15 November 2021 | Polizei & Gericht

Polizist stellt Kautionsantrag

Fishrot-Prozess: ehemaliger Windhoeker Stadt-Polizist im Zeugenstand

Am letzten Verhandlungstag des Jahres in den Kautionsanträgen der beschuldigten des Fishrot-Prozesses trat der ehemalige Windhoeker Stadtpolizist Phillipus Mwapopi in den Zeugenstand. Er beteuerte seine Unschuld und darf aber erst im nächsten Jahr von der Staatsanwaltschft im Kreuzverhör befragt werden.

Von Stefan Noechel, Windhoek

Am Freitag wurde der letzte Antragssteller im Kautionsverfahren des Fishrot-Skandal-Prozesses im Obergericht angehört. Der ehemalige Windhoeker Stadtpolizei-Beamte Phillipus Mwapopi plädierte auf alle Anklagepunkte, unter denen Korruption, Betrug, Geldwäsche und Diebstahl genannt wurden, auf unschuldig. Mwapopi, der seit 2006 ein Polizeibeamter der „City Police“ war, wurde jedoch im Januar 2021 suspendiert und empfängt seitdem kein Gehalt mehr. Er erklärte Richter Shafimana Ueitele, dass er für neun Geschwister und seine Mutter der einzige Brotgewinner sei und dass er, sollte ihm die Kaution gewährt werden, er sein Studium vollenden wolle, da es ihm im Gefängnis beinahe unmöglich sei, weiter studieren zu können. Er wolle obendrein exakt 62 000 N$ Kaution bezahlen, die ihm Freunde und Verwandte zur Verfügung stellen könnten und würden, da er kein Gehalt von der Stadt mehr bekomme.

Er wurde am 21. Dezember 2020 nach seinem dritten Verhör durch Anti-Korruptions-Kommission (ACC)-Beamten festgenommen. Mwapopi fiel den ACC-Ermittlern durch sein Unternehmen Wanakadu Investment CC auf, welches mit der National Fishing Corporation of Namibia (Fishcor), deren Geschäftsführer Mike Nghipunya war, geschäftlich zu tun hatte.

Kein legales Abkommen

Aus den Gerichtsakten geht hervor, dass zwischen Wanakadu Investment CC und Fishcor ein Absichtsabkommen (MOU) bestand, wobei Wanakadu Investment CC getrocknete Fischprodukte im Wert von 4,1 Mio. N$ an Fishcor liefern sollte. Mwapopi bestritt, dass das MOU-Dokument, das in den Ermittlungsunterlagen der ACC im Gericht als Beweismaterial eingehändigt wurde, ihm bekannt sei. Das Dokument wurde weder von Fishcor- noch Wanakadu Investment CC-Repräsentanten unterzeichnet, und/oder datiert. Der Trockenfisch sollte als Teil des namibischen Dürrehilfeprogramms der Regierung durch Fishcor angekauft werden. Die ACC wiederum ist der Meinung, dass dieser Trockenfisch nie an Fishcor geliefert wurde.

Wanakadu Investment CC wiederum kaufte den Trockenfisch bei Flamingo Commodity Supplies in Karibib für 1,3 Mio. N$ ein und sollte nach dem verbalen Übereinkommen zwischen ihm und Nghipunya das Produkt bei Fishcor in Windhoek abliefern.

Legale Transaktion

Mwapopi sagte aus, dass er, nachdem er die 4,1 Mio. N$ von Fishcor erhalten habe, kurz danach die 3,1 Mio. N$ an Flamingo Commodity Supplies überwiesen habe und diese auch alle Trockenfisch-Produkte auf Vorrat hatten. Mwapopi und Nghipunya kamen in der Zwischenzeit jedoch überein, dass, da Wanakadu Investment CC keine Lastkraftwagen besaß, der Trockenfisch von Fishcor in Karibib selber abgeholt werden sollte. Mwapopi konnte den ACC-Ermittlern sogar einen unterzeichneten Ablieferungsschein vorlegen. Dieser war von einer Person bei Fishcor in Windhoek unterschrieben worden und ihm später übergeben worden.

