Arbeit zum Entstehen einer offenen Gesellschaft bei?

Das Buch selbst ist einer der wichtigsten Beiträge zu einer inklusiven Gesellschaft, denn es ist ein Meilenstein für die LGBTQIA+-Gemeinschaft. Da es in Namibia wenig bis gar keine Literatur über queere, marginalisierte Identitäten gibt, ist es ein aufregender Moment und ein Buch für das Land.

AZ: “Das Private ist politisch“ – wie sehen Sie das?

Ich würde dem zustimmen, meine Erfahrungen spiegeln demnach die nationale Identitätspolitik wider.

AZ: Was sind wichtige Errungenschaften der LGBTQIA+-Gemeinde in Namibia in den letzten Jahren?

Es gab große Erfolge zwischen den Organisationen und in der Gemeinschaft - aber das betrifft nur den internen Zusammenhalt. In rechtlicher, politischer und wirtschaftlicher Hinsicht hat sich nicht so viel getan.

AZ: Wie war es, persönliche Gefühle aufzuschreiben, wohl wissend, dass Sie sich damit angreifbar machen?

Ich habe mich bereits angreifbar gemacht, als ich anfing, öffentlich für intersektionale Inklusion einzutreten, also fühle ich mich in diesem Sinne nicht entblößt, sondern nur umso mehr bestätigt. Ich plane, mein nächstes Buch in zwei Jahren zu veröffentlichen.

Gleiche Nachricht

 

Hairareb bei Internationalen Film Festivals zu sehen

vor 1 tag - 19 Oktober 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (cr) - Laut Ndapunikwa Investments wird der mehrfach preisgekrönte namibische Spielfilm „Hairareb“, mit dem verstorbenen Schauspieler David Ndjavera in der Hauptrolle, während der Eröffnungsfeier...

Dokumentarfilm „Kwando“ unter den Finalisten

vor 5 tagen - 15 Oktober 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (led) - Der neue Dokumentarfilm des Okavango Wilderness Projects mit dem Titel „Kwando“ wurde als Finalist im Rahmen des Rotterdam Wildlife Film Festivals sowie...

Konzept für einen Ausweg aus der Sackgasse

1 woche her - 07 Oktober 2021 | Kultur & Unterhaltung

Gibt es einen Schulterschluss afrikaanser Gruppen im südlichen Afrika? Wie kommt ein deutscher Völkerkundler und Kulturhistoriker auf die Idee, ein leidenschaftliches, auch hintergründiges Plädoyer für...

„Das Leben geht um Lachen, Traurigkeit, Freude, Wunder und...

vor 2 wochen - 01 Oktober 2021 | Kultur & Unterhaltung

Das EU Film Festival 2021 findet dieses Jahr zum vierten Mal in Namibia statt. Dieses Jahr wird das Festival unter dem Thema „Das Leben geht...

NORMAL NOT NORMAL von Jo Rogge

vor 3 wochen - 28 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

„Die Leute stellen gern die Frage: ‚Woher kommst du?‘“, so die Künstlerin Jo Rogge. „Der Begriff der Zugehörigkeit, der Gemeinschaft und der Identität ist ein...

Kunst zum Mitmachen

vor 3 wochen - 24 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nve) Viele verbinden Galerien und Museen mit verstaubten Kunstsammlungen und ein steriles Ambiente - maximal geeignet für ausgeflippte Künstlerpersönlichkeiten und kritische Historiker/Historikerinnen. Im Jahr...

Mark Higgins ist der Mann, den niemand sieht

vor 3 wochen - 24 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Mit rund 200 Stundenkilometern rast der silberne Aston Martin DB5 auf die Kurve zu. Der Fahrer bremst scharf und lenkt nach links. Die Reifen quietschen,...

Paul Dixons heldenhafter Einsatz für Wüstenlöwen

vor 4 wochen - 21 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Swakopmund/Windhoek (ak/cr) - Der 2020 „Wildlife Artist of the Year“, Paul Dixon, präsentiert seine neuste Einzelausstellung „Beneath the Namibian Sky“ in der Fine Art Gallery...

Mehr Anreize für Filmproduktionen

vor 1 monat - 20 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekSeit mehreren Wochen ist Namibia - besonders der Westen des Landes - Gastgeber einer internationalen Filmproduktion. „Ein Platz an der Sonne“ wird...

Chance auf die goldene Oscar-Figur

vor 1 monat - 14 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nve) Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) ist den meisten erst ein Begriff, wenn von der prestigeträchtigen Verleihung der Academy Awards,...