04 Dezember 2020 | Politik

Opposition wird nicht bestraft

Swakopmund/Windhoek (er) – Präsident Hage Geingob hat gestern den Oppositionsparteien für deren Leistung bei den abgeschlossenen Regional- und Kommunalwahlen gratuliert. „SWAPO hat das Ergebnis akzeptiert und wird dies nicht vor Gericht anfechten“, sagte er und fügte hinzu: „SWAPO wird die Opposition nicht bestrafen.“

Geingob hat diese Anmerkung zu Beginn des diesjährigen Kabinettsretreats in Windhoek gemacht. Er war dabei kurz von seiner vorbereiteten Rede abgekommen. „Es ist gut für SWAPO, der Opposition eine Chance zu geben, damit sie selbst sieht, wie es gemacht wird“, sagt er und ergänzte: „Viel Glück und ich werde Euch unterstützen.“

SWAPO hatte nach den abgeschlossenen Wahlen die absolute Mehrheit von mehreren Stadträten in Namibia und auch von einigen Regionalräten verloren (AZ berichtete).

Unterdessen wird es in den Stadträten von Aroeb, Stampriet and Koes sowie in dem Wahlkreis Mariental (ländlich) eine Wiederholung der Wahl geben. Das teilte die Namibia Wahlkommission (ECN) jetzt mit. Zuvor hatte die ECN „schwere Verfahrensfehler“ in den genannten Gebieten gemeldet. Auf die Wahlergebnisse von einigen Kommunalwahlen, darunter von Katima Mulilo, wird indes noch weiter gewartet.

Gleiche Nachricht

 

Beileid für Sibusiso Moyo

vor 10 stunden | Politik

Swakopmund/Windhoek (Nampa/er) - Netumbo Nandi-Ndaitwah, Ministerin für internationale Beziehungen und Zusammenarbeit, hat der Familie des verstorbenen, simbabwischen Außenministers Sibusiso Moyo ihr Beileid ausgesprochen. Moyo ist...

Unlauter Namdia-Vertrag

vor 3 tagen - 22 Januar 2021 | Politik

Von Mathias Haufiku & Frank SteffenWindhoekDie Schwesterzeitung der AZ, Namibian Sun, bekam diese Tage Einsicht in die Unterlagen einer Untersuchung, die von der Präsidentenkommission ausgeführt...

Swapo verurteilt Polizeigewalt

vor 5 tagen - 20 Januar 2021 | Politik

Windoek/Oshakati (NMH/sb) - Die Swapo-Partei hat den Einsatz von „übermäßiger Gewalt“ durch die Polizei verurteilt, als diese vergangene Woche Gummigeschosse auf streikende Angestellte der Shoprite-Handelskette...

Erastus Uutoni: „Ich bin nicht euer Kindermädchen“

vor 5 tagen - 20 Januar 2021 | Politik

Der Minister für Städtische und Ländliche Entwicklung, Erastus Uutoni, ermahnte die neugewählten Stadträte der Regionen Oshana, Otjozondjupa und Sambesi, dass er nicht ihr Kindermädchen sei,...

Kritik an Swapo - Komplott vermutet

1 woche her - 15 Januar 2021 | Politik

NMH/jl - Windhoek Mitglieder des Frauenrats der SWAPO-Partei (SPWC) behaupten, die jüngsten Beschwerden über den Gouverneur der Kavango-Ost-Region, Bonifatius Wakudumo seien Teil eines angeblichen Komplotts,...

Neue Regierung in Italien gesucht - Viel Unklarheit in...

1 woche her - 14 Januar 2021 | Politik

Rom (dpa) - Das von der Corona-Pandemie schwer angeschlagene Italien sucht eine neue Regierung. Nach dem Rückzug der Mini-Partei Italia Viva von Matteo Renzi aus...

„Stadtrat erntet, was er gesät hat“

1 woche her - 13 Januar 2021 | Politik

Windhoek (NAMPA/jl) - Der Generalsekretär der SWAPO Jugendliga (SPYL), Ephraim Nekongo, hat die Vorwürfe zurückgewiesen, Bewohner der informellen Windhoeker Siedlung Otjomuise vergangenen Sonntag zu Landraub...

Geingob und Co. würdigen Mutjavikua

1 woche her - 13 Januar 2021 | Politik

Swakopmund (er) - Der am 3. Januar verstorbene ehemalige Gouverneur der Erongo-Region, Cleophas Mutjavikua, wurde von Präsident Hage Geingob und mehreren politischen Führern als Held,...

SWAPO unternimmt vorerst noch nichts

1 woche her - 12 Januar 2021 | Politik

Kenia Kambowe und Steffi Balzar, Rundu/Windhoek Die SWAPO wird Sacky Shanghala und Bernard Esau nicht aus ihrem Zentralkomitee und im Falle des letzteren, aus dem...

Nuyoma kontert Amupanda

vor 2 wochen - 07 Januar 2021 | Politik

Von Eberhard Hofmann Windhoek Etondo/Amupanda hat im neuen Jahr eine scharfe Salve gegen den staatlichen Pensionsfonds GIPF losgelassen, dass die Verwaltung dieses Fonds...