Da Nghipunya nie eine nicht abgelieferte Fracht Trockenfisch bei Mwapopi, weder telefonisch noch per Email beanstandet habe, nahm Mwapopi an, dass alles gut gegangen sei und die Lieferung ihre Bestimmung erreicht hätte. So seine Aussage vor Gericht. Die ACC-Ermittler und die Staatsanwaltschaft sind sich da jedoch nicht so sicher, ob diese Transaktion zwischen Wanakadu Investment CC und Fishcor auch wirklich stattgefunden hat.

Damit unterbrach Richter Ueitele die Kautionsverhandlungen für 2021 und vertagte den Prozess auf den 24. Januar 2022, an welchem Tag die Staatsanwaltschaft dann erst den Polizisten Mwapopi im Kreuzverhör vernehmen kann.

Gleiche Nachricht

 

Kautionsantrag am Obergericht storniert

vor 13 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) – Der ehemalige Fischereiminister Bernhard Esau hat seinen Antrag auf Kaution am Obergericht in Windhoek kurzfristig storniert. Esaus Rechtsanwalt Richard Metcalfe informierte die...

Erneute Vergewaltigungen gemeldet

vor 1 tag - 30 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) • Am vergangenen Wochenende wurden laut dem Wochenendbericht der namibischen Polizei zwischen Donnerstagabend und Freitagabend vier Vergewaltigungen gemeldet. Es wird behauptet, dass ein...

Viehdiebstahl verschlimmert sich – Farmbesitzer wird angeklagt

vor 1 tag - 30 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (eh/cr) • Die Anzahl von Viehdiebstählen in der Gegend von Grootfontein wurde am vergangenen Wochenende erneut auf die Spitze getrieben, als ein Farmbesitzer einen...

Staatsanwaltschaft will ausgesetzte Bewährung anfechten

vor 1 tag - 30 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sno) • Der Staat legt Berufung gegen die Entscheidung eines Richters ein, der einen Lehrer wegen einer Vergewaltigung nicht ins Gefängnis schicken möchte.Am vergangenen...

Nchindo-Untersuchung abgeschlossen

vor 2 tagen - 29 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Kasane (sno) - Lokalen Medien ist zu entnehmen, dass der Gerichtsfall, in dem drei Namibier, die der Wilderei in Botswana verdächtigt waren und dort erschossen...

Gustavos Kautions-Urteil erst im Dezember

vor 5 tagen - 26 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Gesten trug Ricardo Gustavos Rechtsvertreter, Anwalt Trevor Brockerhoff, sein Schlussplädoyer dem Oberrichter Herman Oosthuizen vor. Es war der letzte Verhandlungstag im Kautionsantrag...

Schlichtungsgespräche zwischen Nujoma und Zeitung verschoben

1 woche her - 24 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (jms/km) - Mögliche Schlichtungsgespräche zwischen Arbeitsminister Utoni Nujoma und dem Chefredakteur des Windhoek Observer sowie dem Verteiler Paragon Investments, die vor Ende des Jahres...

Schadenersatz nach Schießvorfall

1 woche her - 24 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (krk/sno) - Ein Einwohner aus dem Walvis Bayer Wohnort Kuisebmond hat das Innenministerium und die Namibische Polizei (Nampol) auf Schadenersatz in Höhe von 3,3...

Sieben Schuppentierpanzer beschlagnahmt

1 woche her - 23 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (led) - Die Polizei hat einen Mann am vergangenen Freitag in Katutura festgenommen, der im Besitz von sieben Schuppentierpanzern war. Das geht aus dem...

Anwaltskosten steigen stetig

1 woche her - 23 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Einer lokalen Tageszeitung in Windhoek ist zu entnehmen, dass drei Drahtzieher im Fishrot-Skandal-Prozess, Bernhard Esau, Tamson Hatuikulipi und Ricardo Gustavo etliche Millionen...