23 Oktober 2020 | Politik

Politischer Dialog zwischen EU und Namibia

Windhoek (ste) - Am 30. September fand die Sitzung für den politischen Dialog zwischen der Europäischen Union (EU) und Namibia in Windhoek statt. Die Sitzung wurde gemeinsam von der stellvertretenden Premierministerin und Ministerin für internationale Beziehungen und Zusammenarbeit, Netumbo Nandi-Ndaitwah, und der EU-Botschafterin in Namibia, Sinikka Antila, geleitet.

Die sechs EU-Mitgliedstaaten Spanien, Deutschland, Frankreich, Finnland, Schweden und Ungarn, nahmen an den Gesprächen teil. Letztere beiden sind nicht ansässig und verfolgten die Gespräche übers Internet. Namibia war durch einige Ministerien vertreten, und auch das Amt der Premierministerin und die Nationale Planungskommission waren anwesend , während Prof. Kaire Mbuende, Namibias Botschafter bei der EU in Brüssel, ebenfalls anwesend war.

Die Parteien diskutierten eingehend über Themen von gemeinsamem Interesse, die von der multilateralen Ordnung über die Beziehungen zwischen der AU und der EU reichten, bis hin zum Klimawandel, biologische Vielfalt und die wirtschaftliche Erholung nach Covid-19. Menschenrechte unter besonderer Berücksichtigung der geschlechtsspezifischen Gewalt (GBV) wurden besonders berücksichtigt, heißt es in einer Erklärung der EU.

Nandi-Ndaitwah bat indessen, dass Namibia als „sicheres Reiseziel“ neu klassifiziert wird.

Gleiche Nachricht

 

Schlettwein: Genozid und unfassbares Leid

vor 1 tag - 15 Oktober 2021 | Politik

Windhoek (bw) - Namibias deutschsprachiger Agrarminister Calle Schlettwein befürwortet, dass ein Angebot von Deutschland, rund 18 Mrd. N$ als Wiedergutmachung für koloniale Gräueltaten, erneut verhandelt...

Hambuda will 260 000 N$ für 37 Arbeitstage

vor 1 tag - 15 Oktober 2021 | Politik

Windhoek (ot/cr) - Der ehemalige leitende Windhoeker Stadtdirektor, Fillemon Hambuda, fordert von der Stadtverwaltung 260 000 N$ als Vergütung für die vom 1. September bis...

Mayumbelo bittet um Freistellung

vor 3 tagen - 13 Oktober 2021 | Politik

Windhoek (km) - Im Streit um den zukünftigen Stadtdirektor von Windhoek hat der amtierende Direktor George Mayumbelo um eine Freistellung von dem Posten gebeten. Dies...

Innenministerium weist Amupandas Tweet zurück

vor 5 tagen - 11 Oktober 2021 | Politik

Windhoek (Nampa/cr) - Das Ministerium für Inneres, Einwanderung und Sicherheit hat einen Tweet (4.10) des Bürgermeisters von Windhoek, Job Amupanda, zurückgewiesen, in dem dieser behauptete,...

Likoro im Think-Tank-Team

vor 5 tagen - 11 Oktober 2021 | Politik

Windhoek (jb/led) - Nachdem die regierende Swapo-Partei den wegen sexuellem Missbrauch verurteilten politischen Berater Vincent Likoro in ihr sogenanntes Think-Tank-Team (Ideenschmiede) berufen hat, kommt Kritik...

Völkermordabkommen spaltet die Gemüter der Parlamentarier

1 woche her - 08 Oktober 2021 | Politik

Windhoek (Nampa/cr) – Die Swapo-Gesetzgeberin, Lucia Witbooi, sagte, dass die von Deutschland angebotene Entschädigung in Höhe von 18 Milliarden N$ für den Völkermord unzureichend sei,...

Lokale Behörden für mangelnde Transparenz kritisiert

1 woche her - 07 Oktober 2021 | Politik

Windhoek (Nampa/km) - Der Vorsitzende des dem Nationalrat zugehörigen Komitees für Öffentliche Gelder und Wirtschaft, Peter Kazongominja, hat sich besorgt gezeigt, dass lokale Behörden nicht...

Kaum Transparenz bei öffentlichen Geldern

1 woche her - 06 Oktober 2021 | Politik

Von Katharina Moser, WindhoekBei einer Veranstaltung des Instituts für Öffentliche Politforschung (IPPR) haben Wissenschaftler die finanzielle Transparenz in Namibia kritisiert. Sie sprachen anlässlich der...

Präsident Geingob wird ausfällig

1 woche her - 05 Oktober 2021 | Politik

Präsident Hage Geingob hat bei einem Treffen des Zentralkomitees der Swapo für Unverständnis gesorgt, als er angesichts der die Hymne singenden Mitglieder bei noch laufendem...

Swapo greift zur Ideenschmiede

1 woche her - 04 Oktober 2021 | Politik

Windhoek (Nampa/led) - Die regierende Swapo will künftig ihr sogenanntes Think-Tank-Team (Ideenschmiede) erneut zur politischen Forschung einsetzen und zu Regierungsfragen hinzuziehen. Die Generalsekretärin der Swapo,...