08 Mai 2019 | Landwirtschaft

Premierministerin präzisiert Dürrehilfe – Notstand verlängert

Regierung stellt 572 Millionen N$ für Maßnahmen zu Gunsten von Viehzüchtern und Ackerbauern bereit

Windhoek (ms) – Die Regierung hat einen Betrag von 572,2 Millionen N$ für Dürrehilfe bereitgestellt. Das hat Premierministerin Saara Kuugongelwa Amadhila gestern in der Nationalversammlung angekündigt und dabei mehr Details zu dem nationalen Notstand geliefert, den Präsident Hage Geingob am Montag wegen der anhaltenden Trockenheit und dem damit einhergehenden Wasser- und Weidemangel ausgerufen hatte.

Dabei wies sie einleitend darauf hin, dass die Nahrungsmittelsicherheit im Lande aufgrund der guten Ernte des Vorjahrs derzeit noch „befriedigend“ sei. Gleichzeitig jedoch warnte sie, dass Subsistenzfarmer ihre Reserven aus dem Vorjahr über die nächsten Monate aufbrauchen würden und dann mit einer Nahrungsmittelknappheit konfrontiert seien. Schließlich habe der diesjährige Ernteertrag im Kommunalgebiet bis zu 80 Prozent und im kommerziellen Farmgebiet rund 15 Prozent unter dem Durchschnitt gelegen.

Darüber hinaus seien Nutztiere vieler Viehzüchter vom Hungertod bedroht, weil in vielen Teilen des Landes aufgrund unterdurchschnittlicher Niederschläge ein akuter Mangel an Weise und Wasser herrsche. Vor diesem Hintergrund werde die Regierung ein umfangreiches Dürre-Hilfsprogramm auflegen, das aus diversen Teilbereichen bestehen werde.

Zum einen sei neben direkter Nahrungsmittelhilfe und dem Einsatz von Wassertankern, die Einführung einer Transportsubvention geplant. Diese solle es vor allem Kommunalfarmern erleichtern, ihre Rinder, Schafe und Ziegen in bessere Weidegebiete zu verfrachten bzw. von anderswo Futter für ihr Vieh anfahren zu lassen. Darüber hinaus sei eine Subventionierung von Ackerbauern geplant und wolle die Regierung bei der Finanzierung von Viehfutter in besonders betroffenen Gebieten assistieren.

Ferner habe die Regierung beschlossen, Viehzüchter finanziell zu unterstützen, die aufgrund der Trockenheit in andere Landesteile ausweichen und dort Weideland für ihre Nutztiere pachten müssten, weshalb der weiterhin geltende Dürre-Notstand verlängert werden müsse.

Gleiche Nachricht

 

Der Weg zur grünen Holzkohle

vor 1 tag - 03 Juli 2020 | Landwirtschaft

Von Frank SteffenWindhoek/Otjiwarongo Im Jahr 2019 machten die Holzkohleexporte 17 Prozent der gesamten namibischen Agrarexporte aus, so der Namibische Holzkohleverband (Namibia Charcoal Association, NCA). Allein...

Aufsichtsrat bleibt länger im Amt

vor 4 tagen - 30 Juni 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) - Die Mitglieder des Aufsichtsrates des Namibischen Ackerbaurats (NAB) bleiben drei weitere Monate im Amt. Der Minister für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform, Calle...

Mit der Landwirtschaft aus der Krise

1 woche her - 26 Juni 2020 | Landwirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekVon den insgesamt 2,26 Milliarden Namibia-Dollar, die im aktuellen Haushalt (2020/21) dem Ministerium zugeteilt werden, sind 1,34 Mrd. N$ für das Ressort...

Staat unterstützt kleinangelegten Ackerbau

1 woche her - 24 Juni 2020 | Landwirtschaft

Das Landwirtschaftsministerium will etwa 1300 Ackerbauern aus dem gesamten Norden des Landes helfen, die sich selbst ermächtigt haben indem sie eigene Kleinbetriebe gründeten. Insgesamt 10...

Ohrmarken-Quote ist anpassbar

1 woche her - 24 Juni 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • Ab dem 8. Juni hatte das Veterinäramt ein Quotensystem für den Kauf von Ohrmarken für Rinder eingeführt (AZ berichtete). Das System wird...

Heuschrecken fallen bei Mururani und Grootfontein ein

vor 2 wochen - 18 Juni 2020 | Landwirtschaft

Nachdem sich Heuschrecken (Red Locusts) im Februar in der Sambesi-Region ausgebreitet hatten und die Regierung versucht hatte, die Plage einzudämmen, sind die Insekten nun zurückgekehrt....

Vorerst keine Lockerung

vor 3 wochen - 08 Juni 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) - Der namibische Fleischexporteur Meatco hat in einer schriftlichen Erklärung mitgeteilt, dass auch während der Stufe 3 des COVID-19-bedingten Notstands keine Mitglieder der...

Ohrmarkenquote für Vieh

vor 4 wochen - 04 Juni 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Das namibische Veterinäramt des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform (MAWLR) zielt darauf ab, den bereits im Jahre 2017 gefassten Entschluss umzusetzen...

Farmer nicht aus dem Schneider

vor 1 monat - 02 Juni 2020 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Der Namibische Landwirtschaftsverband NAU berichtet in seinem ersten Quartalsbericht-2020, dass die für die Landwirtschaft zutreffende Inflationsrate für die Zeit seit dem...

MKS-Gefahr beseitigt

vor 1 monat - 29 Mai 2020 | Landwirtschaft

Windhoek/Katima Mulilo (ste/Nampa) - Das Ministerium für Landwirtschaft, Wasserbau, und Landreform (MAWLR) hebt die Beschränkungen auf, die bisher infolge des Maul- und Klauenseuchenausbruchs in der...