22 November 2017 | Meinung & Kommentare

Polizei mit Licht und Schatten

Noch am gleichen Tag des spektakulären Überfalls auf einen Geldtransporter werden sechs Verdächtige festgenommen. Indes überschlägt sich ein NamPol-Bus auf gerader Strecke ohne Fremdeinwirkung, und aus dem Fahrzeug purzeln nicht nur Menschen, sondern auch Fleisch von Wildtieren. Beide Fälle haben innerhalb von einer Woche für Schlagzeilen gesorgt. Und sie haben uns vor Augen geführt, wie groß die Kluft bei der Polizei sein kann.

Es scheint so, als hat die Polizei bei Schwerverbrechen ein glückliches Händchen. Sehr oft werden Mörder, Vergewaltiger und Beteiligte an (bewaffneten) Raubüberfällen schnell gefasst. Dafür gebührt der Polizei großer Dank! Dagegen scheinen beispielsweise Vieh- und Wilddiebstahl, grobe Verstöße gegen die Verkehrsregeln sowie Haus- und Fahrzeugeinbrüche schon salonfähig zu sein. Der aktuelle Fall ist die Krönung: Ein betrunkener Polizist hat in einem Dienstwagen gestohlenes Fleich transportiert. Dieser Fall ist besonders bitter, weil er deutlich macht, dass gerade die Ordnungshüter, die ein Vorbild sein sollten, bei unzähligen Beispielen genau das (vor-)machen, woran unsere Gesellschaft krankt: Der Mangel an Respekt, Moral und (Dienst-)Ethik ist auch bei Uniformierten verbreitet. Nicht bei allen und nicht so schlimm wie in diesem Fall, aber auch kleine und wiederholte Verfehlungen zeichnen in der Gesamtheit ein negatives Bild.

Wir bekommen die Widersprüche jeden Tag zu spüren: durch Desinteressierte an den Straßensperren, verspätetes Eintreffen am Einsatzort oder Inkompetenz am Schalter der Polizeiwache. Das alles ist nicht richtig, aber vermeidbar. Lassen sich die Unterschiede jemals überwinden?

Stefan Fischer

Gleiche Nachricht

 

Die Krönung der Bildung

vor 2 tagen - 19 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Kaum etwas ist so erfüllend wie das Abenteuer Bildung. Wer sich auf den Weg der Erkenntnis begibt, stellt fest, dass es einem nicht nur Möglichkeiten...

Eigene Verantwortung am Steuer

vor 3 tagen - 18 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Auf der Internetseite der Deutschen Botschaft in Namibia finden interessierte Leser/Innen unter der Rubrik „Reise- und Sicherheitshinweise“ zu einem ausführlichen Artikel mit dem Titel „Reisen...

Zu viele Schlachthöfe im Lande

vor 4 tagen - 17 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Der Grundsatz des Fleischverarbeitungsbetriebs Meatco lautet „dem Interesse der namibischen Produzenten zu dienen.“ Dies ist nicht so einfach, zumal sich der Betrieb jahrelang einer...

Das namibische Energie-Dilemma

vor 5 tagen - 16 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Obwohl Namibia über eine mögliche Kapazität von 467 Megawatt (MW) verfügt und somit rein mathematisch fast 72 Prozent des eigenen Spitzenbedarfs (652 MW) decken könnte,...

Vom Blindflug ins Verderben

vor 6 tagen - 15 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Aussitzen, abwarten und auf ein Wunder hoffen: Weil diese hierzulande gängige Arbeitseinstellung auch bei der Flughafengesellschaft (NAC) üblich ist, sind wir mit einer aeronautischen Kernschmelze...

Ab wann wird genug geholfen?

1 woche her - 12 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Natürlich gibt es bei der Landreform viel zu tun und hat die Regierung keine andere Wahl als auf die Bevölkerung zu hören, die sie mehrheitlich...

Anatomie eines Schein-Skandals

1 woche her - 11 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Wer jemals eine Parlamentsberatung besucht hat, kennt das Gefühl: Wenn unqualifizierte Wortmeldungen die Nerven strapazieren und inhaltliche Wiederholungen zur Geduldsprobe werden. Wenn sich die Formalität...

Von der Furcht vor Enteignung

1 woche her - 10 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Dürre, Raubüberfälle, Personalstreiks, Viehkrankheiten, Schädlingsbefall, Wilderei, Verbuschung, Maschinerie- und Ernteausfälle: Landwirtschaft ist kein Müßiggang mit Lagerfeuer-Romantik und Selbstreflexion bei blutrotem Sonnenuntergang, sondern ein Knochenjob.Zu den...

Grenzkontrolle wird wichtig

1 woche her - 09 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Alle Freundschaften haben Grenzen. So hatten die nördlichen Nachbarn Namibias unlängst ihr Missfallen an dem Gebrauch namibischer Farmer geäußert, die aufgrund „historischer Begebenheiten“ sich dazu...

Von der Last der Landfrage

1 woche her - 08 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Was nun? Das ist die Frage, die sich nach Abschluss der zweiten Landkonferenz stellt, die neben einer Flut an Statistiken und Präsentationen zahlreiche Empfehlungen hervorgebracht,...