11 Januar 2017 | Polizei & Gericht

Polizei-Inspektor erwartet weitere Verhaftungen

Ermittler sind rund 30 Personen bekannt, die Importe falsch deklariert haben sollen

Windhoek (ms) • Die Polizei rechnet mit weiteren Verhaftungen von Personen, die den Wert von importierten Waren unterdeklariert und den Staat somit um erhebliche Zolleinnahmen gebracht haben sollen.

Das hat der zuständige Ermittlungsleiter John Mwatongwe bei der andauernden Verhandlung eines Kautionsantrags von vier Angeklagten mitgeteilt, die an dem Betrug beteiligt gewesen sein sollen. Er berief sich bei seiner gestern fortgesetzten Vernehmung unter anderem auf die Ergebnisse einer Untersuchung von Buchprüfern, wonach rund 100 chinesische Unternehmen durch Unterdeklarierung eingeführter Produkte in den vergangenen drei Jahren einen finanziellen Schaden von geschätzten 3,5 Milliarden N$ verursacht hätten.

Mwatongwe zufolge seien der Polizei etwa 30 weitere Chinesen und Namibier bekannt, die an dieser Form des Betrugs beteiligt seien könnten und vermutlich in nächster Zeit verhaftet werden würden. Die Polizei sei derzeit damit beschäftigt, Transaktionen der verdächtigten Firmen zu durchleuchten und dabei zu prüfen, welche Beträge sie an die ausländischen Lieferanten der von ihnen eingeführten Güter überwiesen hätten. Diese Summen sollten dann mit dem beim Zollamt angegebenen Wert der importierten Waren verglichen und so geklärt werden, ob jene unterdeklariert worden seien.

Dass er Fragen zur konkreten Beweislage gegen die beiden chinesischen Beschuldigten Tao Huizhong (47) und Huang Jinrong (31) nicht beantworten konnte, begründete Mwatongwe immer wieder mit andauernden Ermittlungen. Demnach räumte er auch ein, er könne nicht mit Gewissheit sagen, welche Funktion die zwei Asiaten bei den in

Oshikango ansässigen Firmen Golden Phoenix CC und Golden Star ausgeübt hätten, die beide an dem Betrug beteiligt gewesen sein sollen.

Verteidiger Sisa Namandje legt ihm dies dahingehend aus, dass es „keinerlei Indizien oder gar Beweise“ gegen seine Mandanten und folglich auch keinen Grund gebe, sich deren Kautionsantrag zu widersetzen.

Gleiche Nachricht

 

Streit um Farmverkauf beendet

vor 6 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekAuslöser des Rechtsstreits ist ein Vertrag, im Zuge dessen das Ehepaar Aletta und Willem Dreyer dem Südafrikaner Willem du Toit ihre Anteile...

Kautionspraxis hat fatale Folgen

vor 6 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Die Staatsanwaltschaft hat sich gestern energisch dem Kautionsantrag eines 27-jährigen Mannes widersetzt, der 2013 in Henties Bay eine Frau vergewaltigt und ein...

Weitere Untersuchungen im Möller-Mordfall nötig

vor 1 tag - 01 März 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek/Walvis Bay (Finck/fis) - Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen sind gestern die fünf Verdächtigen im Möller-Mordfall vor dem Richter des Magistratsgerichts in Walvis Bay erschienen. Die Verhandlung...

Entschädigungsklagen erhalten Vorrang

vor 1 tag - 01 März 2017 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekDie 20 Betroffenen gehören zu einer Gruppe von 43 ehemals als Caprivi-Separatisten beschuldigten Männern, die am 11. Februar 2013 von Richter Elton...

Freispruch folgt Beweismangel

vor 1 tag - 01 März 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Das Obergericht hat einen mutmaßlichen Mörder aus Mangel an Beweisen freigesprochen, der vor allem von einem für unzuverlässig befundenen Kind belastet wurde.Der...

Möller-Mordfall vor Gericht

vor 1 tag - 28 Februar 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek/Walvis Bay (NMH/fis) – Heute Vormittag sind erneut die fünf Männer, die des Mordes an Hans-Jörg Möller angeklagt sind, im Gericht von Walvis Bay erscheinen....

Tödliche Unfälle trüben Wochenende

vor 2 tagen - 28 Februar 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms)• Die Polizei ermittelt in einem Fall der fahrlässigen Tötung, nachdem ein angeblich alkoholisierter und rücksichtsloser Fahrer ohne gültigen Führerschein am Freitag in der...

Anhörung zum Flughafen-Streit

vor 2 tagen - 27 Februar 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (fis) – Im Streit um den milliardenteuren Um- und Ausbau des Hosea-Kutako-Flughafens wird es am kommenden Freitag (3. März) eine Anhörung im Obersten Gerichtshof...

Wilderei-Prozesse ohne Verhandlung vertagt

vor 3 tagen - 27 Februar 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) • Obwohl in verschiedenen Prozessen derzeit zahlreiche Chinesen wegen angeblicher Nashorn-Wilderei angeklagt sind, musste am Freitag erneut ein solches Verfahren vertagt werden, weil...

Ex-Bürgermeister verhaftet

vor 5 tagen - 24 Februar 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (ste) – Die Anti-Korruptionskommission (ACC) gab soeben bekannt, dass im Zusammenhang mit einer fragwürdigen Auftragsvergabe im Jahre 2010, der Ex-Bürgermeister von Rehoboth, George Dax,...