07 Juni 2019 | Natur & Umwelt

Pflichtversäumnis der Regierung

Umweltministerium warnt gegen Entwicklung auf Kosten der Nachhaltigkeit

Windhoek (ste) - Das namibische Umweltministerium wehrt sich gegen Behauptungen, die in einer Videoaufnahme enthalten sind, die in den elektronischen Medien zirkuliert. „Das Ministerium für Umwelt und Tourismus (MET) ist über den Inhalt des Videos enttäuscht. Unser Eingriff in den unrechtmäßigen Kahlschlag in den Wäldern der Kavango-Regionen zielt nicht auf die Hemmung der Wirtschaft ab“, heißt es in einer Pressemitteilung der MET am gestrigen Tag.

Der anonyme Sprecher der Video-Aufnahme behauptet, dass die Regierung die Einwohner der Kavango-Regionen im Stich gelassen habe: „Nach 29 Jahren der Unabhängigkeit sind 39 Prozent der Menschen arbeitslos - unter Jugendlichen liegt der Prozentsatz auf 37% - und 43 Prozent leben unterhalb der Armutsgrenze.“. Der Erzähler ist der Meinung, dass der „willkürliche Eingriff der Regierung gegen das Abholzen der Bäume“ aufgrund der nun am Boden liegenden Baumstämme eine Feuergefahr darstelle und die Lokalbevölkerung wirtschaftlich benachteiligt werde „nur weil die chinesischen Regierungspartner sich nicht an die Vorschriften gehalten haben“.

Jugendliche seien von Interessenträgern wie der deutschen GIZ ausgebildet worden und seien imstande eine nachhaltige Forstpolitik zu betreiben. Doch durch das Verbot der MET blieben 3000 arbeitsfähige Menschen ohne Auskommen: „Will die Regierung, dass wir arm bleiben? Sollen nur die Ausländer gut verdienen und das Geld aus dem Land schleusen?“

Umweltminister Pohamba Shifeta ließe sich von seinem Stammesdenken leiten - er sei ein „Tribalist“. Diese Behauptungen treffen laut MET-Pressesprecher Romeo Mungunda nicht zu: „Wir dürfen nicht im Namen einer angeblichen Entwicklung die Vorschriften und die Nachhaltigkeit ignorieren.“ Den Urhebern des Videos stehe es frei sich direkt an das MET zu wenden.

Gleiche Nachricht

 

Aufruf zur Säuberungskampagne am Samstag

vor 8 stunden | Natur & Umwelt

Das Ministerium für Umwelt und Tourismus (MET) hat alle Namibier aufgefordert, an der für den 21. September angesetzten, nationalen Aufräumaktion teilzunehmen, auch wenn der Schwerpunkt...

N?aJaqna-Hegegebiet investiert selbst

vor 8 stunden | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek/Tsumkwe Gerade hatte sich der N?aJaqna-Clan erfolgreich gegen die Entwicklung und Aufteilung ihres Kommunalgebiets gewehrt, weil dies nicht ihren Vorstellungen entsprach (AZ...

Plastikgebühr ab Oktober in Kraft

vor 1 tag - 19 September 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek (cev) – Ab kommenden Monat wird auf jede Einkaufstüte eine staatliche Abgabe in Höhe von 0,50 Namibia-Dollar fällig sein. Das bestätigte gestern das Finanzministerium...

Hegegebiet neu überdacht

vor 2 tagen - 18 September 2019 | Natur & Umwelt

Von Catherine Sasman & Frank Steffen, Windhoek Das Ministerium für Landreform (MLR) hat den Plan, neun Landwirtschaftseinheiten im Schutzgebiet der NǂaJaqna, in dem Bezirk...

Phosphat-Gegner gewinnen Zeit

1 woche her - 11 September 2019 | Natur & Umwelt

Von Clemens von Alten, WindhoekIm Vorfeld der Verhandlung am Obergericht, machte der Gewerkschaftsdachverband NUNW (National Union of Namibian Workers) auch in Windhoek gegen den geplanten...

Meeresschildkröte in Walvis Bay gerettet

1 woche her - 11 September 2019 | Natur & Umwelt

Eine Meeresschildkröte wurde gestern Morgen an der Landungsbrücke vom Fischereiunternehmen Freddie Fish in Walvis Bay gefangen. „Sie war sehr erschöpft und ist am Auge verletzt“,...

Verendeter Elefant ohne Stoßzähne wird jetzt untersucht

1 woche her - 11 September 2019 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Omaruru/Windhoek (er) • Auf einer Farm in der Erongo-Region wurde am Wochenende ein angeblich vergifteter Elefant entdeckt – seine Stoßzähne waren entfernt worden. „Wir untersuchen...

Massendemo gegen Phosphatabbau

1 woche her - 10 September 2019 | Natur & Umwelt

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay/Windhoek„Der Abbau von Phosphat vom Meeresboden, wird das Meer verunreinigen und das Leben im Wasser zerstören“, sagte Paulus Hango, Präsident des...

Namibias Vogelwelt

vor 2 wochen - 06 September 2019 | Natur & Umwelt

Haben Sie sich je gefragt, wie lange der Maskenweber braucht um ein Nest zu bauen oder was ein Strauß frisst? Oder wie viel ein Honigsauger...

Finanzhilfe gegen Klimawandel

vor 2 wochen - 05 September 2019 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Der namibische Minister für Umwelt und Tourismus (MET), Pohamba Shifeta, kündigte gestern die Unterzeichnung einer Abmachung an, laut der ein...