30 April 2018 | Energie

Ombepo Windpark jetzt eingeweiht

Energieminister Alweendo freut sich über Erfolg und stellt neue Ziele

Bei der Einweihung des Ombepo-Windparks bei Lüderitzbucht gab Energieminister Alweendo bekannt, dass die namibische Regierung Gemeinschaftsprojekte wie diese vorantreiben wolle. Demnach will die Regierung bis zum Jahr 2030 bis zu 750 MW Elektrizität aus namibischen Anlagen gewinnen.

Von Frank Steffen

Windhoek/Lüderitzbucht

Hatte die Entwicklungsbank von Namibia (DBN) noch im August 2017 bekanntgegeben, dass sie der Firma „Ombepo Wind Farm“ ein Darlehen von 118 Millionen Namibia Dollar gewährt hatte, bestätigte die Pressesprecherin von InnoSun, Usuta Imbili, zu jenem Zeitpunkt, dass der Ombepo-Windpark mit seinen drei Türmen nord-östlich der Stadt Lüderitzbucht, zu einem Kostenpunkt von 180 Millionen N$, die erste alternative Stromversorgungsanlage dieser Art in Namibia sei (AZ berichtete).

Imbili hatte betont, dass die Anlage mit den drei Windturbinen noch im August 2017 angeschlossen werde, weshalb es schon erstaunt, dass die Regierung erst jetzt ein solches Erfolgserlebnis amtlich in Betrieb nimmt. Diese Aufgabe übernahm der relativ neue Minister für Bergbau und Energie (MME), Tom Alweendo, am vergangenen Donnerstag in Lüderitzbucht und betonte bei dieser Gelegenheit die Bedeutung und Wichtigkeit dieser Art Anlagen: „Alternative Strombeschaffung in Form von Solaranlagen sowie Windparks sind die Lösung, die Namibia dazu verhilft, zu einem wesentlichen Maß selbstversorgend zu werden, was die Elektrizitätserzeugung anbetrifft.“

„Das Bild ändert sich langsam aber sicher, denn bisher waren wir von Importen aus Südafrika, Sambia und Simbabwe abhängig, aber wir nähern uns unserem Ziel, laut dem wir im Jahr 2030 mindestens 70% unseres Stromverbrauchs selbst herstellen werden“ erklärte Alweendo stolz und erinnerte daran, dass das Ombepo-Windparkprojekt gemäß dem Refit-Programm (nationales Programm für erneuerbare Energien), etwa 5MW Elektrizität in das Netz des namibischen Elektrizitätsvertreibers NamPower einspeisen wird. Projekt wie die Omburo-Solaranlage unweit Oma­rurus und einer weiteren bei Aussenkehr seien bescheidene Anfänge gewesen.

Der Staat habe sein Konzept und somit die Ziele erweitert und will durch die Umsetzung der Strategie zur Herstellung von Alternativenergie, spätestens im Jahr 2020 zwischen 400 und 600 MW Elektrizität in Namibia selbsterzeugen (bis 2022 sollen es sogar 755MW sein). Wenn bisher einige Privatfirmen sowie das UN-Gebäude oder das Umweltministerium eigene Solaranlagen zur Selbstversorgung erbaut hätten, so werde die Regierung bis spätestens 2020 alle Schulen und Krankenhäuser ebenfalls mit Solaranlagen ausrüsten. Das ländliche Gebiet Namibias sollte bis 2020 zu 35% bis 50% in die landesweite Stromversorgung eingebunden sein.

Indessen sollte der Park in Lüderitzbucht laut Imbili nicht die einzige Anlage von InnoSun bleiben, sondern entsteht ein weiterer 8 MW-Windpark, unter dem Namen „#Oab“, in der Nähe von Elizabeth Bay.

Gleiche Nachricht

 

Stromtarif wird leicht angehoben

1 woche her - 30 April 2021 | Energie

Windhoek (sno) - Der Elektrizitätskontrollrat (Electricity Control Board, ECB) hat sich entschlossen, den Stromtarif für Großabnehmer wie Stadtverwaltungen, Bergbauunternehmen und regionale Stromversorger mit 2,92 Prozent...

Spritpreise steigen im März

vor 2 monaten - 01 März 2021 | Energie

Windhoek (sb) - Der Preis für Benzin und Diesel steigt in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch jeweils um 80 Cent pro Liter. Das gab...

Spritpreise im Januar unverändert

vor 4 monaten - 05 Januar 2021 | Energie

Windhoek (jl) - Das Ministerium für Bergbau und Energie (MME) hat in einer Pressemitteilung am gestrigen Montag, 4. Januar, mitgeteilt, dass sich der Preis von...

Keine Genehmigungen für Treibstoffhandel

vor 4 monaten - 22 Dezember 2020 | Energie

Windhoek (ste) - Das Ministerium für Bergbau und Energie (MME) gab gestern bekannt, dass das ehemals verkündete Moratorium für die Vergabe von Genehmigungen für den...

Zwei weitere Solaranlagen

vor 4 monaten - 18 Dezember 2020 | Energie

Von Frank Steffen & Nampa, Windhoek Am Mittwoch unterzeichnete der staatliche Stromversorger NamPower Vereinbarungen im Rahmen seiner Fünfjahres-Unternehmensstrategie für die Zeitspanne 2019 bis 2023. Dabei...

Treibstofflager wird überprüft

vor 5 monaten - 08 Dezember 2020 | Energie

Das Ministerium für Bergbau und Energie bestätigte nun in einer Presseerklärung, dass es einen Öltanker nach Walvis Bay bestellt habe, der am 1. Dezember am...

Tsumkwe soll Strom erhalten

vor 5 monaten - 27 November 2020 | Energie

Von Ester Kamati & Frank Steffen, Windhoek/Tsumkwe Vor knapp einer Woche war Tom Alweendo, der Minister für Bergbau und Energie (MME), in den Nordosten Namibias...

Swakop fordert mehr Erongo-RED-Anteile

vor 5 monaten - 20 November 2020 | Energie

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Swakopmund fordert mehr Anteile bei dem regionalen Stromversorger ErongoRED. Der örtliche Stadtrat hat jetzt den Aufsichtsrat des Stromversorgers beauftragt, dieses Thema...

Ölpreis stabilisiert lokale Treibstoffpreise

vor 7 monaten - 02 Oktober 2020 | Energie

Windhoek (ste) - Der Benzinpreis bleibt vorerst unverändert auf 11,65 N$ pro Liter, während der Tarif für 50ppm-Diesel ab dem 7. Oktober 2020, um 40...

Sprit wird erneut teurer

vor 8 monaten - 01 September 2020 | Energie

Windhoek (cev) – In der heutigen Nacht von Dienstag auf Mittwoch werden Benzin und Diesel um 30 beziehungsweise 15 Cent pro Liter teurer. Die Gründe...