31 Juli 2018 | Polizei & Gericht

Polizisten werden zu Tätern

Elf Fälle von häuslicher Gewalt gemeldet – vier Beamte beschuldigt

Gleich elf Mal kam es laut Polizei am Wochenende zu gewalttätigen Übergriffen auf Frauen im häuslichen Umfeld. In vier Fällen sollen dabei Polizisten die Täter gewesen sein. Und das, nachdem vergangene Woche eine 24-Jährige von ihrem Ex-Freund und Offizier erschossen worden war.

Von Nina Cerezo, Windhoek

Bei den Fällen von geschlechterspezifischer Gewalt, die der namibischen Polizei nach eigenen Angaben am Wochenende vom 27. bis zum 29. Juli gemeldet wurden, habe es sich um Vergewaltigung, versuchten Mord, (schwere) Körperverletzung sowie Bedrohungen gehandelt. Wie Polizeisprecher Edwin Kanguatjivi gestern in einer schriftlichen Pressemitteilung bekanntgab, haben sich die Vorfälle landesweit ereignet, wobei insgesamt zehn in Verbindung mit den gemeldeten Straftaten stehende Tatverdächtige festgenommen worden seien.

Bei vier der mutmaßlichen Täter handle es sich dabei um Polizeibeamten, lautet es weiter in der Mitteilung. So sei zunächst Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr ein Polizeiinspektor im Römisch-Katholischen Krankenhaus in Windhoek unter dem Vorwurf festgenommen worden, seiner Ehefrau mit Mord gedroht und sie in sozialen Medien bloßgestellt zu haben. Noch am gleichen Tag, gegen 23 Uhr, sei schließlich ein weiterer Beamte im Indaba-Club in Koës verhaftet worden, nachdem er seine Ehefrau angegriffen haben soll.

Ein weiterer Polizist habe schließlich am Samstag gegen 20 Uhr im Staatskrankenhaus in Mariental überführt werden können. Ihm wird gemäß der Mitteilung zur Last geworfen, seine im achten Monat schwangere Freundin gewaltsam attackiert zu haben. Dies werde auch dem vierten verhafteten Beamten, einem Offizier, vorgeworfen, der gegen Mitternacht in Windhoek-Katutura gestellt werden konnte. Neben Körperverletzung müsse sich dieser auch wegen Morddrohung gegenüber seiner Freundin und seiner Tochter verantworten.

„Die Öffentlichkeit mag bislang schweigend gelitten haben“, erläutert Polizeisprecher Kanguatjivi und weist weiter darauf hin, „dass sich niemand über das Gesetz hinwegsetzen kann“ - auch nicht Polizeibeamte. Kanguatjivi verweist in diesem Zusammenhang auf das tragische Unglück in einem Supermarkt in Windhoek, bei dem ein Offizier zunächst seine 24-jährige Ex-Freundin erschoss und sich anschließend selbst das Leben nahm (AZ berichtete). Der Täter habe das Opfer dabei zu einer Fortsetzung der Beziehung aufgefordert, was die junge Frau jedoch abgelehnt habe.

„Wir möchten daher die Betroffenen und Zeugen häuslicher oder geschlechterspezifischer Gewalt dazu auffordern, die Vorfälle der Polizei zu melden und nicht zu zögern, uns aufzusuchen“, so Kanguatjivi, der auch versichert, Straftäter verhaften zu wollen. Bei der Supermarkt-Tragödie war dies jedoch der Fall gewesen: Die 24-Jährige hatte ihren Ex-Freund einen Tag vor der Tat angezeigt und musste dennoch mit ihrem Leben bezahlen.

Gleiche Nachricht

 

Proklamation erneut angefochten

vor 20 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Bereits im Juli 2013 hatte die Justiz in oberster Instanz jene Teile der Verordnung gekippt, die es Stadtverwaltungen erlaubt hatten, illegale...

Erneut führt Bremsversagen zu Zusammenstoß in Stadtmitte

vor 20 stunden | Polizei & Gericht

Am späten Mittwochnachmittag kursierten erste Bilder auf den elektronischen Medien, laut denen in Usakos ein schwerbeladener LKW mit einem Zug zusammengeprallt war. Im Nachhinein scheint...

Britischer Geschäftsmann muss in Untersuchungshaft

vor 20 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek/Outjo (NMH/sb) • Der britischen Geschäftsmann Harvey Boulter, der wegen des Mordes an seinem Vorarbeiter Gerhard van Wyk angeklagt ist und dem am Dienstag im...

Unbeteiligte bei Fluchtversuch „Jack Sparrows“ von Polizist angeschossen

vor 20 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/km) - Am Dienstag endete ein Fluchtversuch eines Häftlings mit der Verletzung eines unbeteiligten Passanten. Der Südafrikaner Lenard „Jack Sparrow“ Pilley, der sich nach...

Boulter: Kautionsantrag abgelehnt

vor 2 tagen - 12 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Outjo (NMH/sb) - Dem britischen Geschäftsmann Harvey Boulter, der wegen des Mordes an seinem Vorarbeiter Gerhard van Wyk angeklagt ist, wurde gestern im Magistratsgericht in...

Prozess um gewalttätigen Polizisten

vor 2 tagen - 12 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/km) – In dieser Woche hat der Prozess um Mercedes von Cloete begonnen, eine Transgender-Frau mit dem ursprünglichen Vornamen Jasper, die einen Polizisten für...

Adjovi sagt nicht vor Gericht aus

vor 2 tagen - 12 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - „KORA-Awards“-Promoter Ernst Coovi Adjovi wird nicht im Prozess gegen sein Unternehmen „Mundial Telecom Sarl“, in dem der namibische Tourismusrat (NTB) diesen um...

Weitere Anklagepunkte erhoben

vor 3 tagen - 11 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sb) - Gegen Harvey Boulter, der wegen des Mordes an seinem Vorarbeiter Gerhard van Wyk angeklagt ist, wurden drei zusätzliche Anklagepunkte erhoben. Das Gericht...

Missbrauch und Entführung gemeldet

vor 3 tagen - 11 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Mariental (sb) - Die namibische Polizei hat in ihrem Wochenendbericht bekanntgegeben, dass am Samstag eine 39-jährige Frau vergewaltigt wurde. So soll das Opfer zusammen mit...

Witwe von Mord-Opfer klagt

vor 3 tagen - 11 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Der Etappensieg ergibt sich aus einem vor kurzem ergangenen Urteil der Richterin Eileen Rakow. Darin kommt sie zu dem Ergebnis, dass...