10 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

Potenzial nicht ausgeschöpft

Das St. Boniface Colleges schneidet seit Jahren als beste der Schulen ab, wenn es um die „Ordinary-Level“-Resultate geht – allerdings nimmt sie nicht an den NSSCH-Prüfungen teil! Werden hier etwa junge Menschen auf dem Altar der Selbstbestätigung geopfert? Nimmt man den jungen Menschen ungestraft die Möglichkeit sich zu entfalten, ihr volles Potenzial auszuschöpfen und sich gemäß der eigenen Vorstellungen und Träume fortzubilden? Anstelle der selbstgefälligen Entscheidung seitens ein paar weniger Lehrkräfte, die sich einmal im Jahr auf die Schulter klopfen lassen wollen?

Keiner erwartet Wunder und Lehrkräfte übernehmen in den Oberschulen eine gewaltige Verantwortung, wenn sie Kindern bei der Fächerwahl helfen und gemeinsam mit ihnen entscheiden, ob sie sich in einem Fach für die Bildung auf höherem (H) oder niederem (O) Niveau eignen. Denn am Ende ist nur eines wichtig: so viele Fächer wie möglich (idealerweise zumindest vier) auf höherem Niveau zu schaffen, da dies das Mindestmaß für eine Universitätszulassung außerhalb Namibias ist. Ob der Staat es nun gern hört oder nicht, entsprechen nicht alle Lehrgänge an den namibischen Hochschulen den Vorstellungen der Universitätskandidaten, ganz abgesehen davon, dass die Lehrgänge nicht immer international anerkannt werden.

Und darum ist es eine himmelschreiende Schande, wenn Lehrkräfte des St. Boniface Colleges den Schülern erlauben, sechs Fächer auf niederem Niveau (O-Level) zu belegen, die sie dann mit einem Schnitt von knapp 90 Prozent oder mehr abschneiden. Damit können sie nur an die namibischen Universitäten!

Bei solchen Noten hätten sie aber die Fächer ganz bestimmt auch auf höherem Niveau geschafft (selbst wenn es „nur“ ein Schnitt von 60% wäre), könnten aber dafür vielleicht ganz andere Träume im Ausland verwirklichen. Natürlich würden dann nicht sieben der Top-Zehn-Performer aus der Schule in Rundu stammen, aber wen stört das schon – außer die scheinbar selbstsüchtigen Lehrkräfte, die dem kurzfristigen Ruhm frönen?

Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Verblendungspolitik vor Wahl

vor 5 tagen - 17 September 2020 | Meinung & Kommentare

„Alle (vier) Jahre wieder“ beginnt in Namibia dasselbe Spielchen: Regierungs- sowie Oppositionsparteien stauben ihre Wahlmanifeste ab und merken wie wenige ihrer Versprechen sie eingelöst haben....

Einfach die Mühe auf sich nehmen

1 woche her - 15 September 2020 | Meinung & Kommentare

Registrieren und Wählen - so lautet plötzlich der Aufruf unzähliger Namibier. Man will eine Änderung des politischen Klimas in Namibia - die meisten wären schon...

Glaubwürdigkeit längst verloren

1 woche her - 14 September 2020 | Meinung & Kommentare

Im Dezember 2018 begann der Sondereinsatz „Operation Hornkranz“, den die Polizei gemeinsam mit dem namibischen Militär ausführte. Dem folgten „Operation Kalahari Desert“ im Mai 2019...

Ethik nicht jedermanns Sache

vor 2 wochen - 03 September 2020 | Meinung & Kommentare

In einem Leserbrief werden heute einige Beschlüsse des namibischen Verteidigungsministers in seiner Kapazität als voriger Staatssekretär hinterfragt. Der Konteradmiral (a.D.) ist seit März 2020...

Vorbildfunktion geht verloren

vor 2 wochen - 02 September 2020 | Meinung & Kommentare

Anfang November 2016 streikten die namibischen Pädagogen geschlossen, nachdem sie sich vom Staat umgangen wähnten. Eltern und Schüler zeigten trotz der anstehenden Prüfungen Verständnis dafür....

Verschwendung von Ressourcen

vor 4 wochen - 25 August 2020 | Meinung & Kommentare

Tippt man im Internet die Worte Tender, Appeal und Namibia ein, wird einem erst klar, wie schlimm es um die staatliche Auftragsvergabe in Namibia steht....

Wenn Theorie zu Tatsachen wird

vor 4 wochen - 24 August 2020 | Meinung & Kommentare

Wenn Menschen nicht verstehen, warum etwas passiert, suchen sie nach einfachen Erklärungen und allgemeingültigen Wahrheiten. Wenn kein kausaler Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung besteht, wenn...

Wer hat und wer behält Recht?

vor 1 monat - 20 August 2020 | Meinung & Kommentare

Kommentar - Wer hat Recht Für die jüngere Generation ist es heute kaum nachvollziehbar, aber diejenigen, die Anfang der 1980er die Erscheinung des Humanen-Immundefizienz-Virus erlebten,...

Wenn Emotion die Realität verdrängt

vor 1 monat - 19 August 2020 | Meinung & Kommentare

Ein Lockdown ist kein Zuckerschlecken. Ausgangssperren machen keinen Spaß. Hygiene- und Abstandsregeln nerven ohne Ende. Warum können wir uns darüber einig und dennoch so gespalten...

Wenn Emotion die Realität verdrängt

vor 1 monat - 19 August 2020 | Meinung & Kommentare

Ein Lockdown ist kein Zuckerschlecken. Ausgangssperren machen keinen Spaß. Hygiene- und Abstandsregeln nerven ohne Ende. Warum können wir uns darüber einig und dennoch so gespalten...