31 August 2011 | Lokales

Ovaherero-Chefs prangern Sakrileg an

Windhoek/Okahandja - Die Polizei war am Samstag und Sonntag zum jährlichen Tag der Roten Flagge, dem Ovaherero-Volkstag, besonders stark vertreten, weil es schon im Voraus Befürchtungen gab, dass die Gefolgschaft von Riruako und die Gruppierung um Alfons Maharero miteinander handgreiflich werden könnten. Der OtjikaTjamuaha-Clan um Alfons Maharero hatte schon mit Schwierigkeiten gerechnet, so dass Maharero selbst von der jährlichen Gedenkfeier an die Rückführung der sterblichen Überreste von Chef Samuel Maharero von Botswana nach Namibia (1923) ferngeblieben war. Die neue Chefin der Ovambanderu, Aletta Nguvauva, sowie der Parlamentarier (DTA) Katuutire Kaura haben am Wochenende ebenfalls in Okahandja gefehlt. Kaura und Maharero waren gestern jedoch unter den acht Stammesführern, die eine Protestversammlung gegen "das Sakrileg des heiligen Feuers" einberufen hatten.
Einstimmig beriefen sich die anwesenden Führer auf die 88 Jahre zählende Tradition des heiligen Feuers zum Gedenken an die Wiederbestattung von Samuel Maharero, dessen Leiche in einem verzinkten Sarg aus dem damaligen Britisch-Betschuanaland gebracht worden war. Noch nie habe sich jemand am heiligen Feuer vergriffen, beziehungsweise die traditionellen Hüter des Feuers, den OtjikaTjamuaha-Clan, angezweifelt. Die Verlegung des heiligen Feuers an eine andere Stelle durch "so genannte Otjiherero-Sprachige" zeige, wie wenig sie von der Ovaherero-Tradition und -kultur verstünden, sagte Zeraua. "Wir werden alles geben, die Stätte unserer Vorväter zu erhalten und sind bereit, dafür mit Blut und Leben einzutreten, um jegliche Entheiligung zu verhindern", so Zeraua. Chef Kuaima Riruako, dem die Intrige ums heilige Feuer angelastet wird, ist am Sonntag unter dem Titel "Paramount" Chef bei dem Gedenken als Redner aufgetreten und hat Angehörige des Königshauses Maharero beschuldigt, zu dessen Blutslinie er sich zählt, dass sie seine leitende Stellung unter den traditionellen Ovaherero-Führern untergraben wollten. Nampa zitiert Riruako, dass es einige Angehörige des Maharero-Clans gebe, die seine Stellung als obersten Chef aller Ovaherero in Frage stellten. Er sei vor 30 Jahren rechtmäßig in diese Stellung gewählt worden. "Wenn Sie meine Position und Autorität als gewählter Führer prüfen wollen, dann müssen Sie das durch die fest etablierten Strukturen der Ovaherero tun."
Die Maharero-Gruppierung erklärte gestern, dass der Begriff des "Paramount Chief" durch den Zahn der Zeit überholt worden sei, und "in den Papierkorb der Geschichte" gehöre. Sie hielten sich an das Gesetz über Traditionelle Behörden von 1992, das diverse Stammeschefs anerkenne, aber keinen Obersten Chef. "Die Stellung eines Paramount Chief ist daher eine Nichtigkeit."

Gleiche Nachricht

 

Kanime zurück in seinem Büro

vor 18 stunden | Lokales

Windhoek (cev) – Nach 14 Monaten bezahlten Urlaub hat der Befehlshaber der Windhoeker Stadtpolizei, Abraham Kanime, gestern seinen Dienst wieder angetreten. „Das war längst überfällig,...

Marsch gegen Legalisierung

vor 1 tag - 23 Mai 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay Seit Monaten werden in Namibia Stimmen zur Legalisierung von Marihuana lauter: Gestern haben gleich zwei Märsche an der zentralen Küste...

Kanime wieder zurück im Dienst

vor 2 tagen - 22 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (NMH/cev) – Die Suspendierung von Abraham Kanime ist aufgehoben – der Befehlshaber der Windhoeker Stadtpolizei soll spätestens übermorgen wieder den Dienst antreten. Das hat...

Brennendes Auto bringt Tankstelle in Katima Mulilo in Gefahr

vor 2 tagen - 22 Mai 2019 | Lokales

Gestern machte eine Videoaufnahme die Runde auf den elektronischen Medien, auf der ein Wagen an der Engen-Tankstelle on Katima Mulilo Feuer fängt. Anfangs bekämpfen die...

Flughafen unter Wasser

vor 3 tagen - 21 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (lp) - Eine nasse Überraschung erwartete gestern Vormittag die Fluggäste des Internationalen Flughafens Hosea Kutako in der Abflughalle. Diese stand an einigen Stellen zentimeterhoch...

Oldtimer - hier treffen Alt und Jung zusammen

vor 3 tagen - 21 Mai 2019 | Lokales

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Old Wheelers Club einen Frühschoppen. „Bonnets up“ hat sich zu einer regelmäßigen Autoschau der Oldies entwickelt, doch wenn das Treffen...

Dr. Nickey Iyambo im Alter von 82 Jahren gestorben

vor 4 tagen - 20 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ms) • Der Mediziner, Freiheitskämpfer und Politiker, Dr. Nickey Iyambo, ist gestern im Alter von 82 Jahren in seiner Wohnung in Windhoek gestorben. Er...

Leichtsinn verursacht Brand bei Windhoeker Müllkippe

vor 4 tagen - 20 Mai 2019 | Lokales

Die mutmaßliche Unachtsamkeit einer Sicherheitswache hat am Samstag einen Brand bei der Müllkippe nahe des Van-Eck-Stromkraftwerks in Windhoek verursacht, der beinahe auf das umliegende Gelände...

Kreuzkap-Säule kehrt Heim

vor 4 tagen - 20 Mai 2019 | Lokales

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Kreuzkap/BerlinDas steinerne Kreuz des Kreuzkaps, auch bekannt als „Padrão“, soll schon zum deutschen Spätsommer nach Namibia zurückkehren. Wie die Tagesschau berichtete, wird Kulturstaatsministerin...

Schweröl bedeckt Strände

vor 4 tagen - 20 Mai 2019 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Das Ministerium für öffentliche Arbeiten und Transport hat den jüngsten Fall der Ölverschmutzung am Strand bei Langstrand auf einen Tanker zurückverfolgt,...