05 November 2020 | Bildung

Optimismus gefragt

Corona-Pandemie kein Freibrief zum Sitzenbleiben

Zahlreiche COVID-19-Fälle an Schulen in der Oshana-Region sind laut Bildungsministerin, Anna Nghipondoka, kein Grund sich verunsichern zu lassen. Bei einem Besuch im Norden macht die Ministerin deutlich, dass die Endjahresprüfungen von den Oberschülern trotzdem zu bestehen sind.

Von Tuyeimo Haidula und Steffi Balzar, Oshakati/Windhoek

Die hiesige Bildungsministerin, Anna Nghipondoka, besuchte Anfang dieser Woche die Oshakati und Iipumbu Senior Secondary Schools in der Oshana-Region, um Oberschüler, die kurz vor ihren Abschlussprüfungen stehen, zu ermutigen. Laut Nghipondoka sollten sich die Prüflinge durch die hohe Zahl von COVID-19-Fällen, die an den Schulen registriert wurden, nicht verunsichern lassen. „Ich komme, um Hoffnung zu verbreiten. COVID-19 wird nicht von jetzt auf gleich verschwinden, aber wir müssen optimistisch sein“, sagte sie.

„Ich erwarte, dass die Pandemie nicht als Entschuldigung für nicht bestandene Prüfung benutzt wird“, erklärte Nghipondoka den Schülern ferner. Das Ministerium habe schließlich innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens dafür gesorgt, dass der Unterricht fortgesetzt und der verpasste Stoff nachgeholt werden konnte, so die Ministerin. „Führt ein normales Leben in einer unnormalen Situation. COVID-19 wird euer Schicksal und eure Zukunft nicht verändern, wir erwarten, dass ihr die Prüfungen besteht“, so die Ministerin. Laut Ngipondoka sollen die Schüler jedoch nicht denken, dass sie mit einer bestandenen Prüfung ihren Lehrern oder Eltern einen Gefallen täten, sondern dadurch in ihre eigene Zukunft investierten.

Die Oshakati Senior Secondary School, die 1126 Schüler hat, verzeichnete am 09.Oktober ihre erste Corona-Infektion und liegt nun bei 144 Fällen. Die Schule konnte vor circa zwei Wochen mit den mündlichen Prüfungen beginnen, nachdem die Beschaffung der entsprechenden Schutzausrüstungen für die Lehrer abgeschlossen wurde. Die Iipumbu Senior Secondary School hat 1190 Schüler und verzeichnete unterdessen 68 Corona-Fälle, von denen sieben bereits als wieder genesen gelten. Die Schule wartet laut eigenen Angaben noch auf 71 ausstehende Ergebnisse von Proben, die zuvor entnommen wurden.

Die Bildungsdirektorin der Oshana-Region, Hileni Amukana, sagte unterdessen, dass die Region anfangs Schwierigkeiten hatte die Schutzausrüstung für die Lehrer zur Abnahme der mündlichen Prüfungen zu beschaffen, dies jedoch schlussendlich geklappt habe. „In der Region wurden bisher an sechs Schulen Corona-Fälle verzeichnet“, gab Amukana an. Alle Schulen hätten jedoch Maßnahmen eingeführt, bei denen Schüler, die positiv auf das Virus getestet wurden oder auf ihr Testergebnis warten, von ihren Mitschülern getrennt werden. Zudem versuche man eine Gemeinschaftsübertragung zu verhindern, in dem die Schüler in dem näheren Umfeld der Schulen blieben. Wie genau dies durchgesetzt wird, wurde unterdessen nicht bekannt gegeben.

Gleiche Nachricht

 

Schulschwangerschaften

vor 5 tagen - 27 November 2020 | Bildung

Windhoek (sb) - 3 323 Schulmädchen sollen laut Bildungsministerium während des Corona-bedingten Lockdowns zwischen März und Juli dieses Jahres schwanger geworden sein. Viele der...

„GermanBuzz“ besucht Schulen in Windhoek

1 woche her - 24 November 2020 | Bildung

Die Deutsche Botschaft in Windhoek besucht in dieser Woche verschiedene Schulen in Windhoek mit ihrem German-Buzz-Programm. Auf dem Plan stehen viele interaktive Spiele, die den...

Concordia College wird neunte PASCH-Schule in Namibia

1 woche her - 23 November 2020 | Bildung

Windhoek (sb) - Das Concordia College in Windhoek wurde am Freitag offiziell als neunte PASCH-Schule in Namibia und eine von über 2000 PASCH-Schulen weltweit vorgestellt....

Schulanfang am 11. Januar 2021

1 woche her - 19 November 2020 | Bildung

Windhoek (sb) - Das Bildungsministerium hat am Dienstag den Schulkalender für das kommende Jahr veröffentlicht. Demnach öffnen die Schulen nächstes Jahr am 11. Januar und...

Vize-Rektor-Anstellung: NUST schaltet Anwalt ein

1 woche her - 19 November 2020 | Bildung

Windhoek (NMH/sb) - Die Annahme von Professor Frednard Gideon, dass er in den kürzlich abgeschlossenen Bewerbungsgesprächen für den Posten des Vize-Rektors der Namibischen Universität für...

NUST-Rat wegen Vizerektor-Anstellung unter Druck

vor 2 wochen - 17 November 2020 | Bildung

Windhoek (Nampa/sb) - Der Rat der Namibischen Universität für Wissenschaft und Technik (NUST) hat Vorwürfe zurückgewiesen, er habe seine eigenen Regeln missachtet, als er Erold...

Schule erhält auf Grund von Landstreitigkeiten keine Unterstützung ...

vor 2 wochen - 13 November 2020 | Bildung

Rundu/Windhoek (NMH/sb) - Fast 300 Schüler der Tumweneni-Grundschule in Rundu werden in behelfsmäßigen Strukturen unterrichtet, wobei als einzige Sitzgelegenheiten der Boden oder heruntergefallene Äste zur...

Schulabschluss trotz Corona-Infektion

vor 2 wochen - 13 November 2020 | Bildung

Von Henriette Lamprecht und Steffi Balzar, Windhoek Schüler, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, jedoch gesundheitlich in der Lage sind, Examen zu schreiben, dürfen...

Über 2000 Schüler abwesend

vor 3 wochen - 11 November 2020 | Bildung

Der Direktor für Bildung in der Ohangwena-Region, Isak Hamatwi, sagte am Montag, dass 2024 der 96706 Schüler der Region seit der Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts im...

Startklar für die Zukunft

vor 3 wochen - 10 November 2020 | Bildung

2020 ist ein außergewöhnliches Jahr, auch für die Zwölftklässler der Deutschen Höheren Privatschule Windhoek (DHPS). Nicht nur die Veranstaltungen und sozialen Geschehnisse ihres letzten Schuljahres...