17 April 2019 | Lokales

Perlhühner-Kontrolle wird eingeführt

Anzahl der Hühnervögel in Swakopmund ist scheinbar „explodiert“

Swakopmund (er) - Die Swakopmunder Stadtverwaltung will die Anzahl der Perlhühner, die sich in der Stadtmitte aufhalten - insbesondere im Umkreis des historischen Leuchtturms und beim Tennisplatz -, künftig soweit möglich kontrollieren. Anlass für diesen Beschluss ist der jüngste Vorfall, laut dem ein Angestellter der Stadtverwaltung zwei Perlhühner angefahren und tödlich verletzt haben soll.

Der Vorfall habe sich am vergangenen Mittwoch ereignet. Anwohner einiger Apartments gelegen in der Strandstraße hätten den bislang nicht identifizierten Angestellten der Stadtverwaltung beobachtet, als er „mit hoher Geschwindigkeit in eine Gruppe Perlhühner“ gerast sei. Der Mann habe angehalten, zwei tote Perlhühner aufgesammelt und sei dann davon gefahren. „Gerade kürzlich wurden dort Warnschilder angebracht. Die Perlhühner sind eine Touristenattraktion“, entrüstete sich eine Einwohnerin im AZ-Gespräch.

Dies stimme nicht, konterte Clive Lawrence, der städtische Manager für Gesundheitsdienstleistungen, auf Nachfrage der AZ. Er habe nach dem Vorfall eine unabhängige Untersuchung zu dem Vorfall eingeleitet und sei dabei zu dem Schluss gelangt, dass es sich um ein Versehen gehandelt habe. „Es gab zweifelsohne keine Absicht, die Perlhühner zu töten“, sagte er. Außerdem sei „nur ein junges Perlhuhn getötet“ worden, das sich im Gegensatz zu den älteren Vögeln noch nicht „an den Verkehr gewöhnt“ habe.

Laut Lawrence ist der Perlhuhn-Bestand wegen des regelmäßigen Fütterns durch umliegende Einwohner explodiert. Die Anzahl der wilden Hühnervögel sei mittlerweile von ursprünglich zehn Vögeln auf etwa 80 Stück gestiegen. „Diese Angelegenheit wird dem Umweltministerium gemeldet, damit eine effektivere Bestandskontrolle in der Umgebung eingeführt werden kann“, erklärte er. Diesen Schritt begründet er mit der Tatsache, dass die Perlhühner Pflanzen, Blumen und Sträucher zerstören würden, die von der Stadtverwaltung zur Verschönerung des Ortes angelegt und gepflegt werden.

Gleiche Nachricht

 

Anspruch auf Ahnenland wird analysiert

vor 1 tag - 16 Mai 2019 | Lokales

Von Marc Springer, WindhoekWie der Vorsitzende des Gremiums, Richter Shafimana Ueitele, gestern mitteilte, habe die am 21. Februar von Präsident Hage Geingob eingesetzte Kommission die...

Save the Rhino Trust erhält prominente Unterstützung

vor 2 tagen - 15 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (nic) - Das international bekannte Model Behati Prinsloo hat vor kurzem Glanz und Glamour mit Staub, rauen Boden und brütender Hitze getauscht – und...

Einwohner von Rehoboth protestieren gegen Stadtrat

vor 3 tagen - 14 Mai 2019 | Lokales

Rund 200 Bewohner des sogenannten Block E in Rehoboth haben am vergangenen Freitag gegen vermeintlich mangelhafte Dienstleistungen ihrer Stadtverwaltung demonstriert. Als Anlass diente ihnen dabei...

Gunnar Jensen verstorben

vor 4 tagen - 13 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ste) - Der bekannte Windhoeker Geschäftsmann Gunnar Jensen ist am vergangenen Samstag im Alter von 55 Jahren verstorben. Jensen hatte an dem Otjiwa Mountain...

Informationsreise nach Deutschland

1 woche her - 10 Mai 2019 | Lokales

Die Chefkuratorin des namibischen Nationalmuseums Nzila Marina Mubusisi (links) wird zu einem Informationsbesuch zum Thema „Kulturgüter in Deutschland und weltweit erhalten und schützen“ nach Deutschland...

Innenministerium gehen Passbücher aus

1 woche her - 09 Mai 2019 | Lokales

Das Innenministerium läuft offenbar Gefahr, dass ihm die Passbücher ausgehen, weil nicht rechtzeitig Nachschub beim Lieferanten in Deutschland bestellt wurde. Das berichtet die Nachrichtenagentur Nampa...

Erste Details zu Dürrehilfe

1 woche her - 09 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ms) – Das Landwirtschaftsministerium hat zusätzliche Details zu dem von der Regierung aufgelegten Dürre-Hilfsprogramm bekanntgegeben und dabei konkrete Beträge genannt, die für einzelne Teilbereiche...

Pressefreiheit im namibischen Kontext

1 woche her - 08 Mai 2019 | Lokales

Von Frank Steffen, Windhoek Grundsätzlich ging es der Namibischen Universität für Wissenschaft und Technologie (NUST) darum, den Studenten der NUST die Gelegenheit zu geben, einerseits...

Notstand verhängt

1 woche her - 07 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ms) – Präsident Hage Geingob hat gestern die Dürre im Lande formal zu einem nationalen Notstand erklärt. In einer nur drei Absätze umfassenden Erklärung...

Zentralbank warnt vor Scheinfirma

1 woche her - 07 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ms) – Die Zentralbank (BoN) hat das Geschäftsmodell des Unternehmens Karatbars International als sogenanntes Pyramidensystem klassifiziert und sämtlichen daran beteiligten Firmenvertreter und Kunden dringend...