24 September 2020 |

„Ombazu Ndjiritutumuna“ - Nachhaltiges Kulturerbe

Windhoek (sb) - Die „Namibian Heritage Week“, findet in diesem Jahr unter dem Motto „Ombazu Ndjiritutumuna“ beziehungsweise „Building Cultural Resilience - The new normal“ statt. Das Thema befasst sich mit der Nachhaltigkeit unseres Kulturerbes und Namibier sollen dadurch ermutigt werden, die natürlichen und kulturellen Ressourcen des Landes zu schützen und zu erhalten.

Das Namibische Nationalmuseum in Windhoek bietet aus diesem Anlass vom 21. bis zum 27. September verschiedene Ausstellungen an. Im Vordergrund stehen Themen wie der Klimawandel und Wege, damit umzugehen. Dafür wurde eigens das „Ombombo-Klassenzimmer“ eingerichtet, ein mobiler Präsentationsraum, in dem über das Erreichen der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals, SDG) referiert wird. Das gemeinsame Streben nach einer besseren Zukunft ist hier das Hauptaugenmerk.

Auch Vorträge im Bereich der Naturwissenschaften und der Archäologie werden in dieser Woche im Museum gehalten. „Kultur sollte man nicht nur als eine gesonderte Einheit betrachten, sondern als großes Ganzes“, sagt Benson Muramba von der Naturkundeabteilung des Museums. Seiner Ansicht nach kann auch die Fauna und Flora des Landes als Kulturerbe angesehen werden. „Touristen beispielsweise kommen her, um sich die Nationalparks anzusehen“, so Benson. Dies sei eine Einnahmequelle und somit sehr wichtig für das Land und die Entwicklung. „Wir wollen die Leute auf die Wichtigkeit der Zusammenhänge aufmerksam machen“, sagte er.

Aufgrund von COVID-19 seien die Veranstaltung nicht ganz so gut besucht wie sonst. In den vergangenen Jahren hätten vor allem auch zahlreiche Kinder die angebotenen Aktivitäten beigewohnt. „Wir haben uns in diesem Jahr dazu entschlossen, nur mobile Ausstellungen anzubieten“, sagte eine der Dokumentarinnen des Museums. „Aus diesem Grund waren wir auch in der Lage, alles ins Auto zu packen und den Schülern der St Georges Schule vorzuführen.“ Gestern hat zudem eine Schatzsuche im Independence Memorial Museum für Schüler der zehnten Klasse stattgefunden. Interaktive Spiele und Fragen standen auf dem Programm. Ziel sei es, den Kindern auf eine lebendige Weise die Geschichte und die verschiedenen Kulturen des Landes näherzubringen.

Gleiche Nachricht

 

COVID-Auflagen weiter gelockert

vor 9 stunden | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Nach Ende der aktuellen COVID-19-Auflagen in der Nacht von gestern auf heute (Mittwoch auf Donnerstag) hat Präsident Hage Geingob gestern neue...

Feldfeuer in Etoscha wütet mehr als elf Tage lang

vor 9 stunden | Natur & Umwelt

Ein von Veldbränden dunkelgefärbter Himmel, fliehende Tiere und kaum Löscharbeiten – dieses Bild gibt es nunmehr seit mehr als elf Tagen im Etoscha-Nationalpark. Gestern hat...

Krätze-Ausbruch in San-Gemeinden im Norden

vor 9 stunden | Gesundheit

Windhoek (NMH/sb) - In der Kavango-Ost Region haben laut Gesundheitsministerium seit Beginn des Jahres über 600 Menschen, darunter vorwiegend San, einen als Krätze bekannten Hautauschlag...

Jugend stärker in Naturschutz einbinden

vor 9 stunden | Natur & Umwelt

Das Umweltministerium (MEFT) unterzeichnete gestern gemeinsam mit dem Nationalen Jugenddienst (National Youth Services, NYS) eine Absichtserklärung mit dem Ziel, die namibische Jugend in den Bereichen...

Kampf gegen Hitze und Feuer

vor 9 stunden | Natur & Umwelt

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek„Wir waren alle am vergangenen Wochenende am Boden zerstört, nachdem ein Teil unseres Lieblingscamps, der renovierte Hauptbereich von Onguma Tree Top, durch...

Mutmaßlicher Mörder begeht Suizid

vor 9 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (sb) - Ein 39-Jähriger soll am Dienstagabend seine Freundin und kurz darauf sich selbst mit einer 9 mm Pistole erschossen haben. Das gab die...

Geländewagen für den Schutz der Nashörner

vor 9 stunden | Natur & Umwelt

Vergangene Woche übergab der B2Gold-Rhino-Goldbarrenfonds ein Patrouillenfahrzeug an den Save The Rhino Trust (SRT). Einige Gebiete der Nashörner im Nordwesten des Landes sind durch den...

Jong! Was is in Hage Gottfried gefahren?

vor 9 stunden | Glosse

Getret´ner Hund jault. Der zweifache Omupräsidente, einmal als Landesoberhaupt und dann noch der Partei, die sich für die Größte aller Zeiten hält, steht seit vergangenem...

Vor 50 Jahren

vor 9 stunden | Geschichte

SOLL CABORA BASSA ZERSTÖRT WERDEN?Rio de Janeiro — Internationale Streitkräfte planten, von Sambia aus in Mosambik einzudringen, um Cabora Bassa (wo Staudamm und Kraftwerk gebaut...

Zwischen Litho-Platten, Briefmarken und Fischen – Adolf Stephan

vor 9 stunden | Lokales

Adolf Stephan, zuletzt über ein Jahrzehnt Korrekturleser bei der Allgemeinen Zeitung, hat im Druckereigewerbe vielseitige Spuren hinterlassen. Als die Gesundheit nicht mehr mitmachen wollte, hat...