13 März 2018 | Wirtschaft

Opel und Co. aus Namibia

Autobauer PSA plant Endmontage in Walvis Bay – Vertrag steht

Der französische Autobauer PSA will in Walvis Bay ein Endmontagewerk für gewisse Opel- und Peugeot-Modelle errichten. Der namibische Partner steht schon fest: die staatliche Namibia Development Corporation. Die ersten Fahrzeuge sollen noch in diesem Jahr vom Band laufen.

Von Clemens von Alten, Windhoek/ Rueil-Malmaison

Der französische Automobilhersteller Groupe PSA hat vor, seine Präsenz im südlichen Afrika zu stärken und setzt dabei auf Namibias boomende Hafenstadt Walvis Bay: Dort soll in der zweiten Jahreshälfte ein Montagewerk den Betrieb aufnehmen. Wie der Konzern gestern in Rueil-Malmaison westlich von Paris mitteilte, sollen aus dem Joint-Venture mit der namibischen Regierung bis 2020 jährlich 5000 Fahrzeuge hierzulande zusammengebaut werden, um „die Nachfrage der SACU-Mitgliedsstaaten zu decken“.

„Die Groupe PSA und die namibische Regierung haben eine Investitionsvereinbarung unterschrieben, die den Weg für ein Gemeinschaftsunternehmen zwischen dem Fahrzeughersteller und der Namibia Development Corporation (NDC) ebnet“, heißt es in der offiziellen Mitteilung aus Frankreich. Zunächst sollen nur zwei Modelle das Werk in der Küstenstadt südlich von Swakopmund verlassen. „Die ersten in Namibia produzierten Fahrzeuge werden der Opel Grandland X und der Peugeot 3008 sein“, so der Autobauer. „Andere Produkte werden je nach Marknachfrage folgen.“

„Sämtliche Bauteile werden aus dem Ausland importiert und dann in dem geplanten Montagewerk in Walvis Bay zusammengebaut“, erklärte gestern der amtierende NDC-Geschäftsführer Pieter de Wet im exklusiven AZ-Gespräch. Die französische PSA-Gruppe wolle „so schnell wie möglich“ mit der Produktion beginnen. Der internationale Autobauer werde der Hauptaktionär an dem Joint-Venture sein und somit die Unternehmensführung übernehmen.

De Wet zufolge wurde als Standort für dieses Werk ein Gebäude im Walvis Bayer Stadtteil Extension 2 ausgewählt. Es handele sich dabei um eine Immobilie mit dem Namen !Nara Namib Industrial and Logistics Estate Building. „Wir besitzen dort ein 17 Hektar großes Areal, wovon 5200 Quadratmeter überdacht sind“, so der führende NDC-Mitarbeiter, der mitteilte, dass das Gemeinschaftsunternehmen die Immobilie von der Regierung vergünstigt mieten werde.

Dem amtierenden NDC-Geschäftsführer zufolge wurde dieses Gebäude vor Jahren für genau diesen Zweck errichtet. „Die Regierung war schon immer scharf darauf, Fahrzeughersteller nach Namibia zu locken“, so de Wet. „Bisher bestand dafür aber kein Bedarf. Doch gerade als von unserer Seite in Erwägung gezogen wurde, die Immobilie für Logistikzwecke herzurichten, klopfte PSA aus Frankreich an unsere Tür.“ Somit sei vor über einem Jahr die Suche nach einem geeigneten Mieter eingestellt worden.

„Diese Investition in Namibia ist ein wesentlicher Bestandteil unserer langfristigen Strategie, unsere Verkäufe in Afrika und dem Mittleren Osten zu stärken“, erklärte Jean-Christophe Quémard, Vizepräsident der Groupe PSA, für die genannten Regionen, laut dem sich der französische Konzern zum Ziel gesetzt hat, im Jahr 2025 eine Million Fahrzeuge zu verkaufen. „Diese Anlage wird die regionalen Märkte mit Opel- und Peugeot-Produkten beliefern.“

Gleiche Nachricht

 

Inflation nimmt zu und BIP ab

vor 3 tagen - 14 Dezember 2018 | Wirtschaft

Windhoek (ste) • Wenn die durchschnittliche, jährliche Inflationsrate im November 2017 noch 5,2 Prozent betrug, hat sie sich durch den fortgesetzten Preisdruck der vergangenen Monate...

Anleitung zur Futterproduktion

vor 4 tagen - 13 Dezember 2018 | Landwirtschaft

Von Nina Cerezo, WindhoekEin Projekt mit „lebensverändernder Auswirkung“, nennt der Entbuschungs-Beratungsservice (DAS) die Herstellung von Tierfutter aus Weidebüschen. „Farmer können dadurch deutlich mehr der Dürre...

Explosion bei Uis: Bei der Zinn-Mine wird wieder gesprengt

1 woche her - 07 Dezember 2018 | Wirtschaft

Das Unternehmen AfriTin Mining Limited ist einen Schritt näher an das Ziel gerückt, die im Jahr 1989 stillgelegte Uis-Zinn-Mine wiederzubeleben. Am Mittwochnachmittag wurde die erste...

Keetmanshoop erhält Masterplan für Wassersystem

1 woche her - 04 Dezember 2018 | Landwirtschaft

Windhoek/Keetmanshoop (nic) – Das französische Wassertechnik-Unternehmen Altereo und der hiesige Wasserversorger NamWater haben eine Absichtserklärung für die Umsetzung eines gemeinschaftlichen Trinkwasserprojekts in Keetmanshoop unterzeichnet. Wie...

Betrieb bleibt unverändert

vor 2 wochen - 03 Dezember 2018 | Wirtschaft

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek„Rössing Uranium Limited (RUL), sei es die Mine oder der Betrieb, wurde nicht insgesamt an China National Uranium Corporation Limited verkauft, wie...

Goldmine unter neuer Führung

vor 3 wochen - 22 November 2018 | Wirtschaft

Windhoek/Karibib (cev) - Die Navachab-Goldmine nahe Karibib hat einen neuen Geschäftsführer: Rückwirkend zum 1. November wurde der seit Februar dieses Jahres amtierende Chef, George Botshiwe,...

Scheck-Zahlungen bald eingestellt

vor 3 wochen - 22 November 2018 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Ein Geldtransfer per Scheck wird in Namibia ab Juni 2019 nicht mehr möglich sein. Dies gab der Hauptgeschäftsführer der Bankenvereinigung von Namibia...

Namaqua will Schlachtbetrieb ausbauen

vor 3 wochen - 20 November 2018 | Landwirtschaft

Windhoek/Otjiwarongo (nic) – Das Fleischereiunternehmen Namaqua North will seinen Schlachtbetrieb auf einer Farm in der Nähe von Otjiwarongo mit der Verarbeitungsanlage in der Stadt zusammenlegen....

Spargel, der König des Gemüses

vor 1 monat - 16 November 2018 | Landwirtschaft

Von Antonia Hilpert, Windhoek/Swakopmund„Weißer Spargel ist einfach eine Delikatesse, eben Kost für Königinnen und Könige“, schwärmt John Meinert. Schon als Kind lernte er das Gemüse...

Transport-Inflation sorgt weiter für Preisdruck

vor 1 monat - 16 November 2018 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Auch im Oktober hat der Anstieg der Spritpreise für inflationären Auftrieb in Namibia gesorgt. Die jährliche Inflationsrate ist von 4,8 Prozent im...