31 Dezember 2010 | Polizei & Gericht

Polizei bleibt streng

Swakopmund/Windhoek - "Es wird die gleichen strengen Kontrollen auch zu Silvester geben", sagte Swakopmunds Verkehrspolizistin Trudi Xoagus gestern auf AZ-Nachfrage. So würden erneut mobile Straßensperren in dem Küstenort für Alkoholtests eingerichtet. "Wir haben in der Stadt bereits 18 Personen wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen", so Xoagus weiter. Die Polizei sei mit dieser Zahl zufrieden, da im vergangenen Jahr zur gleichen Zeit über 50 Personen wegen des gleichen Vergehens verhaftet worden seien.

Indes wird darauf hingewiesen, dass das Abfeuern von Feuerwerkskörpern im Stadtgebiet - auch in Windhoek - sowie am Strand auch in diesem Jahr verboten sei. "Es ist nichts Neues, da es schon seit Jahren nicht erlaubt ist, Feuerwerkskörper in städtischen Gebieten abzufeuern", führte Xoagus aus. Personen, die trotzdem in der Stadt das neue Jahr mit lauten Knallfröschen begrüßen wollen, können mit einer Geldstrafe in Höhe von 300 Namibia-Dollar rechnen. Xoagus fügte hinzu, dass Vorfälle der Swakopmunder Verkehrspolizei unter der Rufnummer 081-1224678/9 gemeldet werden können.

"Ich glaube nicht, dass es ist erlaubt ist, Feuerwerkskörper im neu proklamierten Dorob-Nationalpark abzuschießen", sagte Ulrich Boois, amtierender Direktor für Parks im Umweltministerium (MET), gestern auf Nachfrage der AZ. Das gleiche gelte für große Signalfeuer. Allerdings gebe es zwei Ausnahmen: So werde ein großes Feuer - wie in den vergangenen Jahren - nahe der Tiger Reef Beach Bar sowie bei Langstrand um Mitternacht entzündet. Dies bestätigte Quinton Liebenberg, Eigentümer der Tiger Reef Beach Bar. Boniface Sichombe vom MET-Büro in Swakopmund sagte, dass im Dorob-Nationalpark die Regeln und Richtlinien anderer Parks gelten und Feuerwerk somit verboten sei.

Laut Rinata Koen vom Tierschutzverein (SPCA) in Swakopmund haben bereits etliche Urlauber ihre Haustiere zu dieser Einrichtung gebracht, da sie Angst hätten, dass die Tiere wegen der lauten Feuerwerkskörper weglaufen. "Wir versorgen die Hunde und Katzen während der Ferien, weil wir bei uns kein Problem mit Knallfröschen haben", sagte Koen. Über 100 Hunde und Katzen seien dort abgegeben worden.

Indes hatte die Polizei der Khomas-Region ein noch strengeres Durchgreifen am bevorstehenden Wochenende angekündigt. Rund 500 Polizisten seien dafür in dem Zuständigkeitsbereich sowie in Okahandja und Rehoboth im Außeneinsatz. Dabei sollen sich Zivilbeamte auf ihren Patrouillen vor allem auf Riviere sowie Trinkstuben (Shebeens), Bars und Clubs konzentrieren (AZ berichtete). Samuel //Hoebeb, Polizeichef der Khomas-Region, wies darauf hin, dass man sich laut Gesetz auch als betrunkener Fußgänger in der Öffentlichkeit strafbar mache.

Gleiche Nachricht

 

Weitere Entschädigungsklagen

1 stunde her | Polizei & Gericht

Von Marc SpringerWindhoek Alle drei Antragsteller berufen sich dabei auf die Corona-Pandemie, die zu einer Schließung der namibischen Grenzen und gesetzlich definierten Quarantäne-Bestimmungen geführt hat....

Autokolonne-Mord wird untersucht

1 stunde her | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sno) - Politische Analytiker sind der Meinung, dass das Verhalten der präsidialen Autokolonne untersucht werden muss, um sicherzustellen, dass keine weitere Menschen ihr Leben...

Gerichtsurteil hat Nachspiel

1 stunde her | Polizei & Gericht

Von Marc SpringerWindhoek In einer gestern veröffentlichten Presseerklärung bringen die LAC-Direktorinnen Toni Hancox und Dianne Hubbard ihr „Bedauern“ darüber zum Ausdruck, dass es Richter...

„Jack Sparrow“ bleibt in U-Haft

1 stunde her | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (NMH) - Der Südafrikaner Lenard Pilley, der auch als Jack Sparrow bekannt ist, bleibt in U-Haft, nachdem er zusammen mit Daniella Beukes (22),...

Pensionärin erdrosselt

vor 1 tag - 21 April 2021 | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, SwakopmundSchon am Morgen haben Ermittler die Trekkopje-Straße im Swakopmunder Stadtteil Kramersdorf abgesperrt, nachdem sich im Haus Nummer 9 das Undenkbare ereignet hat....

Rechtsstreit um Atemmasken

vor 1 tag - 21 April 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Zur Begründung führt die Firma Namibia Oriental Tabacco an, sie habe sich am 10. Februar 2020 mit dem Betrieb Mickir Supplies...

Lehrerin fälscht Abschluss

vor 1 tag - 21 April 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/cr) - Eine zusätzliche Anklage wegen Betrugs und Fälschung wurde nun gegen Fransina Mwetufa erhoben. Mwetufa (27), eine Lehrerin der Limbadungila Combined School in...

Menschliche Überreste

vor 1 tag - 21 April 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sb) - Bauarbeiter haben vergangene Woche auf dem neuen US-Botschaftsgelände in Klein Windhoek menschliche Überreste gefunden. Das gab der Sprecher der US-Botschaft,...

Familie bleibt getrennt

vor 2 tagen - 20 April 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc SpringerWindhoek Das Urteil von Richter Thomas Masuku geht auf einen Eilantrag des Klägers Phillip Lühl zurück, der in gleichgeschlechtlicher Ehe mit dem Mexikaner...

Polizei meldet Vergewaltigungen

vor 2 tagen - 20 April 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sb) - Die Polizei hat in ihrem Wochenendbericht erneut zahlreiche Vergewaltigungsfälle bekanntgegeben. So sollen zwei unbekannte Männer Freitagnacht in eine Hütte in der informellen...