11 Januar 2017 | Polizei & Gericht

Polizei-Inspektor erwartet weitere Verhaftungen

Ermittler sind rund 30 Personen bekannt, die Importe falsch deklariert haben sollen

Windhoek (ms) • Die Polizei rechnet mit weiteren Verhaftungen von Personen, die den Wert von importierten Waren unterdeklariert und den Staat somit um erhebliche Zolleinnahmen gebracht haben sollen.

Das hat der zuständige Ermittlungsleiter John Mwatongwe bei der andauernden Verhandlung eines Kautionsantrags von vier Angeklagten mitgeteilt, die an dem Betrug beteiligt gewesen sein sollen. Er berief sich bei seiner gestern fortgesetzten Vernehmung unter anderem auf die Ergebnisse einer Untersuchung von Buchprüfern, wonach rund 100 chinesische Unternehmen durch Unterdeklarierung eingeführter Produkte in den vergangenen drei Jahren einen finanziellen Schaden von geschätzten 3,5 Milliarden N$ verursacht hätten.

Mwatongwe zufolge seien der Polizei etwa 30 weitere Chinesen und Namibier bekannt, die an dieser Form des Betrugs beteiligt seien könnten und vermutlich in nächster Zeit verhaftet werden würden. Die Polizei sei derzeit damit beschäftigt, Transaktionen der verdächtigten Firmen zu durchleuchten und dabei zu prüfen, welche Beträge sie an die ausländischen Lieferanten der von ihnen eingeführten Güter überwiesen hätten. Diese Summen sollten dann mit dem beim Zollamt angegebenen Wert der importierten Waren verglichen und so geklärt werden, ob jene unterdeklariert worden seien.

Dass er Fragen zur konkreten Beweislage gegen die beiden chinesischen Beschuldigten Tao Huizhong (47) und Huang Jinrong (31) nicht beantworten konnte, begründete Mwatongwe immer wieder mit andauernden Ermittlungen. Demnach räumte er auch ein, er könne nicht mit Gewissheit sagen, welche Funktion die zwei Asiaten bei den in

Oshikango ansässigen Firmen Golden Phoenix CC und Golden Star ausgeübt hätten, die beide an dem Betrug beteiligt gewesen sein sollen.

Verteidiger Sisa Namandje legt ihm dies dahingehend aus, dass es „keinerlei Indizien oder gar Beweise“ gegen seine Mandanten und folglich auch keinen Grund gebe, sich deren Kautionsantrag zu widersetzen.

Gleiche Nachricht

 

Möller-Mordfall wieder vertagt

vor 10 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek/Walvis Bay (ste/finck) • Die fünf für Mord angeklagten Männer, Panduleni Gottlieb (30), David Tashiya (29), David Shekundja (35), Elly Ndapuka Hinaivali (29) und Malakia...

Kind und Erwachsener ertrinken

vor 10 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (fis) - Zwei Namibier sind am Wochenende durch Ertrinken ums Leben gekommen. Das geht aus dem Polizeibericht der zurückliegenden Woche hervor. Demnach ist der...

Bettler: Gefahr für Autofahrer

vor 10 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (Nampa/nic) – Laut der Windhoeker Stadtpolizei steigt die Zahl der bettelnden Straßenkinder in der Hauptstadt von Tag zu Tag an. Vor allem an den...

Möller-Mordfall vertagt

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek / Walvis Bay (ste/finck) – Panduleni Gottlieb (30), David Tashiya (29), David Shekundja (35), Elly Ndapuka Hinaivali (29) und Malakia Shigweda (28) sind heute...

Streit um Zigarette artet aus

vor 1 tag - 18 Januar 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek/Rundu (Nampa/nic) - Eine 51-jährige Frau ist am Samstag gegen 19 Uhr im Dorf Likwaterera bei Rundu verstorben, nachdem sie von ihrer jüngeren Cousine mit...

Dutzende Waffen abgegeben

vor 3 tagen - 16 Januar 2017 | Polizei & Gericht

Von Otis Finck und Stefan FischerWalvis Bay/Windhoek Tobias Gerber, Polizei-Vizekommissar der Erongo-Region, präsentierte am vergangenen Donnerstag den Medien einige abgegebene Stücke und zählte mehr als...

Auf Mord an Freundin folgt Schuldspruch

vor 3 tagen - 16 Januar 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Das Obergericht hat einen 31-jährigen Mann des Mordes an seiner Freundin schuldig gesprochen.In seinem am Donnerstag ergangenen Urteil sah es Richter Alfred...

Deutscher Tourist tot aufgefunden

vor 3 tagen - 16 Januar 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek/Etoscha (fis) - Polizeisprecher Lazarus Immanuel hat gestern in Windhoek die Informationen seiner Kollegen aus der Oshikoto-Region bestätigt, wonach am vergangenen Donnerstag ein deutscher Tourist...

Beim Drucken von Geld erwischt

vor 3 tagen - 16 Januar 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (fis) - Die Polizei hat vergangene Woche eine Geldfälscherwerkstatt in Windhoek ausgehoben. Wie NamPol-Sprecher Lazarus Immanuel erst gestern sagte, seien am Dienstag drei Männer...

Tourist stirbt in Etoscha

vor 5 tagen - 13 Januar 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek/Etoscha (fis) – Ein deutscher Tourist ist gestern im Etoscha-Nationalpark gestorben. Das berichtet jetzt die Nachrichtenagentur Nampa mit Berufung auf die Polizei der Oshikoto-Region. Den...