15 Dezember 2020 | Wirtschaft

Omeya in der Bredouille

Bankschulden erfordern Justizverwaltung

Am 4. Februar 2021 will das Obergericht entscheiden, ob die geschlossene Wohnanlage Omeya, 35 km südliche von Windhoek gelegen, unter Justizverwaltung gestellt werden soll. Ein solcher Schritt soll die zuständige Entwicklungsgesellschaft der malerischen jungen Wohnsiedlung, bzw. des „Golf Estate“ vor dem Konkurs retten.

Von Elvira Hattingh & E. Hofmann

Windhoek

Aus der Alternative der Bankrotterklärung der zuständigen Entwicklungsgesellschaft – sie nennt sich Ogro: Omeya Gholf en Residensiële Oase – erhofft sich die Vereinigung der Hauseigentümer Omeyas, der Sprecher ist Arno du Plessis, mehr Mitspracherecht in der Kommune. Mit der Verschuldung in Höhe von 133 Mio. N$ bei Bank Windhoek sowie 12 Mio. N$ bei First National Bank ist Ogro zahlungsunfähig geworden. Bank Windhoek hingegen lehnt eine Konkursabwicklung ab und setzt sich für den Weg der Justizverwaltung ein. Dafür hat die Bank bereits einen Kandidaten ernannt: Alwyn van Straten. Ogro wird von vier Direktoren angeführt, darunter André van der Walt, ein Treuhänder des Van der Walt Investment Trust – der Trust ist einziger Anteilhaber von Ogro. Van der Walt erklärt: „Die monatlichen Verpflichtungen kann Ogro nicht erfüllen. Es besteht keine Aussicht, dass sich die Situation in absehbarer Zukunft bessern wird.“ Die Zahlungsverpflichtung bei Bank Windhoek und FNB beläuft sich monatlich auf 900 000 N$, bzw. 75 000 N$. Das Geschäftskonto von Ogro ist laut van der Walt bei Bank Windhoek inzwischen eingefroren. Ogro kann zudem die Ausgaben für Infrastruktur nicht mehr abdecken. Dadurch wird auch die Strom-, Wasser- und Abwasserleistung berührt.

Auch die Ogro-Filialen wie die Immobilienagentur, die Privatschule, die Seniorenfürsorge und der Omeya Entwicklungstrust sind in Mitleidenschaft gezogen. Golf-begeisterte Einwohner haben ihrer Ogro-Gesellschaft inzwischen ein Angebot gemacht, die bestehende „Golf-Akademie“ abzukaufen, woraus etwas Erleichterung erhofft wird. Die Guthaben von Ogro übersteigen laut van der Walt die Verschuldung der Körperschaft. Diesen Umstand scheint Bank Windhoek in ihrem Antrag auf aussichtsreiche Justizverwaltung einbezogen zu haben.



Die Motivierung, in größeren Städten geschlossene Wohnanlagen (Engl.: gated communities) zu errichten, geht auf mehrere Gründe zurück:

1. Eine Wohnung/Haus im halbländlichen Milieu zu besitzen.

2. In einer Gesellschaft, in der Kriminalität zum Alltag gehört, in bewachter Nachbarschaft zu wohnen.

3. Entwickler und Investoren erkennen und nutzen die Chance, durch gute Entwürfe solcher Wohngemeinden und attraktives Marketing lukrative Renditen zu erwirtschaften.

4. Die Banken sind gern bereit, in diesem Rahmen Bauvorhaben zu finanzieren.

In unterschiedlicher Ausprägung, Planung und Entwicklung breiten sich seit circa 2010 um Windhoek im Süden, Osten und Norden geschlossene Wohnanlagen unter anderen wie Omeya, Finkenstein, Herboths Blick und Elisenheim aus. Die Entwicklung geht ständig weiter, ist seit zwei Jahren durch die Wirtschaftsflaute im Land, extrem verstärkt durch die Corona-Sperren, aber scharf abgebremst.

Je nach Konzept und Verwaltung einer Wohnanlage sind ihre Bewohner und Mieter von der Wirtschaftslage individuell oder – wie im Falle von Omeya im Kollektiv – unterschiedlich betroffen. Es spielt eine große Rolle, ob die Bewohner direkt an die städtische Leistung gekoppelt sind oder ob sie Strom, Wasser und Abwasser über den Entwickler regeln lassen.

Gleiche Nachricht

 

Landwirtschaftsministerium warnt

vor 2 tagen - 13 Januar 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) - Das Landwirtschaftsministerium hat Farmer gebeten, sich auf einen möglichen Schädlingsbefall und mögliche Krankheitsausbrüche in den Anbauregionen einzustellen, die durch die guten Regenfälle...

Schuldeneintreibung fortgesetzt

vor 4 tagen - 11 Januar 2021 | Wirtschaft

Von K. Kambowe und S. Balzar, Rundu/Windhoek Der Stadtrat von Rundu hat vergangene Woche verlauten lassen, dass das Inkassounternehmen Redforce Debt Management die Schuldeneintreibung in...

Kontinuitätshilfe angelaufen

1 woche her - 08 Januar 2021 | Wirtschaft

Von Eberhard Hofmann Windhoek Das Rettungspaket wird jetzt umgesetzt, nachdem es Mitte Dezember zwischen der Entwicklungsbank und KfW vertraglich festgelegt wurde. Das Programm...

StartUp Namibia besucht Swakopmund

1 woche her - 08 Januar 2021 | Wirtschaft

Swakopmund/Windhoek (sb) - StartUp Namibia hat seine Aktivitäten auf den Küstenort Swakopmund ausgeweitet und ein sogenanntes Pop-up-Camp eingerichtet, das Mitte Dezember vergangenen Jahres startete und...

AfCFTA-Abkommen tritt in Kraft

1 woche her - 06 Januar 2021 | Wirtschaft

Windhoek (Nampa/sb) - Namibia ist bereit, die Handelsmöglichkeiten zu nutzen, die das kürzlich in Kraft getretene Abkommen der sogenannten African Continental Free Trade Area (AfCFTA)...

MK-Seuche in Oshikoto ausgebrochen

1 woche her - 04 Januar 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (Nampa/hf) - Das Veterinäramt meldet den Ausbruch der Maul- und Klauenseuche (MKS) im Dorf Onamulunga in der Region Oshikoto. Seit dem 28. Dezember,...

Ombudsmann kritisiert

vor 3 wochen - 24 Dezember 2020 | Wirtschaft

Windhoek (OT/hf) - Die Zentrale Beschaffungskommission Namibias wehrt sich gegen den kritischen Befund des Ombudsmannes, der das Verfahren zur Anstellung von Personal scharf kritisiert. Die...

Anschub für Jungunternehmer

vor 3 wochen - 21 Dezember 2020 | Wirtschaft

Von Eberhard Hofmann Windhoek Strikte Darlehensbedingungen der Handelsbanken für angehende Kleinunternehmen (MSMEs: Micro, small & and Medium enterprises) werden ständig bemängelt. Neugründung werde dadurch...

Omeya in der Bredouille

vor 1 monat - 15 Dezember 2020 | Wirtschaft

Von Elvira Hattingh & E. Hofmann Windhoek Aus der Alternative der Bankrotterklärung der zuständigen Entwicklungsgesellschaft – sie nennt sich Ogro: Omeya Gholf en...

Auktionator gesucht

vor 1 monat - 14 Dezember 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (El. Hat/hf) - Die namibische Karakul-Banche, bekannt als Swakara, muss sich im neuen Jahr im Ausland um ein anderes internationales Auktionshaus bemühen. Die langjährig...