11 Juli 2018 | Wetter

Ostwind bringt nicht nur Sand und Dreck – er hinterlässt auch Schäden

Für viele Küstenbewohner, die derzeit vergebens versuchen, nach dem Tage langen Ostwind ihre Häuser von Dreck und Staub zu befreiten, wartet nun der nächste drastische Wetterumschwung: Zumindest an der zentralen Küste soll am Freitag erneut ein starker Südwestwind wehen – Prognosen rechnen mit Windgeschwindigkeiten von rund 30 Knoten (mehr als 50 km/h). Der zumindest bis heute andauernde Ostwind bringt aber nicht nur Sand, Dreck und Staub aus dem Inland – Er hat auch Spuren der Verwüstung hinterlassen. Die Aufnahme links zeigt eine Hausmauer in der Strand-Straße, die der starke Wind umgeworfen hat. Die Aufnahme daneben zeigt TransNamib-Arbeiter am Wochenende, die regelmäßig Dünensand von den Gleisen bei Walvis Bay entfernen mussten. Fotos: privat

Gleiche Nachricht

 

Unwetter richten Chaos und Verwüstung an

vor 2 wochen - 04 November 2018 | Wetter

Die schweren Unwetter in Italien haben weitere Todesopfer gefordert. Taucher bargen in der Nacht auf Sonntag neun Leichen aus einem gefluteten Landhaus auf Sizilien, wie...

Hitzewelle dauert an

vor 2 wochen - 30 Oktober 2018 | Wetter

Eine Hitzewelle mit Temperaturen von weit über 30 Grad Celsius herrschte am vergangenen Wochenende in großen Teilen Namibias – auch an der Küste. Laut dem...

Hunderte Ziegen und Schafe verenden bei Regen und Kälte

vor 3 wochen - 25 Oktober 2018 | Wetter

Mehrere Farmer im Umkreis der Ortschaft Rietoog etwa 50 Kilometer östlich von Solitaire gelegen haben nach den starken Niederschlägen am Montag gewaltige Viehverluste zu verzeichnen....

Große Kleine Regenzeit

vor 3 wochen - 24 Oktober 2018 | Wetter

Von Erwin Leuschner, SwakopmundEin derartiges Naturschauspiel hat es in Namibia lange nicht mehr gegeben – und schon gar nicht zu dieser Jahreszeit. Das Swakop-Rivier hat...

Erster Regen weckt Hoffnung auf weitere Niederschläge

vor 3 wochen - 23 Oktober 2018 | Wetter

Die vielversprechende Wolkenbildung über einigen Landesteilen hat gestern erstmals berechtigte Hoffnung auf den Beginn der lang ersehnten Regensaison geweckt. Bereits am Sonntag wurden in dem...

Wasserstand wieder am Scheideweg

vor 1 monat - 05 Oktober 2018 | Wetter

Windhoek (ste) • Vor zwei Monaten hatte die Stadt angekündigt, dass die südlichen Vororte Windhoeks in den nächsten Monaten nur aus dem Aquifer versorgt...

SASSCAL startet Implementierungsphase

vor 1 monat - 24 September 2018 | Wetter

Windhoek (nic) – Das wissenschaftliche Servicezentrum für Klimawandel und adaptives Landmanagement im südlichen Afrika (SASSCAL) hat seine Forschungsphase (SASSCAL 1.0) abgeschlossen und will nun die...

Stadt mahnt zum Wassersparen

vor 2 monaten - 23 August 2018 | Wetter

Windhoek (ste) - Am 20. August 2017 wurden noch 71677 Millionen m³ (46,4% der Kapazität) in dem Drei-Dämme-System (Swakop-Pforte-, Von-Bach- und Omatako-Dämme) gemessen. Am...

Wassernot führt zur Rationierung in der Hauptstadt

vor 3 monaten - 07 August 2018 | Wetter

Der Avis-Damm wird nicht als Wasserträger Windhoeks in der wöchentlichen Statistik des namibischen Wasseramts NamWater aufgeführt, erfüllt aber für die Stadt eine wesentliche Rolle als...

90 Liter pro Tag pro Person

vor 3 monaten - 07 August 2018 | Wetter

Von Frank Steffen, Windhoek „Windhoek befindet sich momentan wieder im Dürrezustand“, gab der Ingenieur und Leiter der städtischen Wasserabteilung, Jacobus Theron Nach vergangene Woche bekannt,...