26 Mai 2020 | Lokales

Oppositionspartei kritisiert Fahrpreiserhöhung

Windhoek (sb) • Die Oppositionspartei Popular Democratic Move­ment (PDM) hat vergangene Woche in einer Pressemitteilung die kürzlich beschlossene Fahrpreiserhöhung von 15 Prozent kritisiert. Am 11. Mai hatte das Verkehrsministerium zusammen mit der Behörde für öffentlichen Straßenverkehr (RTBN) einen temporären Preisanstieg für Bus- und Taxifahrten verkündet.

Als Grund wurde der Verlust für Verkehrsunternehmen durch die COVID-19-Richtlinien angegeben (AZ berichtete). Laut der PDM ist nicht nur der Verkehrssektor stark von der Corona-Pandemie betroffen und es sei schwierig einzuschätzen, wie lange es diese Auswirkungen noch geben werde. Ferner hieß es, dass die von der Fahrpreiserhöhung betroffene Bevölkerung Großteils Lohnkürzungen erfahren habe oder entlassen wurde. Geschäfte würden während der Pandemie auch nicht ihre Preise anziehen, um Verluste auszugleichen.

Die PDM schlägt dem zuständigen Ministerium unter anderem vor, bei Fernbussen auf die Passagierbegrenzung zu verzichten und unter Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen dafür den normalen Preis zuzulassen. Alternativ könne die Regelung für eine begrenzte Passagieranzahl in Kraft bleiben, das Ministerium müsse den Tarif jedoch wieder senken und selbst die Verkehrsunternehmen für die Verluste kompensieren.

Gleiche Nachricht

 

Sitzungen werden fortgeführt

vor 22 stunden | Lokales

Windhoek (ste) - Der Pressereferent des namibischen Parlaments, David Nahogandja, wehrte sich Ende der vergangenen Woche gegen Gerüchte in den elektronischen Medien, laut denen „die...

Deckenspende für obdachlose Familien

vor 22 stunden | Lokales

Das Bergbauunternehmen Orano Mining Namibia hat vor kurzem obdachlose Familien in Swakopmund unterstützt, die bei einem Großbrand ihr gesamtes Hab und Gut verloren hatten. „Seit...

Demonstration gegen Legalisierung von Abtreibungen

vor 3 tagen - 03 Juli 2020 | Lokales

Gestern Morgen fand in der Windhoeker Innenstadt eine Demonstration gegen eine mögliche Legalisierung von Abtreibungen statt. Anhänger verschiedener Gemeinden hatten sich mit Plakaten in der...

Kinderehen weiterhin Realität

vor 3 tagen - 03 Juli 2020 | Lokales

Von Ellanie Smit und Steffi Balzar, Windhoek In einigen ethnischen Gruppen in Namibia werden minderjährige Mädchen noch zur Ehe gezwungen, obwohl diese Tradition mit dem...

COVID-19: Bank zeigt sich Medien gegenüber erkenntlich

vor 3 tagen - 03 Juli 2020 | Lokales

Im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements, hat Nedbank Namibia gestern Morgen alle Mitarbeiter des Namibia-Media-Holdings-Verlags mit einer warmen Tasse Kaffee und einem Cupcake bei der Arbeit...

„Recht auf Leben überwiegt“

vor 4 tagen - 02 Juli 2020 | Lokales

Von Steffi Balzar, Windhoek Die Position des namibischen Kirchenrats (CCN) ist deutlich: „Wir stehen vor einer Entscheidung über Leben und Tod, und als Christen, die...

Postverkehr auf null gefallen

vor 4 tagen - 02 Juli 2020 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Der Briefverkehr von Übersee nach Namibia ist seit Beginn der Coronakrise insgesamt eingebrochen. „Nachdem die Flüge nach Namibia eingestellt wurden, haben wir...

Ausstellung über Namibia in Hohenaltheim

vor 4 tagen - 02 Juli 2020 | Lokales

Als Tourismusziel erlebt Namibia seit Jahren einen Boom und auch das soziale Engagement für das afrikanische Land ist im Landkreis ausgeprägt. Die wechselvolle Geschichte zwischen...

Vogelzählung an der Küste wegen Corona abgesagt

vor 5 tagen - 01 Juli 2020 | Lokales

Die jährliche im Winter stattfindende Vogelzählung in Walvis Bay, die für den 11. und 12. Juli angesetzt war, wurde abgesagt. Die COVID-19 bedingten Restriktionen könnten...

Wohnungsbauprojekt in informellen Siedlungen gestartet

vor 5 tagen - 01 Juli 2020 | Lokales

Vertreter des Ministeriums für ländliche und städtische Entwicklung, des Khomas-Regionalrats und der staatlichen Wohnungsbaugesellschaft (NHE) haben am Montag in Windhoek die Pilotphase des Wohnungsbauprojektes für...