24 Februar 2020 | Sport

Premier League bleibt suspendiert

NFA-Kongress wählt neues Exekutivkomitee - Haikali ist neuer Präsident

Unter der Leitung des Fifa-Normalisierungskomitees haben die Mitglieder des namibischen Fußballverbandes (NFA) am Wochenende ihr neues Exekutivkomitee gewählt. Ranga Haikali ist der neue Präsident. Dabei wurde auch beschlossen, dass die Namibia Premier League suspendiert bleibt.

Von Stefan Noechel, Windhoek

Die Suspendierung der Namibia Premier League (NPL) durch das FIFA-Normalisierungskomitee (NC) bleibt bestehen. Von 22 berechtigten Mitgliedern stimmten 20 gegen eine Aufhebung beim außerordentlichen Wahlkongress des namibischen Fußballverbandes (NFA) am Samstag. Unter der Leitung des Normalisierungskomitees wurde dann auch ein neuer Exekutivausschuss gewählt.

Die Spitze des neuen NFA-Exekutivkomitee besetzt Ranga Haikali. Er konnte sich mit 20 aus 22 Stimmen gegen Konkurrent Johnny Doeseb durchsetzen und wurde so zum sechsten NFA-Präsidenten ernannt wurde. Erster Vizepräsident ist derweil Izak Fredericks, mit Rudolph Haingura an seiner Seite als zweiter VP. Die restlichen Mitglieder des Exekutivausschusses sind Nettie Cloete, Ingy Hainghumbi, Peter Ndjulu, Ferdinand Hausiku, Shali Amakali und Earnest Joy. Dazu kommen noch Kenneth Goaseb und der noch amtierende Vorsitzende der suspendierten NPL, Patrik Kauta.

Parallel hat der internationale Sportgerichtshof (CAS) Kauta und Mitstreiter Mpasi Haingura eine Abfuhr erteilt. Die beiden hatten beantragt, dass ihre Suspendierung aufgehoben wird und die beiden für die NFA-Präsidentschaft kandidieren dürfen. In einem CAS-Schreiben heißt es, dass der Antrag Kautas und Hainguras abgelehnt wurde, was sie als Kandidaten disqualifiziert. Zudem haben sie versucht, die Haikali als Präsidentschaftskandidaten anzufechten. Auch dieser Antrag wurde abgelehnt (AZ berichtete).

NPL bleibt Suspendiert

Das Normalisierungskomitee, das von der FIFA beauftragt wurde und vor gut zwei Jahren die Zügel des Fußballverbandes (NFA) übernahm, hat am 2. Oktober vergangenen Jahres die Namibia premier League samt Vorstand suspendiert. Die NPL-Führung soll sich nicht an die Vorschriften und Richtlinien des NC gehalten haben. Der Zwist entstand, da der NFA die Liga verpflichten wollte, Mannschaften in der neuen Spielsaison nicht antreten zu lassen, wenn sie im Vorjahr abgestiegen waren (AZ berichtete).

Die Suspendierung hat zu bedeuten, dass die Premier League nun offiziell kein Mitglied des namibischen Fußballverbandes mehr ist, erklärte der stellvertretende NPL-Vorsitzende Kadas Poulino nach dem Kongress im Interview mit der Presseagentur Nampa. „Es ist ein wirklich trauriger Tag für den namibischen Fußball“, sagte er. „Das bedeutet, dass die Liga keinen Fußball mehr spielen kann.“ Er weiß nur noch einen Weg: „Die einzige Möglichkeit, die uns jetzt noch bleibt, ist, uns an den internationalen Sportgerichtshof (CAS) in der Schweiz zu wenden, so wie es das Oberste Gericht vorgeschlagen hat“, sagte Poulino (AZ berichtete).

„Wir sind nur suspendiert, aber nicht aus dem Verband ausgeschlossen worden. Das bedeutet, dass die Liga so lange bestehen bleibt, bis eine Lösung gefunden wurde“, sagte der Funktionär. „Wir sind die einzige Liga, die ihre Spieler bezahlt und Menschen rund um den Fußball ein Einkommen ermöglicht. Zum Beispiel Nahrungsmittelverkäufer, Unternehmen wie Busvermietungen und Unterkunftsbetriebe, um nur ein paar wenige zu nennen. Wenn der Fußball in Namibia zum Stillstand kommt, werden noch mehr Menschen davon betroffen sein und ihr Einkommen einbüßen müssen.“ Obendrein warf Poulino dem Wahlkongress vor, dass einige der Delegierten „ihre eigene Agenda haben und deshalb für die Suspendierung der NPL stimmten“.

