11 Juli 2018 | Wetter

Ostwind bringt nicht nur Sand und Dreck – er hinterlässt auch Schäden

Für viele Küstenbewohner, die derzeit vergebens versuchen, nach dem Tage langen Ostwind ihre Häuser von Dreck und Staub zu befreiten, wartet nun der nächste drastische Wetterumschwung: Zumindest an der zentralen Küste soll am Freitag erneut ein starker Südwestwind wehen – Prognosen rechnen mit Windgeschwindigkeiten von rund 30 Knoten (mehr als 50 km/h). Der zumindest bis heute andauernde Ostwind bringt aber nicht nur Sand, Dreck und Staub aus dem Inland – Er hat auch Spuren der Verwüstung hinterlassen. Die Aufnahme links zeigt eine Hausmauer in der Strand-Straße, die der starke Wind umgeworfen hat. Die Aufnahme daneben zeigt TransNamib-Arbeiter am Wochenende, die regelmäßig Dünensand von den Gleisen bei Walvis Bay entfernen mussten. Fotos: privat

Gleiche Nachricht

 

Stadt mahnt zum Wassersparen

vor 1 monat - 23 August 2018 | Wetter

Windhoek (ste) - Am 20. August 2017 wurden noch 71677 Millionen m³ (46,4% der Kapazität) in dem Drei-Dämme-System (Swakop-Pforte-, Von-Bach- und Omatako-Dämme) gemessen. Am...

Wassernot führt zur Rationierung in der Hauptstadt

vor 1 monat - 07 August 2018 | Wetter

Der Avis-Damm wird nicht als Wasserträger Windhoeks in der wöchentlichen Statistik des namibischen Wasseramts NamWater aufgeführt, erfüllt aber für die Stadt eine wesentliche Rolle als...

90 Liter pro Tag pro Person

vor 1 monat - 07 August 2018 | Wetter

Von Frank Steffen, Windhoek „Windhoek befindet sich momentan wieder im Dürrezustand“, gab der Ingenieur und Leiter der städtischen Wasserabteilung, Jacobus Theron Nach vergangene Woche bekannt,...

Wasserpegel nehmen ab

vor 1 monat - 31 Juli 2018 | Wetter

Windhoek (ste) • Die landesweiten Wasserreserven betrugen gestern Morgen eine Menge von 283,1 Millionen m³ im Vergleich zu den 388,6 Millionen Kubikmetern des...

Wasserpegel werden kritisch

vor 2 monaten - 18 Juli 2018 | Wetter

Windhoek (ste) - Die Wasserreserven Namibia standen am Montagmorgen auf einer Menge von 288,6 Millionen qm³. Das sind knapp 106 Millionen Kubikmeter weniger...

Winterregen bringt bis zu 25 mm

vor 2 monaten - 17 Juli 2018 | Wetter

Windhoek (nic) – Ungewöhnlich kalt und nass war es am Wochenende, und dies nicht nur in und um Windhoek. Vor allem in der Gegend beim...

Wetterkapriolen dauern an – zweite Kaltfront erfasst Namibia

vor 2 monaten - 16 Juli 2018 | Wetter

Zum zweiten Male in ebenso vielen Wochen hat eine Kaltefront aus Südafrika einen Temperatursturz in Namibia bewirkt und an der zentralen Küste starken Ostwind ausgelöst....

Wetteramt warnt vor weiterem Kälteeinbruch

vor 2 monaten - 13 Juli 2018 | Wetter

Nachdem eine Wetterfront aus Südafrika vor einigen Tagen zu einem Temperatursturz in Namibia geführt hat, warnt das meteorologische Landesamt vor einem weiteren Kälteeinbruch am Wochenende....

Ostwind bringt nicht nur Sand und Dreck – er...

vor 2 monaten - 11 Juli 2018 | Wetter

Für viele Küstenbewohner, die derzeit vergebens versuchen, nach dem Tage langen Ostwind ihre Häuser von Dreck und Staub zu befreiten, wartet nun der nächste drastische...

Ostwetter verlagert sich ins Inland und bringt Feuchtigkeit

vor 2 monaten - 09 Juli 2018 | Wetter

Das namibische Wetter scheint weiterhin verrückt zu spielen. In der vorigen Woche herrschte an der Küste ein rekordverdächtiger Südwest-Wind, der sich innerhalb etwas mehr als...