26 September 2017 | Wirtschaft

Preise für Swakara-Fellchen leicht gesunken – Renner sind gefleckte Felle

Windhoek/Kopenhagen (nic) – Zum zweiten Mal im laufenden Jahr wurde am 6. September der Auktionshammer für Pelze in Kopenhagen, Dänemark, geschwungen. Mit dabei war erneut der hiesige Produzent Swakara, der dort insgesamt 39007 Karakulschaf-Felle an den Mann brachte, wie das Unternehmen kürzlich in einer Pressemeldung mitteilte. Insgesamt sei dabei ein um 0,79% zurückgegangener Durchschnittspreis zu verzeichnen, sodass ein Fell nun durchschnittlich 496,98 N$ im Gegensatz zu 500,94 N$ bei der Auktion im April 2017 erbracht habe.

Eine Preissteigerung habe es jedoch bei gefleckten sowie den schwarzen Fellchen gegeben. Die gefleckten, von denen insgesamt 2696, also 6,9% der Gesamtware, veräußert worden sind, haben mit 54,51% die größte Erhöhung zu verzeichnen (257,40 N$ im Vergleich zu 177,15 N$ im April), so Swakara in der Mittelung. Bei den schwarzen Fellen, von denen insgesamt 23518 (60,3 Prozent) veräußert worden sind, habe es durchschnittlich 4,34% mehr gegeben (459,04 N$ im Vergleich zu 439,93 N$ im April).

Weiter seien 8866 weiße Fellchen (22,8%) 2338 graue (5,9%), 593 braune (1,5%) und 996 andersfarbige (2,6%) versteigert worden. Die höchste Summe sei mit 3515,94 N$ für ein weißes Fell bezahlt worden, der Käufer sei in diesem Fall LaoPanPicao, ein Händler aus China, gewesen. „Swakara hat sehr schöne Ware und man kann einzigartige Stücke daraus arbeiten“, so Kevin Wan, Vertreter von LaoPanPicao, der auch berichtete, zum ersten Mal Objekte von Swakara ersteigert zu haben.

Insgesamt habe das hiesige Unternehmen bei der Auktion einen Erlös von über 19,3 Millionen N$ erzielt. Den größten Warensatz habe das Unternehmen Europe Fur Co Ltd. erstanden, deren Hauptsitz in Hong Kong ist. Dorthin würden nun 6619 Fellchen gehen, während zum Unternehmen Bourtsos nach Griechenland 5724 Fellchen und nach Italien zu Fur Eco 5399 Felle gehen.

Gleiche Nachricht

 

Desaster-Fonds will Tierfutter subventionieren

vor 13 stunden | Landwirtschaft

Windhoek (cev) • Der Dare-to-Care-Desaster-Fonds hat sich zum Ziel gesetzt, bis Ende März mindestens 10 Millionen N$ einzusammeln, um dürrebetroffenen Farmern unter die Arme zu...

Inflation verliert weiter an Fahrt

vor 2 tagen - 19 Februar 2019 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Die Wirtschaftsflaute und die gesunkenen Spritpreise haben auch im Januar die Inflationsrate gebremst. Doch wie Ökonomen erklären, werden nicht alle Namibier den...

Notenbank hält an Zinskurs fest

1 woche her - 14 Februar 2019 | Wirtschaft

Windhoek (cev) - Die namibische Reporate bleibt bei 6,75 Prozent. Diesen Entschluss teilte die Zentralbank (Bank of Namibia, BoN) gestern in Windhoek mit, nachdem sich...

Startschuss für billiges Bauen

vor 2 wochen - 05 Februar 2019 | Wirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekDie Fabrik Polycare Research Technology Namibia weckt bei politischen Entscheidungsträgern die Hoffnung, Namibias Wohnungsnot endlich in den Griff zu bekommen. „Häuser aus...

Fleischexport aus den NCA-Regionen

vor 2 wochen - 05 Februar 2019 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek In einer Zeit, in der Südafrika unvermindert mit dem Ausbruch der Maul- und Klauenseuche (MKS) in der Limpopo-Provinz kämpft, gibt der...

Seuchengefahr: Behörden lockern Importverbot

vor 2 wochen - 04 Februar 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (cev) • Namibia hat das Importverbot, das infolge des Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche in Südafrika eingeführt wurde, etwas gelockert. Das teilte das Ministerium...

NBL mit vier Gold- und einer Silbermedaille ausgezeichnet

vor 3 wochen - 29 Januar 2019 | Wirtschaft

Die Namibische Brauerei (NBL) ist erneut von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) für hochgradige Qualität ausgezeichnet worden. Dies gab die Brauerei, eine Tochtergesellschaft der Ohlthaver...

Markt mit Lebendvieh kriselt

vor 3 wochen - 29 Januar 2019 | Landwirtschaft

Von Ellanie Smit und Clemens von Alten, Windhoek Der Verband namibischer Lebendvieh-Produzenten (LPO) will sich mit dem namibischen Landwirtschaftsminister treffen, um mit ihm einen Lösungsweg...

Schlettwein hofft auf Wachstum

vor 3 wochen - 25 Januar 2019 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekDie vergangenen zwölf Monate waren ein „schwieriges Jahr“, sagte gestern Finanzminister Calle Schlettwein, als er sein Personal in Windhoek zum neuen...

Inflationsrate verliert an Fahrt

vor 1 monat - 16 Januar 2019 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Die Teuerung der Preise in Namibia hat sich zum Jahresende etwas beruhigt und liegt wieder unter dem Niveau des Vorjahres. Wie das...