Demonstration ohne Erfolg

Im Vorfeld des außerordentlichen Kongresses der NFA am Samstag veranstalteten Spieler und Funktionäre verschiedener Klubs der NPL am Donnerstag eine friedliche Demonstration und marschierten zum „Soccerhouse“, dem Hauptquartier der NFA und NPL, um eine Petition zu überreichen. In dieser fordern sie von der NPL, sich an die Vorschriften des Normalisierungskomitees zu halten.

Mit dem Schlagspruch „Lasst sie Fußball spielen, denn sie leben davon“ wollten sie die NPL-Delegierten dazu animieren, sich um das Wohl der Spieler zu kümmern und nicht auf ihre internen Machkämpfe zu konzentrieren. Ohne das Einkommen seien die Spieler mittellos, während die Ligabosse im Amt bleiben und weiterhin ein Gehalt beziehen.

Gleiche Nachricht

 

Labbadia wird Hertha-Cheftrainer und löst in Berlin Nouri ab

vor 8 stunden | Sport

Berlin (dpa) - Bruno Labbadia (Bild) soll vor einem überraschenden Engagement bei Hertha BSC stehen und in Berlin Cheftrainer Alexander Nouri schon vor dem Ende...

Verkehr in geregelte Bahnen

vor 1 tag - 09 April 2020 | Verkehr & Transport

Von R. Rademeyer & F. SteffenWindhoek Der Ministerrat der Südafrikanischen Entwicklungsgemeinschaft (SADC) erörterte am Montag die Richtlinien für den grenzüberschreitenden Transport von sogenannten wesentlichen Gütern,...

Stichtag ist der 30. Juni – Das Vertragsdilemma im...

vor 1 tag - 08 April 2020 | Sport

Zürich (dpa) - Mit neuen Richtlinien für den Transfermarkt will die FIFA für Klarheit in der Corona-Krise sorgen. Doch auch nach der Empfehlung, die Verträge...

Reus glaubt an Titelchance mit dem BVB

vor 1 tag - 08 April 2020 | Sport

Dortmund (dpa) - Trotz vier Punkten Rückstand auf den FC Bayern hält Kapitän Marco Reus den Meistertitel mit Borussia Dortmund bei einer Fortsetzung der Saison...

Die Angst vor dem Totalschaden: Stillstand bedroht Formel 1

vor 1 tag - 08 April 2020 | Sport

Die Formel 1 stemmt sich gegen den Totalschaden. In der Corona-Krise ist die Zukunft des Rennbetriebs völlig offen, einige Teams müssen um ihre Existenz fürchten....

Mit 239 Leuten zurück in den Liga-Betrieb?

vor 2 tagen - 07 April 2020 | Sport

Frankfurt/Main (dpa) - 22 Spieler, 90 Minuten - und 239 Menschen in einem Fußball-Stadion? Mit dieser neuen und stark reduzierten Zahl an anwesenden Personen bei...

Einen Monat in Haft: Ronaldinho mit geringer Aussicht auf...

vor 2 tagen - 07 April 2020 | Sport

Asunción (dpa) - Weil die Coronakrise fast alles überlagert und die paraguayische Justiz nur dringende Fälle behandelt, ist der ehemalige brasilianische Fußballstar Ronaldinho im Gefängnis...

FIFA-20-Turnier: Unions Kade besiegt E-Sportler

vor 3 tagen - 06 April 2020 | Sport

Berlin (dpa) - Julius Kade von Fußball-Bundesligist Union Berlin hat während der Corona-Pause zumindest virtuell für eine kleine Sensation gesorgt. Der 20-Jährige besiegte im Zuge...

Ceferin-Kritik an FIFA - August als ultimative Frist

vor 3 tagen - 06 April 2020 | Sport

Nyon (dpa) - Mit deutlichen Worten und Warnungen schwört UEFA-Chef Aleksander Ceferin den europäischen Fußball auf einen gemeinsamen Weg in der Coronavirus-Pandemie ein. Die Champions...

Ecclestone über Saisonausfall: „Nächstes Jahr neu starten“

vor 3 tagen - 06 April 2020 | Sport

Berlin (dpa) - Für den ehemaligen Macher Bernie Ecclestone ist die Absage der kompletten Formel-1-Saison in der Corona-Krise die einzig richtige Entscheidung. „Wir sollten die...