12 Februar 2020 | Politik

Parlament nimmt die Arbeit wieder auf

Opposition stellt Fishrot-Skandal und Swapo-Hauptgebäude in den Vordergrund

Windhoek (bw) - Die Nationalversammlung hat nach der Sommerpause ihre Sitzungen wieder aufgenommen. In den knapp fünf Wochen bis zum 19. März, wenn die 6. Legislaturperiode endet, sollen einige Gesetzentwürfe verabschiedet werden.

Landwirtschaftsminister Alpheus !Naruseb teilte den Abgeordneten mit, dass er heute den Gesetzentwurf zur Importkontrolle von Milch und Milchprodukten vorlegen wird. Vize-Informationsminister Engel Nawatiseb wird indessen heute beantragen, dass das Staatsunternehmen Namibia Post & Telecommunications Holdings (NPTH) aufgelöst wird. Dazu müsse das bestehende Gesetz geändert werden. Vize-Finanzminister Natangwe Ithete will indessen in der kommenden Woche eine Änderung des Steuergesetzes vorlegen, wodurch die bisherigen Steuervergünstigungen für die Herstellung abgeschafft werden soll. Auch der 600-seitige Entwurf der sogenannten FIM-Bill zur Regulierung des Finanzsektors (ausschließlich Banken), der 2019 zurückgezogen worden war, wird erneut vorgelegt.

Die Opposition kam vorbereitet zum ersten Sitzungstag des Jahres. Nico Smit (PDM) wollte vom amtierenden Fischereiminister Albert Kawana wissen, wie weit seine Untersuchungen betreff des Fischerei-Skandals gediehen sind. Smit fragte auch, warum die Regierung nur eines der drei Fangschiffe vom isländischen Fischereikonzern Samherji beschlagnahmt habe? „Die anderen beiden Schiffe konnten verschwinden. Wie will die Regierung die illegalen Profite in Millionenhöhe von Samherji zurückgewinnen?“, fragte Smit.

Der Präsident der RDP-Partei, Mike Kavekotora, fragte Kawana, ob der Aufsichtsrat des Staatsunternehmens Fishcor, das ebenfalls in den Samherji-Schmiergeldskandal verwickelt ist, wusste, dass 17,5 Millionen N$ von Fishcor auf dem Treuhand-Konto des bekannten Anwalts Sisa Namandje gelandet seien?

PDM-Präsident McHenry Venaani stellte der Regierungsseite im Plenarsaal mündlich die Frage, wie es zu erklären sei, dass die SWAPO-Partei eine neue Parteizentrale für 750 Millionen N$ errichten lässt, ohne Kredite aufzunehmen? Parlamentspräsident Peter Katjavivi wies die Frage ab.

Gleiche Nachricht

 

Transparenzbericht steht bevor

vor 19 stunden | Politik

Die Zivilgesellschaftsorganisation ACTION (Access to Information Namibia) bereitet sich in dieser Zeit auf die Bekanntmachung des Transparenzberichtes am 28. September vor. In Anlehnung an die...

Wählererfassung „war langsam“

vor 1 tag - 21 September 2020 | Politik

Swakopmund/Windhoek (er) - Die Namibische Wahlkommission (ECN) hat zugegeben, dass es bei der kürzlich abgeschlossenen Erfassung neuer Wähler mehrere Herausforderungen gegeben hat - wegen der...

Vilho sträubt Verantwortung

vor 4 tagen - 18 September 2020 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Der namibische Verteidigungsminister, Konteradmiral (a.D.), Peter Vilho, reagierte am Mittwochnachmittag auf wiederholte Nachfragen seiner Parlamentskollegen sowie seitens der Medien, die hatten...

Keine Kürzung im öffentlichen Dienst

vor 5 tagen - 17 September 2020 | Politik

Windhoek (sb) - Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes erhalten für den Zeitraum vom 1. April 2020 bis zum 31. März 2021 keine Gehaltskürzungen. Des Weiteren soll...

Fishrot-Affäre unter Zeitdruck

vor 5 tagen - 17 September 2020 | Politik

Von Ogone Tlhage Die Anti-Korruptions-Kommission (ACC) ist entschlossen, die Ermittlungen im sogenannten Fishrot-Fall vor dem 14. Dezember abzuschließen, wie es am Montag von der zuständigen...

Umverteilung in Windhoek geplant

vor 6 tagen - 16 September 2020 | Politik

Von Steffi Balzar, Windhoek Alle informellen Siedlungen in Windhoek sollen als sogenannte Auffanggebiete klassifiziert werden, in denen Bürger aus ländlichen Gebieten vorerst untergebracht werden, bis...

Ramaphosa lobt die Medien

1 woche her - 15 September 2020 | Politik

Windhoek/Kapstadt (ste) - Laut Medienberichten hat sich der südafrikanische Präsident, Cyril Ramaphosa, lobend zu der Rolle der Medien im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie geäußert. Er...

Zeit fast verstrichen

1 woche her - 15 September 2020 | Politik

Windhoek (Nampa/sb) - Landesweit haben bisher circa 96247 wahlberechtigte Bürger die ergänzende Wählerregistrierung genutzt und sich für die Regional- und Kommunalwahlen im November registriert....

Frist für ergänzende Wählerregistrierung fast verstrichen

1 woche her - 14 September 2020 | Politik

Windhoek (Nampa/sb) - Der Zeitraum der ergänzenden Wählerregistrierung für die Regional- und Kommunalwahlen am 25. November endet am morgigen Dienstag. Das politische Aktionskomitee des Landless...

Peter Vilho in Erklärungsnot

1 woche her - 11 September 2020 | Politik

Windhoek (bw) - Im Parlament hat eine Frage der Opposition ob rund 3500 chinesische Soldaten und ihre militärische Ausrüstung sich in der Gegend von Swakopmund...