09 Januar 2019 | Polizei & Gericht

Polizei verweigert Haftung für zerstörte Tee-Lieferung

Das Drogendezernat der Polizei hat eine Unternehmerin verpflichtet, eine Verzichtserklärung zu unterschreiben, bevor es ihr eine zuvor beschlagnahmte und bei einer angeblichen Analyse zerstörte Lieferung Tee zurückerstattet hat. Durch ihre Unterschrift erklärt sich die Frau bereit, von der Polizei keine Entschädigung dafür zu verlangen, dass die aus Deutschland importierte und aus sieben Kilogramm Früchte-Tee, Rooibusch-Tee sowie schwarzen und grünen Tee bestehende Ware durch das forensische Einwirken unverkäuflich wurde. Der Tee war beschlagnahmt worden, weil er Teil einer Sendung war, die auch 450 Gramm CBD-Hanf-Tee enthielt (AZ berichtete). Ursprünglich war der Tee im Werte von rund 5000 N$ in deutlich gekennzeichneten Verpackungen (Bild vorne) enthalten. Bei der Rückgabe waren sämtliche dieser Verpackungen inklusive einzelner Teebeutel geöffnet und der Inhalt in zwei versiegelten Plastiktüten kombiniert, in denen die geschmacklich unterschiedlichen Teesorten untrennbar vermischt wurden. Foto: Marc Springer

Gleiche Nachricht

 

Heckmair-Prozess wird Farce

vor 2 tagen - 22 März 2019 | Polizei & Gericht

Bei einer weiteren Vorverhandlung kündigte der Angeklagte Kevan Townsend am Mittwoch an, er habe in privater Eigenschaft den Anwalt Mbanga Siyomuinji engagiert, der ihn zuvor...

Betrüger Rothen entgeht Freiheitsstrafe

vor 2 tagen - 22 März 2019 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekBei ihrer Strafmaßverkündung am Freitag ließ Richterin Naomi Shivute als mildernden Umstand gelten, dass Rothen mit 73 Jahren bereits in fortgeschrittenem Alter...

Haftstrafe für Ausbrecher

vor 2 tagen - 22 März 2019 | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) – Drei mutmaßliche Mörder, die im Februar aus den Polizeizellen in Swakopmund ausgebrochen waren und kurz darauf in Angola wieder verhaftet werden konnten,...

Fall eines AR-Aktivisten bis Juni vertagt

vor 2 tagen - 22 März 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (Nampa/cev) – Der Mitgründer der Bewegung Affirmative Repositioning, Dimbulukeni Nauyoma, muss für seinen zweiten Hafttermin am 4. Juni wieder vor dem Magistratsgericht von Katutura...

Verleumdungsklage wird Testfall

vor 4 tagen - 20 März 2019 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekHintergrund ist ein von Tjivikua eingereichter Eilantrag, dessen Verhandlung gestern auf den 3. April vertagt wurde. Die Klage richtet sich gegen den...

Viehdiebstahl bei Kalkrand

vor 4 tagen - 20 März 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Kalkrand (nic) – Zwei Männer sollen am vergangenen Freitag versucht haben, zwei Kühe und ein Kalb von der Farm Bossiekolk bei Kalkrand zu stehlen. Dies...

Lebenslang wird Standardstrafe

vor 4 tagen - 20 März 2019 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekDer Angeklagte Dawid Amseb war am 20. Februar von Richter Nate Ndauendapo schuldig gesprochen worden. Dieser sah es damals als erwiesen an,...

Autovermieter auf Schadensersatz verklagt

vor 4 tagen - 20 März 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Weil durch eine angeblich defekte Tür eines Mietwagens Gepäck herausgefallen sei, verlangt ein Reiseunternehmen aus Swakopmund Schadensersatz von einem Windhoeker Autovermieter. Diese...

Bild des Schreckens: Unfall bei Otavi fordert 13 Menschenleben

vor 5 tagen - 19 März 2019 | Polizei & Gericht

Namibia blickt auf ein düsteres Wochenende zurück: Bei einem schweren Verkehrsunglück bei Otavi kommen 13 Menschen ums Leben. Aus bislang noch ungeklärten Gründen kollidierten dort...

Zwei Richter in Schranken verwiesen

vor 5 tagen - 19 März 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Zwei Magistratsrichter, die sich aus Protest über eine angeblich verweigerte Beförderung von insgesamt vier ihnen zugewiesenen Gerichtsverfahren zurückgezogen haben, müssen diese Prozesse...